>> Lesestoff, interessante Berichte & Top-News

2+2 – Logistik- und Innovationsveranstaltung in San Francisco

Die „The International Air Cargo Association“ (TIACA) und die Messe München haben bekanntgegeben, dass die 2+2-Veranstaltung vom 21. bis 24. September im Hyatt Regency in San Francisco, Kalifornien, stattfinden wird. Die gemeinsame Veranstaltung, möglicherweise das erste internationale Treffen von Fachleuten der Branche seit Ausbruch der Corona-Pandemie, wird führende Vertreter der Luftfrachtbranche und Experten anderer Verkehrsträger sowie von Logistikdienstleistern zusammenbringen, um über Logistik und Innovation zu diskutieren.

„Wir freuen uns, gemeinsam mit unserem Partner, der Messe München, in diesem Herbst eine Veranstaltung zu organisieren, die es uns ermöglicht, uns wieder zu treffen, uns zu vernetzen, Beziehungen zu erneuern und neu auszurichten. Innovation in der Logistik ist das große Thema der Veranstaltung und wir erwarten, dass die Referenten und Diskutanten einzigartige Ideen, die sie aus ihren Erfahrungen in dieser Zeit der Krise sammeln konnten, mit uns teilen werden. Wir freuen uns darauf, internationale Teilnehmer bei dieser spannenden und interaktiven Veranstaltung in San Francisco willkommen zu heißen,“ erklärt Steven Polmans, Vorsitzender der TIACA.


Das 2+2 Programm umfasst:

  • 2 Tage umfassendes Konferenzprogramm auf hohem Niveau – sowohl für die Luftfracht- als auch für die multimodale Transportlogistikgemeinschaft. Diskussionen über die wichtigsten Herausforderungen der Branche und wie zukunftssichere Lösungen auf der Grundlage der in den letzten zwölf Monaten gezeigten Innovationen umgesetzt werden können.

Gefolgt von:

  • 2 Tage mit einem einzigartigen Erlebnis. Motto: nicht nur über Innovationen reden, sondern sie in Aktion sehen – mit einer speziell entwickelten Innovationsreise durch das Silicon Valley mit aufschlussreichen und spannenden Unternehmensbesuchen und praktischem Wissensaustausch.

„Die Partnerschaft zwischen TIACA und der Messe München zielt darauf ab, die inspirierendsten Treffpunkte für die Logistik-Community zu schaffen. Daher ist es konsequent, die Kräfte des TIACA Executive Summits und des transport logistic Americas Forums in San Francisco zu bündeln. Als erster Branchentreffpunkt nach dem Beginn der Pandemie dient er auch als Warm-up, bis wir uns zum air cargo forum Miami 2022 wieder in den USA treffen können“, ergänzt Gerhard Gerritzen, Mitglied der Geschäftsführung der Messe München.

Steven Polmans und Gerhard Gerritzen kommentieren gemeinsam: „TIACA und die Messe München sind sich bewusst, dass aufgrund der Corona Pandemie die Situation für physische Events immer noch herausfordernd ist. Aber nach sorgfältiger Überlegung und Überprüfung sind wir der Meinung, dass wir eine Live-Veranstaltung mit den notwendigen Vorkehrungen durchführen können. Unsere Teams stehen im ständigen Austausch mit allen Partnern und Dienstleistern, um eine flexible Rückerstattung im Falle einer Absage zu ermöglichen. Eine Buchung dieses einzigartigen Events ist daher für alle Teilnehmer risikolos möglich.“

Aktuelle Ankündigungen, regelmäßige Updates und weitere Informationen finden Sie auf den Websites aircargoforum.org und aircargoforum.org/conference/2plus2.

Über die Messe München GmbH

Die Messe München ist eine der weltweit führenden Networking-Plattformen. In Anlehnung an den Slogan "Connecting Global Competence", agiert die Messe München als globale Networking-Platt-form und bringt Entscheidungsträger aus allen Teilen der Welt zusammen. Das Portfolio der Messe München umfasst mehr als 50 Fachmessen für Investitions- und Konsumgüter sowie neue Technologien. Zu diesen Messen gehören unter anderem die Weltleitmessen bauma, BAU, IFAT und ISPO München. Die rund 200 Veranstaltungen der Messe München ziehen jährlich rund 50.000 Aussteller und 3 Millionen Besucher an.

Die Messe München verfügt über eines der modernsten Messegelände der Welt und mit ihren vier Standorte in Riem, das ICM – Internationales Congress Center München, das MOC Veranstal-tungscenter München und das Konferenzzentrum Nord ist sie in der Lage, alle individuellen Kun-denanforderungen zu erfüllen. Die Messe München ist auf ihrem Heimatmarkt sehr erfolgreich in München sowie in anderen Ländern. Sie ist auf allen wichtigen Wachstumsmärkten aktiv: China, Indien, Südafrika, Brasilien, Russland und der Türkei. Insgesamt ist die Messe München mit ihrem Netzwerk von Unternehmen und ausländische Agenturen in mehr als 100 Ländern vertreten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Messe München GmbH
Messegelände 1
81823 München
Telefon: +49 (89) 94920720
Telefax: +49 (89) 9499720729
http://www.messe-muenchen.de

Ansprechpartner:
Johannes Manger
PR Manager
Telefon: +49 (89) 949-21482
Fax: +49 (89) 949-9721482
E-Mail: johannes.manger@messe-muenchen.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel