Digitalisierungsprämie: Schnelle Umsetzung wichtig

Das Wirtschaftsministerium hat heute mitgeteilt, dass sich die Landesregierung auf die Ausweitung der bisherigen Digitalisierungsprämie zu einem Förderprogramm „Digitalisierungsprämie plus“ geeinigt hat. Der Baden-Württembergische Handwerkstag (BWHT) begrüßt die Entscheidung und erwartet eine schnelle Umsetzung.

„Gut, dass die Digitalisierungsprämie nun fortgesetzt wird und noch besser, dass das Fördervolumen deutlich angehoben wurde. Sie ist als niedrigschwelliges Angebot eine sehr gute Starthilfe für Digitalisierungsprojekte. Bei der Beantragung der im vergangenen Jahr ausgelaufenen Prämie lagen die Handwerksbetriebe mit an der Spitze. Die heutige Entscheidung wird der Digitalisierung des Handwerks einen weiteren Schub geben“, sagt Landeshandwerkspräsident Rainer Reichhold.

Eine echte Verbesserung zum alten Programm sei, dass die Unternehmen nun wählen könnten, ob sie einen Direktzuschuss oder ein Förderdarlehen mit Tilgungszuschuss beantragen. Gerade die Erfahrungen während der Coronakrise zeigten, dass der Bedarf zur schnellen Digitalisierung enorm sei. Wichtig sei allerdings, so Reichhold, dass die Prämie nun schnell beantragt werden kann. „Bereits mit dem Doppelhaushalt 2019/20 wurde die Fortsetzung der Digitalisierungsprämie beschlossen, bisher aber noch nicht umgesetzt. Wir gehen davon aus, dass es dieses Mal schneller geht.“



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Baden-Württembergischer Handwerkstag e.V.
Heilbronner Straße 43
70191 Stuttgart
Telefon: +49 (711) 263709-0
Telefax: +49 (711) 263709-100
http://www.handwerk-bw.de

Ansprechpartner:
Marion Buchheit
Pressesprecherin
Telefon: +49 (711) 263709-105
E-Mail: mbuchheit@handwerk-bw.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel