Jetzt bewerben! NACHWUCHSPREIS Deutsche Wasserwirtschaft 2018

Die  Fachzeitschrift wwt wasserwirtschaft wassertechnik verleiht erstmals einen Preis für herausragende Studienabschlussarbeiten und Dissertationen im Fachbereich Wasserwirtschaft/Wassertechnik.      

Gut ausgebildete Fachkräfte sind nicht nur auf dem Arbeitsmarkt begehrt, sondern auch Weichensteller für künftige Entwicklungen und Technologien in ihrer Branche.

Die Fachzeitschrift wwt hat es sich deshalb gemeinsam mit renommierten Wissenschaftlern und Praktikern zur Aufgabe gemacht, herausragende Leistungen von Nachwuchskräften einer breiten Öffentlichkeit und Leserschaft vorzustellen.



Der NACHWUCHSPREIS Deutsche Wasserwirtschaft ist mit 4.500 EUR dotiert und zeichnet junge Wissenschaftler und Praktiker für Arbeiten und Erfindungen aus, die zu praktischen Verbesserungen auf den Arbeitsgebieten der Wasserwirtschaft führen.

Eingereicht werden können alle Arbeiten, die an Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen oder anderen staatlich anerkannten Forschungseinrichtungen angefertigt wurden. Die Arbeiten müssen abgeschlossen sein und dürfen zum Zeitpunkt der Einreichung nicht älter als 12 Monate sein.

Die Gewinner werden im Rahmen der Landesverbandstagung der DWA Nord-Ost (31.05. – 01.06.2018) in Berlin feierlich geehrt.

Betreuer von Arbeiten sind aufgefordert, Arbeiten und deren Urheber vorzuschlagen.

Im wwt-Fachmagazin und seinen digitalen Medien wird ab Ausgabe 9/2017 durchgehend über den NACHWUCHSPREIS Deutsche Wasserwirtschaft berichtet. Das bietet ein ideales Umfeld für Sponsoren, sich für den Branchennachwuchs zu engagieren und Kontakte zu den nominierten Talenten aufzunehmen.

„In Zeiten des Fachkräftemangels, müssen wir uns alle um die Mitarbeiter von morgen kümmern. Talentierten Nachwuchs rechtzeitig aufzuspüren und zu fördern, gehört dabei zum täglichen Pflichtprogramm.“, erläutert Verlagsleiterin Kristina Hornung die Beweggründe für den ins Leben gerufenen Preis.

Weitere Informationen und Bewerbungen unter wwt-nachwuchspreis.de. 

wwt – wasserwirtschaft wassertechnik

Die wwt ist das Praxismagazin für Entscheider im Trink- und Abwassermanagement und erreicht mit einer Auflage von rund 6.400 Exemplaren zielgerichtet Behörden, Ingenieurbüros, wasserwirtschaftliche Einrichtungen, Unternehmen und Hochschulen. Thematisch stehen Probleme, Herausforderungen und Lösungen in den Bereichen Klärtechnik, Kanalbau, Membrantechnologie und Pumpenanlagen im Vordergrund.

 

Über HUSS Unternehmensgruppe

Die HUSS-MEDIEN GmbH ist ein B2B-Verlag, der mit Fachzeitschriften, Sonderpublikationen und Informationsportalen, die Fach- und Führungskräfte der Wirtschaftszweige Bauwesen, Elektro- und Gebäudetechnik, Logistik, sowie Recht und Gastgewerbe mit Produkten, Praxis- und Hintergrundwissen versorgt. Bei HUSS-MEDIEN erscheinen aktuell die Fachzeitschriften ep Elektropraktiker, rfe-eh Elektrohändler, Gastronomie & Hotellerie, GVkompakt, Feuerwehr, Arbeit und Arbeitsrecht, Hebezeuge Fördermittel, Moderne Gebäudetechnik, IVV Immobilien vermieten und verwalten und wwt Wasserwirtschaft Wassertechnik samt Sonderveröffentlichungen und digitalen Medien. Die Fachverlagsgruppe organisiert renommierte Branchen-Veranstaltungen, wie den Arbeitsrechtskongress in Berlin, den Deutschen TGA-Award, den Deutschen E-Planer-Preis und den Nachhaltigkeitspreis der Gastronomie und Hotellerie, das Grüne Band.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HUSS Unternehmensgruppe
Joseph-Dollinger-Bogen 5
80807 München
Telefon: +49 (89) 32391-0
Telefax: +49 (89) 32391-416
http://www.huss.de

Ansprechpartner:
Dr. Stefan Hassels
Leitung Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (30) 42151-383
E-Mail: stefan.hassels@hussberlin.de
Daniel Sander
Veranstaltungen und Marketing
Telefon: +49 (30) 42151-202
Fax: +49 (30) 42151-232
E-Mail: daniel.sander@hussberlin.de
Petra Neumann
Chefredaktion wwt
Telefon: +49 (30) 42151-291
E-Mail: petra.neumann@hussberlin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.