Internationale Geschäfte ankurbeln

Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Bonn/Rhein-Sieg lädt am Mittwoch, 11. Oktober 2017, zur Informationsveranstaltung „Internationale Geschäfte ankurbeln – E-Commerce als Motor“ ein. Die Veranstaltung findet von 9 bis 14 Uhr in der IHK Bonn/Rhein-Sieg, Bonner Talweg 17, 53113 Bonn, statt.

Im grenzüberschreitenden B2B- und B2C-Handel ist die Nutzung digitaler Kommunikationskanäle nicht mehr wegzudenken. Die Geschäftsausweitung durch Kundenakquise im Ausland war noch nie so einfach wie heute. Neben fremdsprachigen Webseiten sind zunehmend auch Online-Plattformen wie beispielsweise die internationale Großhandel-Webseite Alibaba und auch Soziale Medien wie LinkedIn oder Twitter einzusetzen, um Zielgruppen im In- und Ausland auf das eigene Leistungsangebot zielgerichtet aufmerksam zu machen. Geschäftskunden wie Endverbraucher konzentrieren sich immer mehr auf digital verfügbare Informationen. Nahezu jedes Land hat dabei seine Eigenheiten, die bei einer optimalen Ausrichtung der digitalen Marketingaktivitäten zu berücksichtigen sind.

Die Online-Aktivitäten der Wettbewerber eröffnen ebenfalls ganz neue Möglichkeiten der Wettbewerbsanalyse vom Unternehmenssitz aus. „Es gibt verschiedene Webseiten, über die sich recherchieren lässt, wie oft und in welchen Ländern von welchen Wettbewerbern Waren meiner Produktgattung beworben oder auch nachgefragt werden“, sagt Armin Heider, Bereichsleiter International der IHK Bonn/Rhein-Sieg. „Dies ermöglicht eine detaillierte Betrachtung des Erfolgspotenzials in einem ausländischen Markt, ohne bereits im ersten Schritt kostenträchtige Marktanalysen von externen Anbietern erstellen lassen zu müssen.“



Referenten des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln, der NRW.BANK Düsseldorf, der AHK Greater China, der Institute und Beratungsunternehmen Rheinwunder GmbH Bonn, dr. šonje webconsult Stuttgart und contentIQ Bonn werden bei der Veranstaltung am 11. Oktober Einblicke in verschiedene Aspekte beim Einsatz digitaler Medien geben. So lassen sich internationale Geschäfte mithilfe des E-Commerce-Motors ankurbeln und ausbauen.

Weitere Informationen und das Programm zu der anmeldepflichtigen Veranstaltung (Preis: 50€ pro Teilnehmer) gibt es bei Armin Heider, E-Mail armin.heider@bonn.ihk.de, oder unter www.ihk-bonn.de, Webcode 6492085.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IHK Bonn/Rhein-Sieg
Bonner Talweg 17
53113 Bonn
Telefon: +49 (228) 2284-139
Telefax: +49 (228) 2284-124
https://www.ihk-bonn.de

Ansprechpartner:
Julia Hoffmann
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (228) 2284-186
Fax: +49 (228) 2284-124
E-Mail: hoffmann@bonn.ihk.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.