Die Tele Columbus AG ordnet das Executive Team neu und stärkt strategisch wichtige Bereiche für zukünftiges Wachstum

 
  • Neuausrichtung und ambitionierte Wachstumsziele des Unternehmens erfordern organisatorische Anpassungen des Executive Teams
  • Chief Marketing Officer (CMO) Tobias Schmidt verlässt das Unternehmen. Bündelung des Privatkundengeschäfts unter Neuzugang Stefan Riedel, der als Chief Consumer Officer (CCO) fungiert
  • Roland Schleicher, bisher Chief Business Transformation Officer (CBTO), wird zum Chief Operations Officer (COO) ernannt

Die Tele Columbus AG ordnet die Zuständigkeiten innerhalb des Executive Teams neu, mit dem Ziel, auf die strategischen und operativen Herausforderungen zukünftig noch besser reagieren zu können und den eingeschlagenen Wachstumskurs konsequent fortzusetzen.

Im Privatkundengeschäft werden zukünftig sämtliche Marketing- und Vertriebsaktivitäten gebündelt und in der neu geschaffenen Funktion des Chief Consumer Officers (CCO) zusammengeführt. Diese Position wird ab 1. Juni 2018 von Stefan Riedel bekleidet. Tobias Schmidt, bisher Chief Marketing Officer (CMO), wird das Unternehmen zum 15. Juni 2018 auf eigenen Wunsch verlassen.



Tobias Schmidt, seit Februar 2017 im Unternehmen, ist für die Konzeption und erfolgreiche Einführung der neuen Marke PŸUR verantwortlich, unter der die mehr als zehn Unternehmen der Tele Columbus Gruppe zu einem der großen deutschen Telekommunikationsanbieter zusammengeführt wurden. Darüber hinaus entwickelte er das neue modulare Produkt-Portfolio, welches im Oktober 2017 im Rahmen des Marken-Launches eingeführt wurde. Zuletzt verantwortete der 46-Jährige zudem den Vertrieb des Privatkundengeschäfts.

Stefan Riedel wird ab 1. Juni 2018 die neu geschaffene Funktion des CCO bei der Tele Columbus AG verantworten. Sein Aufgabenbereich umfasst den einheitlichen Markenauftritt aller nunmehr zur Marke PŸUR gehörenden Unternehmen, die Produktentwicklung der TV-, Internet-, Telefon-, Mobilfunk-Dienste sowie die Steuerung der Vertriebskanäle.

Der 48-Jährige verfügt über langjährige Erfahrungen in der Telekommunikationsbranche. Bevor er 2016 als CEO zu Starticket, dem zweitgrößten Ticketvermarkter der Schweiz, wechselte, war Stefan Riedel zwölf Jahre bei Orange Communications SA bzw. dem Nachfolgeunternehmen Salt Mobile SA in verschiedenen Positionen und zuletzt als Director Consumer Marketing & Deputy to Chief Commercial Officer tätig. In dieser Funktion leitete er das Consumer Marketing, hatte unter anderem eine führende Rolle beim Rebranding von Orange zu Salt und verantwortete die Marketingstrategie sowie die Produktentwicklung. Zudem war er mitverantwortlich für die strategische und operative Steuerung des Endkundengeschäfts.

Roland Schleicher, der seit Oktober 2016 als Chief Business Transformation Officer (CBTO) die Integration der akquirierten Gesellschaften sowie die Umsetzung der Unternehmensstrategie verantwortet, fungiert ab 1. Juli 2018 als Chief Operations Officer (COO). Der 38-jährige Wirtschaftsinformatiker und frühere McKinsey-Berater wird in seiner neuen Position den Ausbau der Operations-Funktionen sowie die digitale Transformation leiten.

„Ich bedanke mich bei Tobias Schmidt für sein großes Engagement und seinen wichtigen Beitrag zur Integration der einzelnen Unternehmen unter einem gemeinsamen Dach. Die Einführung der neuen Marke PŸUR und des innovativen Produkt-Portfolios markieren einen Meilenstein des Unternehmens auf dem Weg zu einem der wichtigsten Player im deutschen Telekommunikationsmarkt. Gleichzeitig freue ich mich, mit Stefan Riedel einen erfahrenen Marketing- und Vertriebsexperten gewonnen zu haben, der mit seiner langjährigen Erfahrung in der Telekommunikationsbranche das Privatkundengeschäft der Tele Columbus Gruppe konsequent ausbauen wird“, betont Timm Degenhardt, CEO der Tele Columbus AG. „Roland Schleicher hat in den vergangenen zwei Jahren sämtliche M&A-Prozesse des Unternehmens intensiv begleitet und die erfolgreiche Transformation der Tele Columbus AG maßgeblich vorangetrieben. In seiner neuen Funktion als COO wird er sich noch stärker auf den Ausbau und das Zusammenspiel aller operativen Bereiche sowie auf die digitale Transformation konzentrieren.“

Über die Tele Columbus Gruppe

Die Tele Columbus Gruppe ist mit rund 3,6 Millionen angeschlossenen Haushalten der drittgrößte Kabelnetzbetreiber in Deutschland. Unter dem Markennamen PΫUR steht Tele Columbus für Einfachheit, Leistung und Menschlichkeit bei TV- und Telekommunikationsangeboten. Über das leistungsstarke Breitbandkabel bietet PΫUR superschnelle Internetzugänge einschließlich Telefonanschluss und mehr als 250 TV-Programme auf einer digitalen Entertainmentplattform, die klassisches Fernsehen mit Videounterhaltung auf Abruf vereint. Den Partnern in der Wohnungswirtschaft werden flexible Kooperationsmodelle und moderne Mehrwertdienste wie Telemetrie und Mieterportale angeboten. Als Full-Service-Partner für Kommunen und regionale Versorger treibt die Tele Columbus Gruppe den glasfaserbasierten Breitbandausbau in Deutschland voran. Im Geschäftskundenbereich werden Carrier-Dienste und Unternehmenslösungen auf Basis des eigenen Glasfasernetzes erbracht. Die Tele Columbus AG mit Sitz in Berlin sowie Niederlassungen in Leipzig, Hamburg, Ratingen und Unterföhring geht bis in das Jahr 1985 zurück, ist seit Januar 2015 am regulierten Markt (Prime Standard) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert und seit Juni 2015 im S-DAX gelistet.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Tele Columbus Gruppe
Goslarer Ufer 39
10589 Berlin
Telefon: +49 (30) 33883000
Telefax: +49 (30) 33883330
http://www.telecolumbus.de

Ansprechpartner:
Leonhard Bayer
IR Kontakt
Telefon: +49 (30) 3388-1781
Fax: +49 (30) 33889-1999
E-Mail: ir@telecolumbus.de
Silke Bernhardt
Telefon: +49 (30) 3388-4170
Fax: +49 (30) 33889-1999
E-Mail: presse@telecolumbus.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.