>> Lesestoff, interessante Berichte & Top-News

Gemeinsam gegen Funklöcher in Thüringen: Wirtschaftsministerium und Branche gehen einen weiteren wichtigen Schritt für mehr Mobilfunkanlagen im Freistaat

Thüringens Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee und der Geschäftsführer des Funkmasten-Anbieters NOVEC, Thomas Schoon, üben den Schulterschluss für ein leistungsstarkes Netz von Mobilfunkanlagen. In Ergänzung zu den bisherigen Vereinbarungen mit Mobilfunk-Infrastrukturanbietern baut die NOVEC nicht nur neue Anlagen, sondern nutzt als Tochter eines der großen Stromversorgungsunternehmen in Deutschland und in den Niederlanden, der TenneT, vorhandene Infrastruktur auf Hochspannungsmasten.

Die Suche nach geeigneten Standorten für Mobilfunkmasten im Freistaat wird künftig deutlich erleichtert. Eine entsprechende Absichtserklärung zur Bereitstellung von Landesliegenschaften für den Mobilfunkausbau haben Landesregierung und das infrastrukturausbauende Unternehmen NOVEC unterzeichnet. Flächen, die dem Freistaat, seinen Landesgesellschaften oder öffentlichen Anstalten gehören und sich für den Bau von Mobilfunkmasten eignen, können jetzt zügig bestimmt werden und sollen dank Musterverträgen zukünftig schneller erschlossen werden.

Für den zuständigen Minister für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitale Gesellschaft, Wolfgang Tiefensee, ist dies ein weiterer wichtiger Schritt hin zur Gigabit-Gesellschaft in Thüringen: „Wir brauchen beides: überall verfügbaren, stabilen Mobilfunk und Glasfaser bis in die Häuser – und dies nicht nur in den Ballungszentren. Hohe Erwartungen haben kleinere und mittelständische Unternehmen, Handwerk und Handel ebenso wie die Industrie an die Möglichkeiten, die sich nicht nur dank 5G, sondern auch mit einem wirklich flächendeckenden 4G-Netz eröffnen werden. Künstliche Intelligenz, e-Health, digital farming sind einige Beispiele für Innovationen, die eine gigabitfähige Infrastruktur benötigen. Wir als Freistaat möchten die Unternehmen, die sich für den Ausbau der Infrastruktur engagieren, dort unterstützen, wo dies in unseren Möglichkeiten liegt.“

Als ein echtes Plus für die Menschen in Thüringen bezeichnet Thomas Schoon, Geschäftsführer der NOVEC GmbH, die neuen Ausbau-Möglichkeiten. „Der Mobilfunk ist der Turbo der digitalen Gesellschaft – heute mit 4G und morgen schon mit 5G-Geschwindigkeit. Niemand darf hier zurückgelassen werden. Wir sind daher sehr froh, gemeinsam mit dem Freistaat Thüringen den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Deutschlandweit fehlen aktuell mehrere Tausend Mobilfunkmasten. Kooperation zu schaffen, Synergien zu nutzen und pragmatische Lösungen zu entwickeln ist das Gebot der Stunde. Wir wollen dazu beitragen, dass Thüringerinnen und Thüringer schon bald überall im Land problemlos im mobilen Netz unterwegs sind.“

Über die NOVEC GmbH

Die NOVEC GmbH ist als unabhängiger Infrastrukturanbieter zentraler Partner für Kommunen, Mobilfunknetzbetreiber und Eigentümer geeigneter Immobilien. Als Tochter eines der großen Stromversorgungsunternehmen in Deutschland und in den Niederlanden, der TenneT, baut NOVEC nicht nur neue Mobilfunkanlagen, sondern nutzt bereits vorhandene Infrastruktur des Mutterkonzerns und errichtet Mobilfunkanlagen auch auf Hochspannungsmasten, wo dies möglich ist. In den Niederlanden wird diese unkomplizierte und schnelle Lösung seit vielen Jahren erfolgreich praktiziert. NOVEC steht für jahrzehntelange Erfahrung eines Großkonzerns verbunden mit der Dynamik eines jungen Unternehmens.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

NOVEC GmbH
Auerbachstr. 12
14193 Berlin-Grunewald
Telefon: +49 (30) 265685-50
Telefax: +49 (30) 265685-51
http://novecmasten.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel