Ursache für AU-Tage: Rückenbeschwerden

Der Hauptgrund für Krankmeldungen in Deutschland und Europa sind nach wie vor Rückenbeschwerden.

Rückenschmerzen und andere MSE (Muskel Skelett Erkrankungen) stellen nicht nur eine Gefahr für die Gesundheit von Arbeitnehmern dar, sondern durch den Ausfall von Fachkräften entstehen so Kosten in Milliardenhöhe für Unternehmen und die Wirtschaft.


Viele der Ursachen für die Entstehung von MSE lassen sich minimieren und durch einfache Maßnahmen, wie dem Einsatz von Anti-Ermüdungsmatten, kann sinnvolle Prävention betrieben werden.

Die Zahlen:

Der DAK Gesundheitsreport meldet, dass Muskel-Skelett-Erkrankungen in 2018 für 324,8 AU je 100 Versicherte verantwortlich mit mit 20,9% an der Spitze aller Ursachen für Krankmeldungen liegt. Andere Verletzungen liegen mit 12,3% weit dahinter.

Rückenerkrankungen sind unter den Muskel-Skelett-Erkrankungen die weit verbreiteteste Ursache für Krankmeldungen.

Entstehung von MSE und Rückenproblemen?

Hauptursache für diese Erkrankungen sind mangelnde Bewegung und fehlerhafte Körperhaltung. Andauerndes Sitzen bei der Arbeit genau wie lange Stehphasen in einer Position kann zu Durchblutungsstörungen und Muskel-Skelett Erkrankungen führen.

Wie MSE (Muskel Skelett Erkrankungen) und Probleme mit dem Herz-Kreislauf-System entstehen wird hier in einem kurzen Video sehr anschaulich dargestellt.

Präventionsmaßnahmen:

Die oft schwerwiegenden gesundheitlichen Folgen für Angestelle und auch die damit verbundenen Kosten für Unternehmen können durch Prävention vermieden werden. Hierzu muss im Unternehmen die Wahrnehmung für die Gründe, die zu MSE führen erhöht werden. Arbeitsabläufe sollten optimiert und ergonomisch gestaltetet Arbeitsplätze gestaltet werden, höhenverstellbare Schreibtische für Büros und ergonomische Arbeitsplatzmatten für Steharbeitsplätze gehören in die Planung, um ein gesundes Arbeitsumfeld zu schaffen.

 

Über die COBA Europe GmbH

Seit 40 Jahren Ihr zuverlässiger Handelspartner für Arbeitsplatzmatten, Sauberlaufzonen, Industriegummi und mehr.
COBA bietet, als Hersteller und Großhändler ein einzigartiges, breites und tiefes Produktportfolio an.

Mit unserer langjährigen Erfahrung unterstützen wir den technischen Handel und Unternehmen aus den verschiedensten Industriezweigen mit vielseitigen Problemlösungen.
https://www.cobaeurope.com/de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

COBA Europe GmbH
Fuggerstraße 1c
41352 Korschenbroich
Telefon: +49 (2161) 2945-0
Telefax: +49 (2161) 2945-400
http://www.cobaeurope.com/de

Ansprechpartner:
Rüdiger Dalchow
Telefon: +44 (116) 2401000
E-Mail: rdalchow@coba.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel