LGs Roboter übernehmen Koreas größten Flughafen

Südkorea bereitet sich auf das bedeutendste Wintersportereignis seiner Geschichte vor. Um den Ansturm der Sportler und Besucher der olympischen Winterspiele besser zu verkraften, setzt der größte Flughafen des Landes, der Incheon International Airport (IIA), auf Roboter von LG Electronics (LG). Seit kurzem unterstützt LG Reisende am IIA im Testbetrieb mit Airport Guide- und Reinigungs-Robotern. Der Airport Guide-Roboter wird den Flughafen durchstreifen und Besuchern Informationen und Hilfestellungen bieten. Der Reinigungs-Roboter ist überall dort zur Stelle, wo es gilt, die makellose Sauberkeit der Fußböden wiederherzustellen.

Der IIA ist einer der größten und meistfrequentierten Flughäfen der Welt. LG wird seine Roboter-Dienstleistungen den ca. 57 Millionen Reisenden pro Jahr zur Verfügung stellen können. Offiziell nahmen die Roboter am 21. Juli ihre Arbeit in der Testphase auf. Vielreisenden dürften sie inzwischen allerdings bekannt sein, weil die Beta-Testphase bereits seit Februar läuft. Die Ingenieure haben diesen Zeitraum zur Feinabstimmung der Roboter genutzt, um deren Leistungsfähigkeit auf Basis der gewonnenen Daten und Erfahrungen zu verbessern.

LG hat den Airport Guide-Roboter mit seiner Spracherkennungsplattform ausgestattet. Der automatisierte Helfer ist somit in der Lage auf Koreanisch, Englisch, Chinesisch und Japanisch zu parlieren, den vier meistgebrauchten Sprachen auf dem Flughafen. Er kann sich auch mit dem Zentralcomputer des IIA verbinden, um Reisende u.a. über Boarding-Zeiten sowie die Standorte von Restaurants und Geschäften zu informieren. Nach einem kurzen Scan ihrer Bordkarte kann er Reisende auch zum richtigen Gate begleiten, z.B. wenn sie sich verspätet oder verlaufen haben.



LG hat den Reinigungs-Roboter mit den Technologien für Reinigung, Navigation und Hindernisvermeidung ausgestattet, die auch in LGs HOM-BOTs zum Einsatz kommen. Der Roboter entdeckt die Areale, die am häufigsten gereinigt werden müssen, speichert diese in seiner Datenbank und berechnet die effizienteste Route, um alle Areale abzuarbeiten.

Mit der Einführung seiner Flughafen-Roboter will LG seine Initiative mit Robotern für den gewerblichen Einsatz entwickeln und ausbauen. Das Unternehmen sieht hierin einen wichtigen Wachstumsmotor für die Zukunft. Zurzeit teilt sich LGs Roboterproduktion auf ein privates und gewerbliches Segment auf. Die Roboter für den privaten Einsatz umfassen den HOM-BOT Staubsauger und den neuen Hub Robot. Im gewerblichen Segment finden Kunden Roboter, die speziell für Dienstleistungen in der Öffentlichkeit entwickelt wurden, beispielsweise Flughäfen, Hotels und Banken.

„LG richtet sich auf die weitere Förderung und Entwicklung seiner Robotertechnologien ein. Dazu gehören Navigation, Spracherkennung, Verarbeitung natürlicher Sprachen und DeepThinQ“, erläutert Song Dae-hyun, President von LG Electronics Home Appliance & Air Solutions. „Diese Art Einsatz und Innovation wird LG weiter in der vierten Industriellen Revolution voranbringen.“

Weitere Informationen zu LG finden sich auf der LG Homepage und im LG Pressecenter.

Über die LG Electronics Deutschland GmbH

Der koreanische Technologiekonzern LG Electronics ist seit 1976 auf dem deutschen Markt aktiv. Das Unternehmen mit Sitz in Eschborn bei Frankfurt hat seine Aktivitäten seitdem kontinuierlich ausgebaut und ist aktuell in sieben Geschäftsbereichen tätig: Home Entertainment, Mobile Communications, Information System Products, Home Appliances, Air Conditioning, Lighting und Solar. In den vergangenen Jahren konnte der Innovationstreiber immer wieder Preise und Auszeichnungen für seine richtungsweisenden Produkte entgegennehmen. Wichtige Neuerungen wie flexible Displays oder gebogene Batterien gehen dabei aus der Zusammenarbeit spezialisierter Unternehmen innerhalb der LG-Gruppe hervor. Neuentwicklungen orientieren sich gemäß dem Markenversprechen „Life‘s Good“ dabei stets an den Bedürfnissen der Nutzer und dienen nie dem Selbstzweck. Sein Markenversprechen untermauert LG auch durch gesellschaftliches Engagement mit selbst durchgeführten Aktionen oder in Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern. Weitere Informationen finden Sie unter www.lg.com.

Über LG Electronics, Inc.

LG Electronics, Inc. (KSE: 066570.KS) ist ein global führender Anbieter und technologischer Impulsgeber in den Bereichen Unterhaltungselektronik, Mobilkommunikation und Haushaltsgeräte. Mit 125 Niederlassungen auf der ganzen Welt und 77.000 Mitarbeitern erzielte LG im Geschäftsjahr 2016 einen Konzernumsatz von 47,9 Milliarden US-Dollar (55,4 Billionen Koreanische WON). LG besteht aus vier Business Units – Home Entertainment, Mobile Communication, Home Appliances & Air Solution und Vehicle Components – und ist einer der international führenden Hersteller von Flachbildfernsehern, Mobilgeräten, Klimageräten, Waschmaschinen und Kühlschränken. LG Electronics ist ENERGY STAR Partner des Jahres 2016. Weitere Informationen zu LG Electronics finden Sie unter www.LGnewsroom.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LG Electronics Deutschland GmbH
Alfred-Herrhausen-Allee 3-5
65760 Eschborn
Telefon: +49 (180) 6115411
Telefax: +49 (2102) 7008777
http://www.lge.de

Ansprechpartner:
Klaus Petri
Senior Manager PR & Corporate Communications
Telefon: +49 (6196) 5821-472
E-Mail: Klaus.Petri@lge.com
Anne Klein
LG-One
Telefon: +49 (89) 800908-19
Fax: +49 (89) 800908-10
E-Mail: nick.weber@lg-one.com
Martina Brembeck
LG-One Agentur
Telefon: +49 (89) 800908-16
Fax: +49 (89) 800908-10
E-Mail: martina.brembeck@axicom.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.