Sondertransport-Unternehmen Potteries Heavy Haulage nimmt Satteltieflader STZ-VP 2 von Goldhofer in BetriebSondertransport-Unternehmen Potteries Heavy

Das auf internationale Schwerlast- und Sondertransporte ausgerichtete Unternehmen Potteries Heavy Haulage Ltd. (Stoke-on-Trent/GB) hat seine Tieflader-Palette um den Satteltieflader STZ-VP 2 von Goldhofer erweitert. Gründe für die jetzt ausgelieferte Neuinvestition sind neben dem geringen Eigengewicht und dem kurzen Fahrwerk vor allem die vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten des neuen Tiefladers an die unterschiedlichen Einsatzanforderungen des englischen Transport-Spezialisten. „Wir transportieren ja nicht nur allgemeines Stückgut, zum Beispiel Druckbehälter, Aggregate, Bauteile und Maschinen, sondern auch Industrieanlagen. Ebenso gehören Boote und Baumaschinen wie Bagger und Krane zu unserem Transportfolio. Angesichts dieser breiten Angebotspalette erfüllt der STZ-VP 2 unsere Ansprüche an einen fast universell einsetzbaren Tieflader optimal“, so Rob Powell, Operations Manager bei Potteries Heavy Haulage. „Zusätzlich profitieren wir von den hohen Nutzlasten durch sein geringes Eigengewicht und seinem hohen Grad an Fahrsicherheit und Spurstabilität.“

Mit einer Sattellast von 23 Tonnen bietet der Flexibilitäts-Champion STZ-VP 2 eine ausziehbare Ladefläche mit außenliegenden Trägern samt Einlegematratze zur Verwendung als Flach- oder Kesselbett. Zusätzliche Trennstellen zum Einbau weiterer Träger sind ebenso vorhanden wie eine tiefe und breite Bagger-/Kesselmulde. Auch der hydraulische Schwanenhals ist mit außenliegenden Trägern ausgestattet. So kann zum Beispiel bei Bootstransporten der Bug weiter vorne geladen werden. Als Fahrwerk kommt das bewährte Zwei-Achs-Pendelachsfahrwerk mit einer Ladehöhe von 1.100mm zum Einsatz. , Dank einem Achsausgleich bis zu 600mm und einem Lenkeinschlag bis zu 60Grad kann dieses auch extreme Baustelleneinfahrten einfach bewältigen.

Über die Goldhofer AG

Goldhofer ist ein führender Hersteller von Transportequipment in den Bereichen allgemeiner Straßen-, Schwerlast- und Spezialtransport. Mit einer umfassenden und technologisch ausgereiften Produktpalette deckt Goldhofer die unterschiedlichsten Bedürfnisse für nahezu jede Transportaufgabe ab. Auf dem rund 100.000 Quadratmeter großen Betriebsgelände arbeiten mehr als 650 Mitarbeiter an innovativen Transportlösungen und fertigen technisch erstklassige Fahrzeuge im Nutzlastbereich von 25 bis über 10.000 Tonnen für anspruchsvolle Kunden rund um den Globus. Die Geschichte der Goldhofer Aktiengesellschaft reicht bis ins Jahr 1705 zurück. 2013 hat Goldhofer die Schopf Maschinenbau GmbH übernommen und weitet somit sein Angebot im zivilen und militärischen Luftfahrtbereich weiter aus.



Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Goldhofer AG
Donaustraße 95
87700 Memmingen
Telefon: +49 8331 15-0
Telefax: +49 8331 15-239
http://www.goldhofer.com

Ansprechpartner:
Erich Traub
Telefon: +49 (8331) 15225
Fax: +49 (8331) 1570225
E-Mail: erich.traub@goldhofer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.