Gemeinsam Lösungen finden

Seit vielen Wochen verändert die Corona-Pandemie unseren Alltag. Schutzmaßnahmen vor einer Ansteckung sind ein Muss, vor allen Dingen bei Risikogruppen. Mitarbeiter in Alten- und Pflegeheimen können den vorgegebenen Mindestabstand durch Ihre Tätigkeit in der Regel nicht einhalten. Gesichtsmasken sind ein Minimum an Schutz, um eine mögliche Ansteckung zu vermeiden, doch der Mangel an Schutzausrüstung ist derzeit ein großes Problem.

Es ist zurzeit geradezu unmöglich auf dem freien Markt, beim Katastrophenschutz oder der Bundeswehr Schutzmaterial zu erstehen. Eine Mitarbeiterin des Seniorenpflegehaus Sonnenhang hatte eine Idee und ein Muster für eine 2-teilige Kunststoffmaske. So fragte sie bei uns in Altenkirchen die Fertigung eines Kunststoffteils an.

„Es war für uns bei WERIT überhaupt keine Frage. Unsere Konstruktion und Entwicklung setzte das nötige Kunststoff-Element, welches später mit einer Schutzfolie zu einer Maske komplettiert wird, sofort mit einem 3-D Drucker um und wir belieferten das Pflegeheim mit diesen praktischen Helfern“, so der Geschäftsführer Tilo Stein.



Die Schutzfolie ist ein Artikel, der von den Mitarbeitern des Pflegeheims organisiert werden kann und regelmäßig ausgetauscht wird. In solchen Zeiten müssen alle zusammenhalten, um eine Ansteckung zu verhindern, denn in den letzten Wochen sind die Krankheitsfälle und Todesfälle in Altenheimen stark angestiegen. Gerne leisten wir bei WERIT einen Beitrag, um diese Zahlen nicht weiter steigen zu lassen. Gemeinsam gegen Corona, denn Für Menschen in Pflegeheimen wie in Mehren, auf die die Risikofaktoren zutreffen, ist es besonders wichtig, einer Infektion vorzubeugen.

Über WERIT Kunststoffwerke W. Schneider GmbH & Co.KG

Die WERIT Gruppe mit Stammsitz Altenkirchen (Deutschland) steht für innovative Produkte primär aus Kunststoff und beschäftigten europaweit mehr als 600 Mitarbeiter an elf Standorten. Geschäftsfelder der Firmengruppe sind Industrieverpackungen (IBC/Intermediate Bulk Container, Behälter und Paletten), Haustechnik (Heizöltanks, Industrietanks, Sanitärprodukte) sowie Spezialprodukte (Kunststoffschrauben und -muttern, Haus- und Gartenartikel). Gewachsenes Know-how aus unzähligen Anwendungen bildet das Fundament für die Herstellung von Serienteilen auf selbst entwickelten Produktionsanlagen mit hoher Fertigungstiefe: Spritzgusstechnik (Ventile, Lager-, Transportbehälter und Paletten, Sanitärprodukte, Schrauben und Muttern) Blasformtechnik (IBC, Heizöltanks, Industrietanks) oder Metallverarbeitung (Profilierungsanlagen, Schweißanlagen z. B. für den IBC-Gitterrohrrahmen).

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

WERIT Kunststoffwerke W. Schneider GmbH & Co.KG
Kölner Straße
57610 Altenkirchen
Telefon: +49 (2681) 807-01
Telefax: +49 (2681) 807-200
http://www.werit.eu

Ansprechpartner:
Marketing-Manager Astrid Bath
Marketing
Telefon: +49 2681 807-01
E-Mail: marketing-team@werit.eu
Marketing-Assistant Natalie Dorkowski
Marketing
Telefon: + 49 2681 807-01
E-Mail: marketing-team@werit.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel