2. Intensiv-Workshop der SafeCademy im Hause DINA

Bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr öffnet die Firma DINA Elektronik in Wolfschlugen ihre Türen um Teilnehmer mit dem richtigen Know-how, worauf bei der Konstruktion und Planung von Steuerungen für Maschinen und Anlagen unbedingt geachtet werden soll, auszustatten.

Hintergrund ist, dass es eine Vielzahl an Maschinen gibt, die in der Lage sind den Maschinenbediener schwerwiegend zu verletzen. Zum Schutz schreibt die Maschinenrichtlinie gesetzliche Vorgaben für die Entwicklung und den Bau von Steuerungen vor. Steuerungen sind demnach so zu konzipieren und bauen, dass es nicht zu Gefährdungssituationen für den Menschen kommt. Diese Anforderungen gelten sowohl für elektrische, als auch hydraulische und pneumatische Steuerungen. Eine besondere Rolle spielen dabei die internationalen Normen EN ISO 13849-1 und -2.

Im Praxisworkshop erhalten die Teilnehmer das Rüstzeug um die gesetzlichen Vorlagen gewinnbringend anwenden und mit der kostenlosen Software SISTEMA auswerten und dokumentieren zu können. Der externe Referent Dipl-Ing. Jens Westermann überzeugt mit jahrelanger Erfahrung auf dem Gebiet der Automatisierungs- und Steuerungstechnik und war Teil verschiedener Zertifizierungsprojekte in Zusammenarbeit mit unterschiedlichen Prüf- und Zertifizierungsstellen.



Da zu Beginn des Workshops ein kurzer Auszug der gesetzlichen und normativen Zusammenhänge gegeben wird eignet sich der Workshop auch für Teilnehmer ohne spezielle Vorkenntnisse.

Statt findet der praxisorientierte 2-Tages Workshop vom 12. – 13. September 2017 in Wolfschlugen im Firmengebäude der DINA Elektronik GmbH. Die Anmeldung läuft bis einschließlich 31. August 2017 auf der Homepage www.dina.de/safecademy.

Zur Buchung

Alle Informationen hier

Über die Dina Elektronik GmbH

Seit über 30 Jahren entwickelt und fertigt das Unternehmen DINA Sicherheitstechnik für Maschinen und Anlagen. Es ist unsere Mission für den Kunden die optimale Lösung im Bereich der Automationstechnik zu liefern. 1. Priorität liegt in der Schaffung lösungsorientierter Sicherheitssysteme, die nicht nur die Maschine, sondern in erster Linie den Menschen vor Gefahrensituationen schützt. Dabei ist DINA Pionier der Antriebsüberwachung und hat ein paar bahnbrechende Erfindungen auf den Markt gebracht.

Sicherheit ist für uns eine Frage der Qualität. Es wird nicht nur jede elektronische Komponente bei uns im Haus kreiert und mehrfach geprüft, sondern auch direkt vor der Haustür nach höchstem Standard gefertigt. Deshalb liegt unser China auf der schwäbischen Alb.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dina Elektronik GmbH
Esslinger Strasse 84
72649 Wolfschlugen
Telefon: +49 (7022) 9517-0
Telefax: +49 (7022) 9517-700
http://www.dina.de

Ansprechpartner:
Kirsten Monczkowski
Vertrieb
Telefon: +49 (7022) 9517-202
Fax: +49 (7022) 9517-700
E-Mail: k.monczkowski@dina.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.