FORUM: Systemabnahme

Moderation:  Prof. Thorsten Schmidt, Professur Technische Logistik, TU Dresden, und FA301 Logistiksysteme und –management, VDI-GPL, Düsseldorf

Die Abnahme eines Logistiksystems endet mit dem Nachweis der vereinbarten Leistung bzw. der zugesicherten Eigenschaften. Dies bedingt einen formalen Prozess, der üblicherweise mit dem Gefahrenübergang und dem Beginn der Gewährleistungsphase einhergeht. Umfangreiche Richtlinienwerke legen wichtige Voraussetzungen, so z.B. die Richtlinie VDI 4486 Zuverlässigkeit in der Intralogistik – Leistungsverfügbarkeit, und führen dazu, dass die meisten Projekte auch erfolgreich abgeschlossen werden.

Jedoch verbleibt die Phase höchst anspruchsvoll, denn es offenbaren sich auch zahlreiche Tücken im Prozess. So ist bspw. der vertraglich vereinbarte Durchsatz erst deutlich später erforderlich, demzufolge fehlen für Praxistests Aufträge, Waren oder Personal. Wie also sollen relevanten Lasten in einen Test nachgestellt werden? Auch sind die angesprochenen Richtlinien höchst unterschiedlich und besitzen unterschiedliche Zielsetzungen, es sind bereits im frühen Planungs-/Vertragsstadium richtungsweisende Festlegungen zu treffen. Die Produktivsetzung selbst erfordert ein gründliches Vorgehen und geeignete Werkzeuge.



Damit ist ein breites Konfliktpotential für späte Projektphasen gegeben, das selten eine Auseinandersetzung in der Öffentlichkeit findet. Umso wichtiger ist die Frage auch, wie mit einem Abnahmetest und ggf. auch mit einem nicht erfüllten Abnahmetest umzugehen ist. Eine wesentliche Herausforderung ist dabei die richtige Anwendung der Richtlinien. Im Fokus stehen derzeit dabei Funktionsprüfung und Leistungsprüfung. Es werden auch aktuelle und zukünftige Initiativen des VDI vorgestellt. Dazu diskutieren Experten aus Wissenschaft, Planer und Anwender.

Weitere Informationen unter:
www.vdi.de/2692 bzw. www.vdi.de/gpl 

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

EUROEXPO Messe- und Kongress-GmbH
Joseph-Dollinger-Bogen 7
80912 München
Telefon: +49 (89) 32391-249
Telefax: +49 (89) 32391-246
http://www.euroexpo.de

Ansprechpartner:
Xenia Kleinert
Leitung Marketing
Telefon: +49 (89) 32391-249
Fax: +49 (89) 32391-246
E-Mail: xenia.kleinert@euroexpo.de
Prof. Dr.-Ing. Thorsten Schmidt
TU Dresden
Telefon: +49 (351) 46332-538
E-Mail: thorsten.schmidt@tu-dresden.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.