Dematic erhält Auftrag von Siemens in der Schweiz

Neukunde: Die Dematic GmbH wird für die Siemens-Division Building Technologies tätig. Damit baut der Komplettanbieter für Logistikautomatisierung seine Aktivitäten in der Schweiz weiter aus. Siemens errichtet am Standort in Zug eine neue Produktionsstätte inklusive Lagerbereich. Diesen stattet der Intralogistiker mit dem Dematic Multishuttle-System aus. Die Umstellung auf dieses automatische Transportsystem garantiert nicht nur einen optimalen Materialfluss, sondern erhöht gleichzeitig auch den Durchsatz. Drei Vertikalförderer verbinden Lager und Produktionsgeschosse und sorgen für einen reibungslosen Übergang zu den Pick-Stationen. Darüber hinaus steuert die Dematic IQ-Softwarelösung den Materialfluss sowie die Verwaltung des Lagers. Im Herbst 2018 wird das neue Produktionsgebäude in Betrieb gehen.

„Der Auftrag verdeutlicht, dass Siemens auf unser Knowhow vertraut, daher freuen wir uns sehr über die Zusage“, sagt Francis De Backer, Vertriebsleiter Zentraleuropa bei Dematic. Damit baut der Spezialist für Intralogistik und Logistikautomation seine Aktivitäten in der Schweiz kontinuierlich aus und wächst in der Region stetig. „Das Dematic Multishuttle-System garantiert dem Kunden einen optimalen Produktfluss und gewährleistet darüber hinaus den problemlosen Übergang vom Lager zur Produktion“, so De Backer. Dazu zeichne sich das automatische Transportsystem durch Zuverlässigkeit und Fehlerfreiheit aus.

Siemens, einer der größten Arbeitgeber in der Region, produziert am Standort Zug hochspezialisierte Produkte für die Gebäudetechnik, wie zum Beispiel Sensoren und Antriebe für Heizungen, Lüftungen und Klimaanlagen sowie Brandschutz- und Brandmeldesysteme. Derzeit baut Siemens ein neues Produktionsgebäude. Dieses befindet sich auf dem bereits vorhandenen Firmenareal in direkter Nachbarschaft zum Bahnhof Zug. Der Neubau erstreckt sich über drei Etagen. Im Untergeschoss wird das Dematic Multishuttle-System zur Lagerung und zum Handling technischer Kleinteile installiert. Die Anlage besteht aus einer 70 Meter langen Gasse mit neun Ebenen und 5.300 Behälterstellplätzen. Über drei Vertikalförderer erfolgt die Anbindung zu den Ein- und Auslagerzonen und den sechs Pick-Stationen in den oberen Geschossen. Dort nehmen die Siemens-Mitarbeiter die Ware entgegen und bringen sie in die Produktion.



Aufgrund der knappen räumlichen Kapazitäten entwickelte Dematic eine maßgeschneiderte und kompakte Intralogistiklösung. Das Dematic Multishuttle-System koordiniert sämtliche Abläufe zwischen Lager, Kommissionierung und Auftragszusammenstellung automatisch. „Im Vergleich zur manuellen Beförderung erhöhen sich nicht nur Geschwindigkeit und Genauigkeit, sondern auch der Durchsatz der Behälter für die Produktion um ein Vielfaches“, erklärt De Backer. Die neue Anlage lässt künftig bis zu 500 Ein- und Auslagerungen in der Stunde zu, von Behältern mit einem Gewicht von bis zu 40 Kilogramm. Lagerverwaltung und Materialflusssteuerung werden mit der Dematic IQ-Softwarelösung abgebildet. Hierüber lässt sich die Auftragsabwicklung in der Supply Chain in Echtzeit anpassen und optimieren. Für die Überwachung und Steuerung der technischen Vorgänge der Anlage ist das von Siemens entwickelte Prozessvisualisierungssystem Win CC mit in die Lösung integriert worden. Den Auftrag zur Planung und Umsetzung einer geeigneten Lösung erhielt Dematic auch, weil ein ähnliches Projekt bereits an einem anderen Siemens-Standort erfolgreich verlief. Ein detailliert ausgearbeiteter Zeitplan, bei dem auch der Baufortschritt des Neubaus berücksichtigt werden musste, ermöglicht die Einhaltung des von Siemens vorgegebenen Abnahmedatums im Herbst 2018.

Über die Dematic GmbH

Die Dematic Unternehmensgruppe ist ein führender Anbieter integrierter Automatisierungstechnik, Software und Dienstleistungen zur Optimierung der Supply Chain. Dematic beschäftigt mehr als 6.000 Logistik-Profis und betreibt Entwicklungszentren sowie Fertigungsstätten auf der ganzen Welt. Dematic hat mehr als 4.500 integrierte Systeme für seinen Kundenstamm realisiert, der sich aus kleinen, mittleren und großen Unternehmen zahlreicher unterschiedlicher Branchen zusammensetzt.

Dematic, mit Hauptsitz in Grand Rapids (Michigan/USA), ist Mitglied der KION Group – einem weltweit führenden Anbieter von Gabelstaplern und Lagertechnik, damit verbundenen Dienstleistungen sowie Supply-Chain-Lösungen. In mehr als 100 Ländern optimiert die KION Group mit ihren Logistik-Lösungen den Material- und Informationsfluss in Fabriken, Lagerhäusern und Vertriebszentren. Der Konzern ist in Europa der größte Hersteller von Flurförderzeugen, weltweit die Nummer Zwei und zudem führender Anbieter von Automatisierungstechnologie.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Dematic GmbH
Martinsee Str. 1
63150 Heusenstamm
Telefon: +49 (172) 6598-590
http://www.dematic.com

Ansprechpartner:
Jessica Heinz
Director Marketing & Communications CE
Telefon: +49 (69) 583025-125
Fax: +49 (69) 8903-1840
E-Mail: jessica.heinz@dematic.com
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561-14
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.