>> Lesestoff, interessante Berichte & Top-News

Engagiert und verantwortungsvoll für Familie und Zukunft

Als industrielles Familienunternehmen sieht ROTON PowerSystems in Aspekten wie Innovation und Nachhaltigkeit tragende Säulen der Firmenphilosophie. Vor diesem Hintergrund freut sich der Spezialist für USV-Anlagen, ab sofort zum Netzwerk des VDE zu zählen – sowie folglich auf die neuen Impulse, Perspektiven und Möglichkeiten, Zukunft verantwortlich zu gestalten. Im Einklang mit langjährigem Engagement für den „Erfolgsfaktor Familie“ setzt die VDE-Mitgliedschaft ein weiteres Signal für Weitsicht sowie internes und gesellschaftliches Verantwortungsbewusstsein bei ROTON PowerSystems.

Technologisches Know-how und USV-Expertise entfalten sich in familiärer Atmosphäre: Das mag vermutlich ein erster Eindruck sein, den ein Besuch in der 2020 eröffneten ROTON PowerSystems Unternehmenszentrale in Bretten vermittelt. Es ist ein Eindruck, der sich als beständig und konsequent erweisen soll. Denn neben erfolgreichem fachlichem und wirtschaftlichem Handeln tragen positive Nachrichten und soziales Engagement zum Gesamtbild der Unternehmenskultur bei. Mit Eintritt in den Kreis der VDE-Unternehmen möchte ROTON PowerSystems sowohl seine fachliche Innovationskraft als auch die Zukunftsgestaltung im Sinne familienorientierter Lösungen stärken.


Neues Potential im VDE: Stärkung der bewährten Philosophie

Mit Bereitstellung zeitgemäßer und richtungsweisender USV-Lösungen ist bei ROTON PowerSystems auch ein weiter Blick über den eigenen Tellerrand geboten. So wurden bereits bedeutende Ereignisse und Groß-Events wie zuletzt die Ski-WM 2021 in Oberstdorf begleitet, die durch ROTON Miet USV-Anlagen an der Sprungschanze und im Stadion abgesichert war. „Durch solche verantwortungsvollen Einsätze erhalten wir immer neue Perspektiven auf unsere Verpflichtung. Nicht allein gegenüber Veranstaltern oder Teilnehmern, sondern besonders hinsichtlich unseres gesamten industriellen, wirtschaftspolitischen Wirkens“, erläutert Mark Bayrl, der als Leiter der Abteilung Miete bei ROTON PowerSystems die Abwicklung und Koordination des Projektes durchführte.

Mit dem Beitritt zum Verband der Elektrotechnik Elektronik Informationstechnik e.V. (VDE), möchte man bei ROTON PowerSystems durch aufgeschlossenes Netzwerken und einen konstruktiven Austausch die eigenen Ideen und Ideale als Impulse an andere Mitglieder senden. Zudem könne man selbst lange verfolgte Ziele, wie auch künftige Planungen durch die Verbandszugehörigkeit effektiver vorantreiben. Geschäftsführer Achim Pleyer fasst zusammen: „Unsere Mentalität und Kompetenzen lassen sich sehr gut mit den Funktionen und Zielen des VDE vereinen. Wir sind uns sicher, innerhalb des Netzwerks noch mehr bewegen zu können und freuen uns ebenso über das Potential, die Zukunftsgestaltung noch aktiver und effektiver mitanzupacken.“

Fortschritt mit familienfreundlichem Fokus

Die Ausrichtungen der beiden Unternehmensnetzwerke Erfolgsfaktor Familie und VDE setzen unterschiedliche Schwerpunkte, finden in der ROTON Unternehmenskultur jedoch hervorragend zusammen, erklärt Pleyer: „Als Familienunternehmen sind wir konsequenterweise auch ein familiäres und familienfreundliches Unternehmen im Interesse unserer Mitarbeiter. Das war schon immer unser Anspruch und das soll in Zukunft weiter Bestand haben. Im Kreise des Unternehmensnetzwerks „Erfolgsfaktor Familie“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend können wir uns diesbezüglich noch weiter stärken, bewusst Zeichen setzen und ein Statement abgeben.“

Die konkreten Maßnahmen und Angebote pro Familie zeigen sich bei ROTON PowerSystems in unterschiedlichen Ausprägungen. Nicht erst seitdem die Bedeutung des mobilen Arbeitens und des Home Office im Jahr 2020 rapide zunahm zeigt sich das Unternehmen beim Thema Arbeiten von Zuhause flexibel und zeitgemäß. Eine individuelle Abstimmung auf Partner, Kinderbetreuung und Familie gibt es beispielsweise schon länger. Eine angemessene technische Ausrüstung für den heimischen Arbeitsplatz wird ebenso bereitgestellt. Auch auf Angebote wie eine betriebliche Altersvorsorge können sich die ROTON PowerSystems Mitarbeiter verlassen.

Fachliche Präzision, flexibles Arbeitsumfeld

Mit hoher Flexibilität kommt das Unternehmen auch Mitarbeitern in und nach der Elternzeit entgegen, wie etwa durch individuelle Arbeitsmodelle und Teilzeitmöglichkeiten. Sandra Pawel ist im Marketing bei ROTON PowerSystems tätig und berichtet, wie sie ihre kreative Tätigkeit und die Rolle als Mutter vereinen konnte: „Kreativität ist einer der wichtigsten Aspekte meiner Arbeit, der einen nötigen Freiraum fordert. Der Wunsch, problemlos wieder in dieser Branche arbeiten zu können, war groß. Ein starres Teilzeitmodell wäre aber unter diesen Rahmenbedingungen undenkbar gewesen.“

Insbesondere der hohe Digitalisierungsgrad und die Vernetzung zwischen Geschäftsleitung und Abteilungen haben Frau Pawel motiviert und einen optimalen Einstieg ermöglicht: „Ganz besonders schätze ich die variable Einteilung der Arbeitszeit vor dem Hintergrund, dass ich jederzeit Ideen und Impulse entwickeln, festhalten und einbringen kann. Engmaschige Meetings und eine perfekt ineinandergreifende Organisation bilden eine stabile Basis, um das gebotene Potential auch effektiv umzusetzen.“ Sandra Pawels Erfahrungen zeugen von einer vorbildlichen Unternehmenskultur, die sich in Zeiten des Lockdowns als wichtiger denn je erweist. Für Mitarbeiter und deren Familien wie auch für das gesamte Unternehmen.

ROTON, der VDE, das Netzwerk für familienfreundliche Personalpolitik: Das sind unterschiedliche Organisation mit verschiedenen Schwerpunkten und Kompetenzen. Das Modell ROTON PowerSystems zeigt, dass in entscheidenden Aspekten großer Einklang herrscht und gemeinsame, übergeordnete Ziele bestehen. Insbesondere in dem Miteinanderarbeiten an einer erfolgreichen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Zukunft sieht ROTON PowerSystems von beiden Seiten großen Konsens und starke Triebkraft.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ROTON PowerSystems GmbH
Hermann-Beuttenmüller-Straße 25
75015 Bretten
Telefon: +49 (7252) 55788-0
Telefax: +49 (7252) 55788-11
http://www.roton-powersystems.de

Ansprechpartner:
Sandra Pawel
Marketing
Telefon: +49 (7252) 55788-36
E-Mail: marketing@roton-powersystems.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel