>> Lesestoff, interessante Berichte & Top-News

Seilzuggeber von FSG – das Original setzt Standards

Seit über 75 Jahren ist FSG Fernsteuergeräte führender Hersteller von Sensortechnologie. An vier Standorten in Deutschland entwickelt und fertigt das Unternehmen innovative Produkte zur Winkel-, Neigungs-, Längen- und Positionssensorik. Anwendung finden sie weltweit in Baumaschinen, in der industriellen Produktion, in Fahrzeugen und Anlagen des Schienenverkehrs, im Schiffbau sowie in zahlreichen anderen Branchen. Einige der FSG-Entwicklungen haben in ihrer Klasse den Standard gesetzt – beispielsweise die Seilzuggeber zur Längenmessung.

Als verlässliche Sensoren zur Längenmessung linearer Bewegungsabläufe sind Seilzuggeber unverzichtbar. Für die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in unterschiedlichsten Umgebungen sind bei FSG Fernsteuergeräte drei Standard-Baureihen von Seilzuggebern im Programm.

Die robuste Premium-Baureihe SL3000 mit Aluminiumgehäuse (optional auch V4A) ist für industrielle Anwendungen konstruiert, mit Messlängen bis zu 60 Metern. Ein mechanisches Meisterstück ist die bewegliche Seiltrommel im Gehäuse: Sie bewirkt, dass sich das Seil wieder sauber aufspult, wenn die Feder es zurückzieht. Die SL3000 ist ein Bestseller und setzt in Sachen Genauigkeit, Qualität und Langlebigkeit den anerkannten Maßstab für Seilzuggeber – das Original von FSG Fernsteuergeräte.

Für Messlängen bis zu 15 Metern gebaut ist die preisgünstigere Compact-Serie SL0. Wie ihre große Schwester besitzt diese Baureihe ein stabiles Gehäuse aus eloxiertem Aluminium, jedoch keine verfahrbare Messtrommel. Die SL0-Modelle sind daher im Vergleich zu der SL3000-Baureihe schmaler. Serienmäßig sind sie mit einem Faltenbalg am Seilauszug als Staub- und Korrosionsschutz ausgestattet.

Als kompakte, aber dennoch hochpräzise und vor allem preiswerte Ausführung mit Messlängen bis zu 10 Metern komplettiert die Baureihe SL00 (Basic) das Angebot. Dank ihres haltbaren Kunststoffgehäuses und ihrer schmalen Bauform sind diese Seilzuggeber besonders leicht und können auch auf engstem Raum verbaut werden.

Immer die passende Lösung

Auf diesem Standardprogramm bauen die nahezu unzähligen Varianten auf, mit denen FSG Fernsteuergeräte individuelle Kundenwünsche realisiert – auch in Kleinserien oder sogar als Einzelstück. Die Bandbreite reicht von bestimmten Materialien (V4A, Alu, Kunststoff) oder Sonderfarben für das Gehäuse bis hin zu Spezialausführungen wie z.B. dem Modell SL5 (Heavy Duty). Damit sind Seilzuggeber von FSG auch geeignet für den Einsatz unter schwierigen Bedingungen wie starke Verschmutzung, extreme Hitze oder Kälte, Korrosionsgefahr durch Meerwasser, in Nähe von Hochspannungsleitungen oder an Orten mit Explosionsgefahr.

Als Standard waren bei FSG-Seilzuggebern in allen Baureihen ursprünglich die hauseigenen Potentiometer bzw. Drehgeber mit ihren vielfältigen Signalausgängen, Anschluss- und Kombinationsmöglicheiten verbaut (z.B. CAN, PROFINET, HART-Protokoll und weitere). Inzwischen lassen sich alle Seilzuggeber von FSG Fernsteuergeräte aber auch mit Drehgebern anderer Hersteller sowie weiterem Zubehör kombinieren.

Die Experten von FSG Fernsteuergeräte haben dabei nicht nur das nötige Know-how für die jeweils beste Lösung: Dank der hohen Fertigungstiefe von 90 Prozent ist der Hersteller auch in der Lage, praktisch alle Bauteile einer Spezialausführung (auch elektronische) binnen kurzer Zeit selbst anzufertigen. Eigene Mess- und Testeinrichtungen sowie eine lückenlose Qualitätskontrolle stellen sicher, dass die Produkte einwandfrei das Haus verlassen.

Über die FERNSTEUERGERÄTE Kurt Oelsch GmbH

FSG FERNSTEUERGERÄTE ist ein führender Anbieter und Hersteller von Mess- und Sensortechnik. Die Unternehmensgruppe entwickelt Potentiometer, Dreh- und Seilzuggeber, Neigungssensoren sowie Joysticks und viele weitere Komponenten für nahezu alle Industriebereiche. Hauptsitz des 1946 gegründeten Unternehmens ist Berlin, drei weitere Werke stehen in Zernsdorf und Kablow in Brandenburg und in Heppenheim (Hessen). FSG Fernsteuergeräte beschäftigt ca. 500 Mitarbeiter. Mit einer hohen Fertigungstiefe von 90 Prozent ist das Unternehmen in der Lage, weitgehend unabhängig von Zulieferern zu agieren und auch individuelle Kundenwünsche, Kleinserien oder Prototypen rasch und in höchster Qualität herzustellen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FERNSTEUERGERÄTE Kurt Oelsch GmbH
Jahnstraße 68 + 70
12347 Berlin
Telefon: +49 (30) 6291-1
Telefax: +49 (30) 6291-277
https://www.fsg-sensors.de/

Ansprechpartner:
Isabell Nemitz
Public Relations
Telefon: +49 4181 92892-14
E-Mail: in@koehler-partner.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel