Putzgittergewirke für den Milliardenmarkt China

KARL MAYER Technische Textilien hat eine neue Schusswirkmaschine entwickelt und damit sein Angebot in diesem Produktsegment weiter differenziert. Der Newcomer, die WEFTTRONIC® II G, ist auf die Fertigung von leichten bis mittelschweren Gitterstrukturen spezialisiert. Die stabilen Rastertextilien werden als Putz- und Geogitter sowie Trägermaterial für Schleifscheiben eingesetzt – und auf der WEFTTRONIC ® II G äußerst effizient gefertigt. Die Produktivität im Bereich Geogitterfabrikation ist im Vergleich zur Vorläuferversion um 60 % höher. Zudem lassen sich preiswertere Garne zu hochwertigen Textilien verarbeiten. Die Kosten für das Glasfasermaterial sind um bis zu 30 % niedriger als bei der Herstellung von Drehergeweben. Die Technischen Garne werden dabei äußerst schonend auf der Maschine gehandelt. Diese Performance überzeugt. Zu Beginn 2019 wurde eine erste WEFTTRONIC® II G von dem polnischen Hersteller HALICO geordert, im Dezember folgten Aufträge aus China. „Bei unserer letzten Chinareise kurz vor Weihnachten konnten wir zwei Neukunden für unser Unternehmen begeistern“, freut sich Jan Stahr, Sales Manager von KARL MAYER Technische Textilien. Die beiden Unternehmen, Shandong Qiyad und Zibo Glasstex (Shandong Fiberglass), sind bedeutende Branchenplayer. Nach dem Kauf jeweils einer Maschine signalisierten sie Interesse an Investitionen in weitere WEFTTRONIC® II G-Modelle.

Ein Familienunternehmen mit Einfluss


Shandong Qiyad ist ein Unternehmen im privaten Besitz der Familie Ma. Senior Mr. Ma Xingwang hält die Beteiligung an zwei weiteren Firmen, die jeweils von seinem Sohn und seinem Neffen geführt werden. Die Betriebe produzieren auf insgesamt rund 750 Webmaschinen und bieten damit Effizienzpotenzial: Je nach Produktqualität lassen sich mit einer WEFTTRONIC® II G zwischen 13 und 22 Webmaschinen ersetzen. Die Umstellung auf eine neue Technologie und eine „State of the Art“-Maschine begleitet KARL MAYER Technische Textilien durch eine intensive Servicebetreuung. Die gute Partnerschaft führte schon zu Weiterempfehlungen. „Während der Gespräche hat uns die Familie Ma auch anderen potenziellen Kunden vorgestellt“, sagt Jan Stahr. Die Heimatregion von Shandong Qiyad, Shanxian in der Provinz Shandong, ist bekannt für ihre Putzgitterproduktion. Rund 5.000 Webmaschinen laufen hier. Die Unternehmen sind in einer Assoziation organisiert. Mit einigen von ihnen ist Jan Stahr bereits in der Terminfindung für eine Testanlage.

Ein Staatsunternehmen mit vertikal integrierter Fertigung

Zibo Glasstex ist staatlich geführt und besser unter dem Namen Shandong Fiberglass bekannt. Das Unternehmen hat sich als Hersteller von Fasern, Rovings und Textilien aus Glas international einen Namen gemacht. Es gehört zu den Top-5-Herstellern von Glasfasergarnen in China. Zu seinen Kunden in diesem Bereich zählen Produzenten in Osteuropa, die bereits Maschinen von KARL MAYER Technische Textilien betreiben. Nach der erfolgreichen Technologieeinführung mit der ersten WEFTTRONIC® II G plant Zibo Glasstex einen Ausbau seiner Fertigungskapazitäten. Laut eigenen Angaben will das Unternehmen einen Markt mit einem jährlichen Volumen von 2 Milliarden Quadratmetern Glasfasermaterial bearbeiten und dabei einen signifikanten Marktanteil erreichen. Hierfür will Zibo Glasstex mittelfristig in weitere Maschinen investieren.

Flexibilität im Test

Um die Möglichkeiten der neuen WEFTTRONIC® II G bei der Herstellung von Gitterstrukturen aus Glas besser kennenzulernen, steht ab Juni 2020 bei KARL MAYER (CHINA) in Changzhou eine Maschine für Kundenversuche bereit. Für einen vielfältigen Fertigungsprozess gibt es eine breite Range an Ausstattungsoptionen und Musterungsmöglichkeiten. Bei Verarbeitungsversuchen können die unterschiedlichen Angebote getestet werden. Durch Arbeiten an der Maschine können die Kunden ein Gespür dafür entwickeln, wie die Konstruktion der Ware ihre Eigenschaften und den Produkt-Output beeinflusst und wie sich dieser Zusammenhang für mehr Effizienz nutzen lässt. Werden beispielsweise die quadratischen Zellen eines Textilgitters mit einer niedrigen Maschendichte der Wirkfäden gebildet, haben die Schussfäden eine hohe Verschiebefreiheit in der Struktur. Die Ware ist relativ instabil, wird aber mit einem hohen Output gefertigt. Glasgitterhersteller auf der Suche nach mehr Effizienz können auf der WEFTTRONIC® II G bei KARL MAYER (CHINA) gewirkte, eigenschaftsgleiche Pendants zu ihren bisherigen Produkten herstellen und untersuchen, ob sich Vorteile bieten. Die Performance-Profile der Textilprodukte werden dabei durch entsprechende Laborwerte nachgewiesen. Das Angebot zum Ausprobieren wird vor allem von Unternehmen mit vertikal integrierter Fertigung begrüßt. Sie stellen neben dem Textil auch das Glasfasermaterial her und können so die Verarbeitung der Garne aus eigener Produktion testen. Die Versuche werden vom geschulten Technikpersonal von KARL MAYER kompetent begleitet, da die WEFTTRONIC® II G auf einer für viele Glasgitterhersteller ungewohnten Technologie basiert. Bei den Tests können sich die Unternehmen zudem von der Bedienfreundlichkeit der Maschine überzeugen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

KARL MAYER Textilmaschinenfabrik GmbH
Brühlstraße 25
63179 Obertshausen
Telefon: +49 (6104) 402-0
Telefax: +49 (6104) 402-600
http://www.karlmayer.com

Ansprechpartner:
Ulrike Schlenker
Pressestelle
Telefon: +49 (6104) 402-274
Fax: +49 (6104) 40273274
E-Mail: ulrike.schlenker@karlmayer.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel