Corona-Hilfe: Zahlungsdienstleister Novalnet spendet an Caritas

Im Kampf gegen das Coronavirus unterstützt der Payment-Provider Novalnet den Deutschen Caritasverband mit einer Spende in Höhe von 5.000 Euro an die Kinderhilfe Bethlehem.

Das neuartige Virus hat inzwischen die ganze Welt erreicht. Insbesondere für die Armen und Schwachen hat die Lungenkrankheit fatale Folgen. Daher unterstützt die Novalnet AG mit ihrer Spende kranke Kinder im Caritas Baby Hospital in Bethlehem. Die Stadt im Westjordanland ist besonders stark von der COVID-19-Pandemie betroffen.


Unterstützung für Kinderkrankenhaus

„Kinder sind unsere Zukunft“, so Novalnet-CEO Gabriel Dixon. „Gerade die Kleinsten der Gesellschaft bedürfen unseres besonderen Schutzes. Daher ist es für uns nur selbstverständlich, dass wir uns hier engagieren. Das Caritas Baby Hospital in Bethlehem leistet außerordentliche Arbeit im Kampf gegen das Virus.“ Im Rahmen ihres sozialen Engagements unterstützt die Novalnet AG regelmäßig Projekte für Kinder, zum Beispiel über die Stiftung Schneekristalle, die Gewerkschaft der Polizei oder für Flüchtlingswaisenkinder aus Myanmar.

Caritas Baby Hospital wichtige Stütze im Kampf gegen Corona

Unterstützt und betrieben wird das einzige Kinderkrankenhaus Palästinas vom internationalen christlichen Hilfswerk Kinderhilfe Bethlehem. Neben dem normalen Klinikbetrieb leistet das Personal derzeit sein Bestmögliches, um die Ausbreitung des Coronavirus im Westjordanland einzudämmen.

Das Labor des Kinderkrankenhauses ist vom palästinensischen Gesundheitsministerium damit beauftragt worden, als einziges Krankenhaus in der Region Corona-Tests durchzuführen. Dabei betreten Patientinnen und Patienten mit Verdacht auf das Coronavirus nicht das Krankenhausgelände, sondern es werden nur die Laborproben in einem separaten Gebäude angeliefert. So ist gewährleistet, dass die kleinen Patienten, ihre Angehörigen und das Personal bestmöglich geschützt sind.

Novalnet ruft zu Spenden auf

Die Novalnet AG ruft auch die E-Commerce-Branche und die Öffentlichkeit zu Spenden auf. Hier geht’s zum Spendenportal der Kinderhilfe Bethlehem:

https://www.kinderhilfe-bethlehem.de/spenden

 

Bildquelle: Kinderhilfe Bethlehem/Meinrad Schade

Über die Novalnet AG

Die Novalnet AG, gegründet im Januar 2007, ist ein führendes europäisches Zahlungsinstitut für professionelle elektronische Zahlungsabwicklung. Payment-Service-Provider gibt es viele. Einen Full-Service-Payment-Provider wie Novalnet mit seinem einzigartigen Portfolio gibt es nur einmal. Dieses bietet alle gängigen Zahlungsarten mit allen nötigen Services komplett aus einer Hand: eine sichere Zahlungsabwicklung über Treuhandkonten der Novalnet AG, ein integriertes umfangreiches Risikomanagement zur Minimierung von Zahlungsausfällen und Betrug, eine automatisierte Rechnungsstellung, ein automatisiertes Debitoren- und Forderungsmanagement inkl. verschiedener Mahnstufen, kostenlosen und vollen technischen Support sowie zahlreiche Zusatzservices (z.B. umfangreiche Abonnement- und Mitgliederverwaltung, ein nützliches Affiliate-Programm etc.).

Der Vorteil für Online-Händler liegt in der Gesamtheit aller dieser vielfältigen Dienstleistungen unter einem Dach. Es bleibt ihnen erspart, mit unterschiedlichen Banken, Kreditkartenacquirern, Auskunfteien, Inkassounternehmen, Affiliate-Plattformen und Technologiepartnern (wie z.B. PCI) unzählige Verträge mit unterschiedlichen Laufzeiten und Gebühren abzuschließen. Bei Novalnet haben sie die Möglichkeit, mit nur einem Vertrag und nur einem direkten Ansprechpartner alle oben genannten Leistungen in Anspruch zu nehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Novalnet AG
Feringastraße 4
85774 Unterföhring
Telefon: +49 89 9230683-20
Telefax: +49 89 9230683-11
http://www.novalnet.de

Ansprechpartner:
Marco M. Runge
PR- & Marketing-Manager
Telefon: +49 89 9230683-20
Fax: +49 89 9230683-11
E-Mail: presse@novalnet.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel