Optimal gesteuerte Fruchtreifung

Ein neuer photoakustischer Sensor von smartGAS misst bereits geringste Konzentrationen des Reifegases Ethylen mit sehr hoher Genauigkeit und ermöglicht so die Einhaltung strenger Qualitätsvorgaben im Obst- und Gemüsehandel.

Grundvoraussetzung für eine präzise Steuerung des Reifeprozesses ist die hochgenaue Messung der C2H4-Konzentration während der gesamten Lieferkette, also von der Ernte bis zur Anlieferung im Supermarkt. Dafür kommen spezielle C2H4-Sensoren zum Einsatz. Ein bewährtes Messprinzip ist die nichtdispersive Infrarot-Absorption (NDIR). Der Sensorspezialist smartGAS aus Heilbronn entwickelt und fertigt seit langem NDIR-Gassensoren zur Messung zahlreicher Gase und für verschiedenste kundenspezifische Anwendungen. Zukünftig bietet smartGAS seinen Kunden mit dem PAS-Sensor ein zusätzliches Messverfahren: die photoakustische Spektroskopie (PAS). Der photoakustische Sensor liefert dank seiner sehr hohen Selektivität und passgenauen spektralen Detektion des jeweiligen Gases auch bei geringsten C2H4-Konzentrationen hochpräzise Messergebnisse.

Gaskonzentration per Schall gemessen



Mit der photoakustischen Spektroskopie (PAS) steht zukünftig ein Messverfahren zur Verfügung, das selbst geringste C2H4-Konzentrationen erfasst. Der photoakustische Effekt beschreibt die Umwandlung von Lichtenergie in Schall. Die PAS-Sensoren messen Ethylen-Konzentrationen in einem Bereich von 5 bis 1.000 ppm mit einer Genauigkeitsabweichung von 1 Prozent vom Messwert zzgl. ±1.5 ppm. Zur automatischen Probenahme kann eine Pumpe angeschlossen werden. Der PAS-Sensor zeichnet sich durch eine sehr geringe Nullpunkt-Drift aus (< 1.5 ppm in 24 h) und kompensiert die Wasserdampf-Querempfindlichkeit automatisch auf Einflusswerte von unter 5 ppm. Der PAS-Sensor ist für den 24/7-Betrieb ausgelegt und lässt sich durch seine Bauform (3 Units) einfach in stationäre Geräte mit 19 Zoll-Gehäuse einbauen.

Über die smartGAS Mikrosensorik GmbH

Die smartGAS Mikrosensorik GmbH entwickelt und produziert zuverlässige, präzise und wirtschaftliche Nichtdispersive-Infrarot-Absorptions-Sensoren (NDIR) für die Gasdetektion in den unterschiedlichsten Anwendungsbereichen. Zum Produktangebot zählen Sensoren für die Gasanalyse, die Prozessmesstechnik und Raumluftüberwachung, Geräte sowie Einbau- und Kundenlösungen. Ausgehend von den verfügbaren Standardsensoren bietet smartGAS auch die kundenspezifische Anpassung an die jeweilige Kundenanforderung an – von einer Modifizierung des Messbereichs bis zur Entwicklung einer völlig neuen Lösung ist alles möglich. Das Unternehmen beschäftigt heute mehr als 20 Mitarbeiter am Firmensitz in Heilbronn.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

smartGAS Mikrosensorik GmbH
Hünderstraße 1
74080 Heilbronn
Telefon: +49 (7131) 797553-0
Telefax: +49 (7131) 797553-10
http://www.smartgas.eu

Ansprechpartner:
Julia Marie Wolff
Public Relations
Telefon: +49 4181 92892-16
Fax: +49 4181 92892-55
E-Mail: jmw@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel