Zukunftssicher und zuverlässig: BITZER Ammonia Compressor Packs

Im Rahmen des Chillventa eSpecials 2020 präsentiert der Spezialist für Kälte- und Klimatechnik BITZER seine Ammonia Compressor Packs (ACPs) für industrielle Kälteanwendungen. Damit erhalten Kunden vollständig montierte, einsatzbereite Verdichtersätze, die vor Ort schnell und einfach installiert werden können.

Als Kältemittel ist Ammoniak aufgrund seiner hohen energetischen Effizienz und seiner herausragenden thermodynamischen Eigenschaften ideal für Industriekälteanlagen wie Eisbahnen, Lagerhäuser oder Großanlagen in der Lebensmittelindustrie. Da es weder Treibhaus- noch Ozonabbaupotenzial (GWP und ODP 0) besitzt, ist Ammoniak eine perfekte Option für umweltbewusste Unternehmen und zudem absolut zukunftssicher.

BITZER hat jahrzehntelange Erfahrung in der Fertigung von Ammoniak-geeigneten Komponenten – und bietet mit seinen Ammonia Compressor Packs auch höhere Kälteleistungen von je bis zu 3 MW (–10/35 °C). Jedes ACP enthält bis zu drei Verdichter sowie Motor, Ölabscheider und Ölkühlkreis.  Bedieneinheit, Economiser und Frequenzumrichter sind optional erhältlich.



Sicherheit und Effizienz für jede Betriebsbedingung
Eine ACP-Bedieneinheit sorgt in Verbindung mit der integrierten BITZER IQ Technologie für einen zuverlässigen und effizienten Betrieb der ACPs gemäß den jeweiligen Betriebsbedingungen. Die wichtigsten Sensoren sind redundant und die Bedieneinheit wurde mit proaktiver Regelung entwickelt, um die Systemzuverlässigkeit zu steigern. Dank ihrer Verbundsatzstrategie bieten die ACPs ein herausragendes Anlaufverhalten. Der Anlaufstrom ist um etwa die Hälfte geringer als bei einem Einzelverdichter mit derselben Kälteleistung. Das führt zu kleineren Komponenten und niedrigeren Installationskosten. Die Parallelschaltung mehrerer BITZER Schraubenverdichter und ihre intelligente Leistungsregelung gewährleisten eine hohe Effizienz besonders in Teillast. Zudem erhöht sie die Betriebssicherheit gegenüber Einzelverdichtern derselben Leistungsklasse.

Ihre sorgfältig durchdachte mechanische Konstruktion macht die ACPs äußerst servicefreundlich. Die Überwachung der Einsatzgrenzen mithilfe von Alarm- und Abschaltgrenzwerten sowie Betriebsparametern gewährleistet eine maximale Zuverlässigkeit. Sobald die Alarmgrenze überschritten wird, ergreift die Bedieneinheit automatisch Gegenmaßnahmen und sendet eine Meldung an die Hauptsteuerung.

Als unabhängiger Spezialist für Kälte- und Klimatechnik ist BITZER weltweit im Einsatz: Mit Produkten und Dienstleistungen für Kältetechnik, Klimatisierung, Prozesskühlung und Transport sorgt BITZER für optimale Temperaturbedingungen in Warenhandel, Industrieprozessen und Raumklimatisierung – immer vor dem Hintergrund größtmöglicher Energieeffizienz und Qualität. Mit Vertriebsgesellschaften und Produktionsstätten ist die BITZER Firmengruppe an 72 Standorten in 37 Ländern global vertreten. Inklusive Handels- und Dienstleistungspartnern erstreckt sich der Fertigungs-, Entwicklungs- und Vertriebsverbund von BITZER über fast alle Länder der Welt. Im Jahr 2019 erwirtschafteten 3.800 Mitarbeiter einen Umsatz von 808 Millionen Euro; der Aufwand für Forschung und Entwicklung lag bei 46 Millionen Euro.

Bildübersicht
Die Bildmotive dürfen nur zu redaktionellen Zwecken genutzt werden. Die Verwendung ist honorarfrei bei Quellenangabe „Foto: BITZER“ und Übersendung eines kostenlosen Belegexemplars. Grafische Veränderungen – außer zum Freistellen des Hauptmotivs – sind nicht gestattet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BITZER Kühlmaschinenbau GmbH
Peter-Schaufler-Platz 1
71065 Sindelfingen
Telefon: +49 (7031) 932-0
Telefax: +49 (7031) 932-147
http://www.bitzer.de

Ansprechpartner:
Patrick Koops
Head of Public Relations
Telefon: +49 (7031) 932-4327
Fax: +49 (7031) 932543-70
E-Mail: patrick.koops@bitzer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel