Versteigerung von Gebrauchtfahrzeugen mit Promitea

Die APM AG ist ein Verbund mittelständischer Automobilhändler bestehend aus 31 selbstständigen Familienunternehmen mit dem Ziel gemeinsam ihre Wettbewerbssituation zu verbessern. Dem APM Motto „Erfolg gemeinsam gestalten.“ folgend wurde 2016 zusammen mit der Promitea GmbH eine neue Dienstleistung für die angeschlossenen Autohäuser umgesetzt. Über die webbasierte Software Promitea können Gebrauchtfahrzeuge ganz einfach und schnell gewinnbringend versteigert werden.

Micha Kaufmann, Bereichsleiter, After Sales + Controlling bei der APM AG: „Bei unseren Mitgliedern kam immer wieder das Thema auf, wie der Aufwand im Verkauf von „Schätzchen“ verringert werden kann, wie die Standzeit vermindert werden kann. Immerhin kosten die nicht verkauften Fahrzeuge jeden Tag bares Geld.“

Dieser Verkaufsprozess war bisher recht umständlich; Visitenkarten durchforsten, Aufkäufer und Händler anrufen oder anmailen. Da waren oft mehrfache Kontakte nötig, hin und her telefonieren bis die Verhandlung dann schließlich abgeschlossen war. Und es blieb die Unsicherheit, ob man wirklich ein optimales Ergebnis erzielt hat.



Mit Promitea bietet APM nun seinen Mitgliedern an, die mühsamen Einzelverhandlungen durch eine schnelle, effiziente Versteigerung zu ersetzen. Wollen Sie einzelne oder viele Fahrzeuge auf einmal verkaufen? Egal! Fahrzeugdaten und Fotos ins System eingeben sowie den Versteigerungstermin festlegen. Per Knopfdruck werden die gewünschten Geschäftspartner eingeladen. Die Abnehmer können von überall auf die Auktion zugreifen und die Chancen, dass wirklich alle an der Auktion teilnehmen und auch wissen was aktuell zum Verkauf steht sind immens gestiegen. Durch Promitea ist es ein Kinderspiel geworden eine gewinnbringende Auktion abzuhalten.

Je angebotenes Fahrzeug fällt eine niedrige Fixgebühr an. Das sind schon alle Kosten, die für die Mitglieder von APM relevant werden. Einfacher und preiswerter geht es nicht.

„Die Mitglieder erzielen ab dem ersten Verkauf höhere Erträge. Die Kosten pro verkauftem Fahrzeug sind minimal“, meint Jens Heller, Vorstand der APM AG, „wir bieten unseren Mitgliedern mit Promitea eine strategische Verkaufshilfe. Die Promitea-Versteigerungen sind ein weiterer APM-Baustein, um die KFZ-Händler noch erfolgreicher zu machen.“

Das APM-Mitglied AHG GmbH setzt seit nunmehr einem Jahr die Promitea Versteigerungen ein. Aktuell läuft etwa eine Auktion pro Woche mit im Schnitt 8 bis 10 Fahrzeugen. Die Gesamtlaufzeit der Verkaufsaktion erstreckt sich meist über drei Tage.

Sören Berger, Verkaufsleiter bei AHG berichtet:
„Wir haben mittlerweile über 150 Fahrzeuge über Promitea verkauft. Das läuft super einfach. Auch die Händler begrüßen den Verkauf über das neue System, denn sie können von überall her und zu jeder Zeit teilnehmen um ihre Gebote abzugeben. Die Transparenz und Chancengleichheit, die das System mitbringt, findet auch bei den Bietern Anklang.“

In Promitea können die Fahrzeuge gut und ausführlich beschrieben werden, beliebig mit Bildern und sonstigen Dokumenten in Szene gesetzt werden. Wem das nicht reicht, der kommt zur persönlichen Besichtigung.

Ein großes Plus ist die Flexibilität die das System von Haus aus mitbringt. Es ist vollkommen klar, dass nicht alle Autos für alle Käufer gleichermaßen interessant sind. Die Händler picken sich die Fahrzeuge heraus, an denen Sie Interesse haben und bieten auch nur für diese. Es können trotz der Vielfalt der Parameter alle Händler in einer Auktion teilnehmen.

Über das Setzen von Mindestpreisen kann verhindert werden, dass unrealistisch niedrige Gebote eingereicht werden. Mit Ende der Auktion steht das Ergebnis unmittelbar fest. Eine langwierige Angebotsauswertung ist nicht erforderlich. Auch das spart natürlich Zeit.

Über die Promitea GmbH

Die Promitea GmbH member of Esker Group, bietet mit der Lösungsfamilie PROmitea, eine Software as a Service (SaaS) und Cloud Lösungsfamilie für den strategischen und operativen Einkauf. PROmitea ist eine Verhandlungsplattform für die Einkäufer und Verkäufer aller Unternehmensgrößen, die von der Bedarfserhebung & Konsolidierung, über Angebotseinholung und Auswertung, bis hin zur Auktion den Beschaffungsprozess integriert unterstützt. Das Promitea Lieferantenmanagement (SRM) ermöglicht von der Selbstregistrierung, der Lieferantenbewertung bis hin zum Ausschreibungsportal, die komplette Lieferantenentwicklung. Durch das Esker purchase to pay, wird der Beschaffungsprozess unterstützt, abgebildet und mit der e-integration EDI Kommunikation digitalisiert.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Promitea GmbH
Calor-Emag-Str. 5
40878 Ratingen
Telefon: +49 (2102) 7036-513
Telefax: +49 (2102) 7036-510
http://promitea.de

Ansprechpartner:
Jörg Hövel
Business Development Manager
Telefon: +49 (2102) 7036-513
E-Mail: joerg.hoevel@promitea.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.