Bildschirm-Software für Digitale, Schwarze Bretter und Infoscreens

Der Software-Hersteller mirabyte aus Hamm (NRW) bietet mit seinen Produkten „FrontFace for Public Displays“ und „FrontFace for Touch Kiosks“ zwei individualisierbare Standard-Software-Lösungen an, mit denen sich sehr einfach, kostengünstig und mit gängiger Hardware leistungsfähige und professionelle, digitale Informationssysteme für Großbildschirme oder Touchscreens realisieren lassen.

Informationen sind das wichtigste Gut im digitalen Zeitalter! Die Herausforderung besteht darin, diese schnell, zielgerichtet, kostengünstig und einfach den richtigen Personen zugänglich zu machen. Daher verwundert es nicht, dass digitale, schwarze Bretter, also Informationsbildschirme, sowohl in interaktiver, als auch nicht-interaktiver Form, einen zentralen Baustein für eine gute Kommunikationsstrategie darstellen.

Unternehmen versorgen so Ihre Mitarbeiter mit aktuellen News rund um das Unternehmen, BI- und Produktions-Kennzahlen sowie wichtigen Hinweisen. In Schulen, Universtäten und Bildungseinrichtungen können Stundenpläne, Vertretungspläne und weitere Informationen über Bildschirme leicht einer großen Anzahl an Nutzern verfügbar gemacht werden. Behörden können digitale Infotafeln sowohl zur internen Kommunikation nutzen, als auch gegenüber Bürgern, z.B. mit Wegeleit-Informationen oder Statusinformationen zur Verfügbarkeit von Sachbearbeitern, etwa in Ämtern.



Ebenso vielfältig wie die Anwendungsmöglichkeiten für digitale, schwarze Bretter sind auch die Anforderungen der Nutzer in den jeweiligen Anwendungsbereichen und Branchen. Genau hier macht sich die Stärke der FrontFace-Produkte von mirabyte bemerkbar: Zum einen ist die Software mit so gut wie jeder Hardware ((Touch-)Bildschirme, Windows-PCs) nutzbar und zum anderen bieten die Produkte einen reichhaltigen Funktionsumfang, sind dabei aber trotzdem einfach zu handhaben und schnell zu erlernen. So können z.B. ganz ohne Programmierkenntnisse mit Hilfe von komfortablen Assistenten ansprechende, multimediale Playlisten zusammengestellt werden oder professionelle interaktive Touchscreen-Oberflächen gebaut werden.

Die Integration von beliebigen Inhalten und Medien gestaltet sich dabei besonders einfach: Neben zahlreichen unterstützten Standard-Formaten verfügen die FrontFace-Produkte auch über die „Print2Screen“-Funktion mit der sich Inhalte aus jeder Windows-Anwendung nahtlos integrieren lassen, die über eine Druckfunktion verfügt. Weiterhin erlauben intelligente Funktionen wie z.B. „Hot Folder“ die Einbindung von Inhalten aus einem vorgegebenen Netzwerklaufwerk. Somit kann die Administration bestimmter Inhalte auf den Bildschirmen einfach durch das Hinzufügen oder Löschen von Dateien aus einem bestimmten Netzwerkordner bewerkstelligt werden.

Neben dem Standard-Funktionsumfang stehen für die FrontFace-Produkte auch zahlreiche Plugins zur Verfügung. Dabei handelt es sich um optionale Erweiterungen, mit denen sich zusätzliche Funktionen hinzufügen lassen, z.B. die Integration externer Kalenderdaten (z.B. aus Microsoft Exchange oder Lotus Notes), Live-TV-Programm oder Dashboards zur Anzeige von BI-, Status- und Produktionsdaten. Darüber hinaus können Kunden bei Bedarf mit der offenen Plugin-Schnittstelle auch selber eigene Plugins für FrontFace entwickeln.

„FrontFace for Public Displays“ ist eine universelle Digital Signage Software, die sich vor allem für nicht-interaktive Anwendungen (klassische digitale, schwarze Bretter) eignet. Hingegen ist „FrontFace for Touch Kiosks“ vor allem für interaktive Info-Terminals ausgelegt, bei dem der Nutzer selber auf die gewünschten Informationen und Inhalte per Touchscreen zugreift.

Beide Produkte werden als dauerhafte Lizenz angeboten (Preis 499,95 EUR, zzgl. MwSt.) und können so ohne Folgekosten direkt vor Ort auf der eigenen Hardware betrieben werden. Gegenüber Software-as-a-Service-Produkten mit Abonnement-Modell erlaubt dies einen kostengünstigeren Betrieb und garantiert besseren Datenschutz und Datensicherheit, da Software und Inhalte nicht auf den Servern des Anbieters gespeichert werden müssen.

Mehr Informationen zu den FrontFace-Produkten, wie sich ganz einfach digitale Infoscreens erstellen lassen und eine kostenlose Testversion sind erhältlich unter: https://www.mirabyte.com/de/

Über die mirabyte GmbH & Co. KG

Die Firma mirabyte ® wurde 2005 gegründet und ist ein in Hamm (Deutschland) ansässiges, unabhängiges, unternehmergeführtes Software-Entwicklungs-Unternehmen (ISV) mit innovativen Produkten und Dienstleistungen aus den Bereichen Digital Signage, interaktive Kiosk-Systeme, grafische Benutzeroberflächen und Web-Technologien. Die Lösungen und Produkte von mirabyte werden weltweit von Kunden aus unterschiedlichsten Branchen erfolgreich eingesetzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

mirabyte GmbH & Co. KG
Geisthofskönig 12
59071 Hamm
Telefon: +49 (2381) 87185-30
Telefax: +49 (2381) 87185-50
http://www.mirabyte.com

Ansprechpartner:
Daniela Schwieren
Pressereferat
Telefon: +49 (2381) 87185-30
Fax: +49 (2381) 87185-50
E-Mail: presse@mirabyte.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.