ATM Recyclingsystems schließt Kooperationsvertrag mit SSAB Hardox®

Schon seit vielen Jahren sind die Metallrecyclinganlagen der Firma ATM Recyclingsystems für ihre gute Qualität und lange Lebensdauer bekannt. Nun wurde die Kooperation mit der Marke Hardox® wear plate im Bereich der Verschleißteile noch weiter ausgebaut.

 „Durch den Einsatz von Hardox® wear plate ergeben sich viele weitere Vorteile für unsere Kunden“, freut sich Andreas Anbauer, Geschäftsführer bei ATM Recyclingsystems. So gelten vor allem die größere Robustheit und Widerstandsfähigkeit der Maschinen als zentrale Vorteile. Für die Fertigung der Verschleißteile verwendet ATM, je nach Kundenanforderung, Hardox® 450 bis 600.

Bis zu 700 Tonnen an Blechstücken paketiert beispielsweise eine ArnoPress 350-K im Dauerbetrieb pro Tag. Dabei ist die Maschine enormen Belastungen und Kräften ausgesetzt. Der Dauerbetrieb verlangt den Maschinen einiges ab und setzt perfekte Qualität in den Bereichen Material und Engineering voraus. Besonders belastet werden dabei die sogenannten Verschleißbleche, welche beim Pressvorgang in direktem Kontakt mit dem Recyclingmaterial sind.



„Die Widerstandfähigkeit unserer Verschleißbleche beeinflusst die Lebensdauer der gesamten Anlagen. Um unseren Kunden optimale Qualität im Bereich der Verschleißteile zu garantieren, haben wir schon seit längerer Zeit mit Hardox® zusammengearbeitet. Der Ausbau der Kooperation als offizieller Hardox® wear plate Partner war daher der ein wichtiger Schritt,“ erklärt Anbauer.

Die Vorteile die sich daraus für den Kunden ergeben sind vielfältig. Zum einen werden die Standzeiten der Maschine verlängert, zum anderen folglich auch die gesamten Prozesskosten für den Kunden reduziert. Kunden sparen durch die längeren Serviceintervalle Zeit und Geld, während die Leistungsfähigkeit ihrer Maschinen in vollem Ausmaß erhalten bleibt.

Mehr Infos unter http://ad.atm-recyclingsystems.com/

Über die ATM Recyclingsystems GmbH

ATM steht für Arnold Technologie für Metallrecycling, basierend auf mehr als 80 Jahren Erfahrung und ist ein Leitbetrieb der ASCO Gruppe. Das Unternehmen entwickelt, plant, fertigt und serviciert weltweit Metallrecyclingsysteme für die Aufbereitung von Sekundärrohstoffen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ATM Recyclingsystems GmbH
Josef-Ressel-Gasse 8
A8753 Fohnsdorf
Telefon: +43 (3573) 27527-0
Telefax: +43 (3573) 27527-390
http://www.atm-recyclingsystems.com

Ansprechpartner:
Sandrina Harrer, MA
Marketing
E-Mail: s.harrer@atm-recyclingsystems.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel