Compart unterstützt bei der Umstellung auf neue Frankier-ID

Compart unterstützt Unternehmen jeder Branche und Größe bei der Inanspruchnahme des seit Anfang dieses Jahres geltenden Infrastrukturrabatts der Deutschen Post AG (einschließlich Frankier-ID). Auch Bestandskunden, die bereits Lösungen der DocBridge Suite einsetzen, hilft Compart bei der Modernisierung ihrer Frankierung und damit bei einer noch besseren Ausschöpfung von Portorabatten.

Zum Verständnis: Die Deutsche Post AG (DPAG) bietet seit 1. Januar 2018 für Geschäftskunden einen neuen Infrastrukturrabatt von drei Prozent an. Er gilt lediglich innerhalb der DV-Freimachung und der Frankierung bei Teilleistungsverträgen für Briefzentrumsausgang (BZA) oder -eingang (BZE). Gewährt wird er, wenn folgende Bedingungen erfüllt sind:
Platzierung einer 20-stelligen Frankier-ID oberhalb der Zeile für die DV-Freimachung;
Anpassung der Maße für den Frankiervermerk laut Vorschrift der DPAG;
separater Abschluss eines Vertrages über die Gewährung des Infrastrukturrabatts.

Auf Grund der daraus resultierenden technischen Anpassungen für Unternehmen, Frankiermaschinenhersteller, Softwareanbieter und IT-Dienstleister gilt eine Übergangsfrist bis einschließlich 30.4.2018. Damit will die Deutsche Post AG ihren Bestandskunden mehr Zeit für die Umstellung einräumen und neue Kunden für diese Art der modernen Frankierung gewinnen.



Compart besitzt eine ausgewiesene Expertise im Bereich Portooptimierung und DV-Freimachung. Dazu kooperiert der Spezialist für Multi-Channel-Dokumenten- und Output-Management seit Jahren erfolgreich mit Marktführern im Bereich Adressmanagement/Konsolidierung von Massensendungen und integriert deren Lösungen in die DocBridge Suite.

Da die Sendungsoptimierung einschließlich einer besseren Ausschöpfung von Portorabatten nicht nur ein Thema in Deutschland, sondern auch im europäischen Ausland ist, unterhält Compart auch Partnerschaften mit internationalen, auf Postdienstleistungen spezialisierten Anbietern, darunter Sandd (Niederlande) und The Software Bureau (Großbritannien).

Über Compart

Compart ist ein führender globaler Anbieter von Multi-Channel-Lösungen für das Dokumentenmanagement. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Deutschland ist seit mehr als zwei Jahrzehnten im Markt präsent und verfügt über Niederlassungen in Europa und Nordamerika sowie ein Partnernetzwerk in Lateinamerika.

Compart unterstützt Unternehmen bei der Steigerung der Effizienz ihrer operativen Prozesse durch Lösungen für eine schnelle und flexible Verarbeitung von hochvolumigen Mengen an Transaktionsdokumenten. Die skalierbare und plattformunabhängige Produktfamilie DocBridge®, die von Compart konzipiert, entwickelt und betreut wird, erlaubt die Ausgabe dieser Dokumente jederzeit und an jedem beliebigen Ort sowohl digital als auch auf Papier.

Weltweit genießt das Unternehmen den Ruf als innovativer Marktführer sowie als Entwickler professioneller und richtungsweisender Lösungen im Bereich des Dokumentenmanagements. Mehr als 1.200 Kunden in 42 Ländern aus unterschiedlichen Branchen wie dem Finanz- und Versicherungsbereich, dem Einzelhandel, der Druckindustrie, dem Telekommunikationsmarkt, dem Versorgungssektor sowie dem Gesundheitswesen setzen Lösungen von Compart ein. Zudem ist Compart Technologiepartner für zahlreiche führende Hersteller in der Industrie. www.compart.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Compart
Otto-Lilienthal-Str. 38
71034 Böblingen
Telefon: +49 (7031) 6205-0
Telefax: +49 (7031) 6205-555
http://www.compart.com

Ansprechpartner:
Carsten Lüdtge
PR-Manager
Telefon: +49 (7031) 6205-0
Fax: +49 (7031) 6205-555
E-Mail: carsten.luedtge@compart.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.