>> Lesestoff, interessante Berichte & Top-News

Pair&Play mit Ivanti Wavelink Velocity Web/TE und NIMMSTA Handrückenscanner HS 50 in der Supply Chain

Der NIMMSTA HS 50 ist bereits in der Ivanti Velocity Web/TE Anwendung integriert. Bestehende Systeme der Supply Chain werden dadurch ohne aufwendige Integration auf dem HS 50 mit Touch Display dargestellt. Eine Optimierung im Lagerbetrieb hinsichtlich Industrie 4.0 und FREEHAND SCANNING ist damit schnell und einfach umsetzbar.

NIMMSTA, Technologieführer des weltweit ersten Handrückenscanner mit Display verkündet seine Kooperation mit dem Softwareentwickler Ivanti. Die Ivanti® Velocity Telnet (TE) und Industrial Browser Lösungen ermöglichen es, bestehende Telnet- oder Web-Apps auf die modernsten mobilen Geräte, wie den NIMMSTA HS 50 mit Touch Display, zu übertragen. Die Allianz rationalisiert den Lagerbetrieb der Unternehmen, steigert die Produktivität und Zufriedenheit der MitarbeiterIn und gleichzeitig ist die Integration denkbar einfach.


Ivanti Wavelink Velocity
Die Ivanti Wavelink Velocity Anwendung ermöglicht es, bestehende Telnet- und Webanwendungen auf dem NIMMSTA HS 50, mit vollem Funktionsumfang nutzen zu können. Die Schnittstellenanforderungen des vorhandenen Warehouse-Management-Systems (WMS) und anderer Supply-Chain-Management-Systeme sind erfüllt und eine Migration oder Modifikation der Hostanwendung ist dadurch nicht erforderlich. Das gesamte Potenzial der Mobile-Computing-Hardware kann mit dieser Software ausgeschöpft werden und der Nutzen aller Technologieinvestitionen wird gesteigert.

„Velocity TE optimiert die herkömmlichen Anwendungen durch die automatische Erstellung einer modernen, grafischen HTML-Benutzeroberfläche auf Basis vorhandener Green Screens. Dadurch können unsere KundenInnen den touchfähigen NIMMSTA HS 50 in kürzester Zeit in jedes WMS integrieren, um dem Lagerpersonal die Arbeitsabläufe zu vereinfachen. Außerdem sind wir stolz verkünden zu können, dass unsere Telnet- und Web-Anwendungen seit Anfang des Jahres SAP S/4HANA® und SAP NetWeaver® zertifiziert sind,“ so Patrick Molemans, Senior Territory Manager, Ivanti.

Optimierung bestehender Prozesse mit Pair&Play
Immer mehr Unternehmen setzen im Lager auf Wearables, wie den NIMMSTA HS 50. Hinsichtlich Industrie 4.0 ist der HS 50 ideal, um die nötige Vernetzung sicherstellen zu können. Viele Unternehmen arbeiten seit Jahren mit dem gleichen Lagersystem und oftmals entsteht die Problematik, dass neuere Geräte mit dem bestehenden WMS nicht kompatibel sind bzw. nur sehr kosten- und arbeitsaufwendig eingebunden werden können. Infolgedessen können nicht alle Optimierungspotentiale ausgeschöpft werden.

Mit NIMMSTA und Ivanti wird nicht nur einen Prozessschritt im Lager, sondern die gesamte Wertschöpfungskette optimiert. Der NIMMSTA Handrückenscanner ermöglicht Scannen, Ablesen von Informationen sowie Eingaben über das Touch-Display in einer Arbeitsbewegung. Die Ivanti Technologie und der Touch-Handrückenscanner ermöglichen im Verbund freihändiges Scannen ohne, dass bestehende Hostanwendungen modifiziert werden müssen. Es ist keine Integration nötig. Für die Erstanwendung muss lediglich eine Verbindung hergestellt werden und sofort kann jeder Arbeitsprozess starten. Die resultierende Effizienzsteigerung beträgt ca. 40%.

„Die Kooperation bietet jedem KundenIn die Möglichkeit in wenigen Minuten den HS 50 einzusetzen, unabhängig des Supply-Chain-Systems. Damit haben alle schnell und einfach Zugang zu unserem Touch-Handrückenscanner,“ sagt Florian Ruhland, CEO, NIMMSTA, „Wir freuen uns sehr, dass Ivanti unser neuer Partner ist und wir gemeinsam die Prozesse vieler Unternehmen verbessern können.“

Benefits NIMMSTA & IVANTI

  • Pair&Play: Keine Programmierung notwendig für die Integration.
  • Kosteneffizient, da im Backend kein Integrationsaufwand bzw. -kosten entstehen.
  • Bestehende Telnet- und Webanwendungen bleiben unberührt.
  • NIMMSTA HS 50 und die Ivanti Velocity sind sofort arbeitsfähig.
  • FREEHAND SCANNING mit Touch-Steuerung erhört die Produktivität um bis zu 40%.
  • Individuelle Gestaltung des Touch Displays des HS 50.
  • Velocity Telnet- und Web-Anwendungen sind SAP S/4HANA® und SAP NetWeaver® zertifiziert.
Über die NIMMSTA GmbH

NIMMSTA wurde im Jahr 2019 in München gegründet. Die beiden Geschäftsführer der 2009 gegründeten AFR Engineering GmbH, Florian Ruhland und Andreas Funkenhauser, kamen aufgrund ihrer langjährigen Erfahrung in der Produktentwicklung von Industrie-PCs bei Datalogic auf die Idee des HS 50. Der Handrückenscanner wurde entwickelt, um Prozesse vor allem im Logistikbereich effizienter zu gestalten. Erfahren Sie mehr unter [url=http://www.nimmsta.com]www.nimmsta.com[/url].

Über Ivanti Wavelink
Die Ivanti Wavelink Software ermöglicht es Unternehmen, moderne mobile Technologie im Lager und in der gesamten Lieferkette zu nutzen, um die Produktivität und die Kommissioniergenauigkeit zu verbessern und Risiken zu reduzieren, ohne die Backend-IT-Systeme zu verändern. Die Software wurde bereits bei mehr als 10.000 Kunden auf über 5 Millionen Geräten eingesetzt. Ivanti Wavelink ist Teil von Ivanti, das IT- und Sicherheitsabläufe automatisiert, um Cloud-to-Edge zu erfassen, zu verwalten, zu sichern und zu pflegen. Ivanti hat seinen Hauptsitz in Salt Lake City, Utah, und verfügt über Niederlassungen auf der ganzen Welt. Für weitere Informationen besuchen Sie www.ivanti.de/wavelink und folgen Sie @GoIvanti.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NIMMSTA GmbH
Moosacher Straße 73
80809 München
Telefon: +49 (177) 464197-4
http://nimmsta.com

Ansprechpartner:
Teresa Wimmer
Marketing und Vertrieb
E-Mail: wimmer@nimmsta.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel