Neue Märkte erschließen: ELVIS kooperiert mit polnischem Netzwerk

Über das Teilladungsnetz des Europäischen Ladungs-Verbunds internationaler Spediteure AG (ELVIS) können jetzt auch Lieferungen nach Polen abgewickelt werden. Möglich macht das eine Kooperation mit dem polnischen Ladungsnetzwerk Kommodus. Ab sofort findet täglich ein Austausch zwischen dem ELVIS-Hub in Knüllwald und den Kommodus-Umschlagsplätzen in Polen statt. Im Gegenzug liefern die ELVIS-Partner die für deutsche Empfänger bestimmten Lieferungen der Kommodus-Partner aus. Über die strategische Partnerschaft versprechen sich beide Netzwerke zudem eine Steigerung der Auslastung.

„Durch die Zusammenarbeit eröffnen wir sowohl den ELVIS-Mitgliedern als auch den angeschlossenen polnischen Transportunternehmen von Kommodus die Möglichkeit, ihre Geschäftstätigkeiten auszubauen. Damit kreieren wir eine echte Win-win-Situation“, sagt Jochen Eschborn, Vorstandsvorsitzender der ELVIS AG. Aus diesem Grund beteiligt sich der Verbund am Ausbau des Kommodus-Netzwerks. Die Kooperation eröffnet den Zugang zu neuen Märkten und Produkten, ermöglicht den Transfer von Know-how und hilft, neue Kontakte zu knüpfen.

Derzeit verfügt Kommodus über zwei Hubs in Polen: in Slubice an der deutsch-polnischen Grenze sowie in Dlugoleka bei Breslau. Dort werden die Lieferungen umgeschlagen und anschließend entweder direkt zu ihren Zielen in Deutschland transportiert oder an das ELVIS-Hub in Knüllwald geliefert. Zugestellt wird die Ware dann über das ELVIS Teilladungssystem. Umgekehrt werden Sendungen der Kommodus-Partner, die aus Deutschland nach Polen importiert werden sollen, von den ELVIS-Mitgliedern nach Knüllwald verbracht, wo sie gebündelt von Kommodus nach Polen transportiert werden. Möglich sind über das polnische Netzwerk darüber hinaus Im- und Exporte nach Italien. Transportiert werden neben unterfahrbaren Sendungen vor allem Palettensendungen.



Erklärtes Ziel von Kommodus ist es, zu wachsen und den angeschlossenen polnischen Spediteuren den Austausch in weiteren europäischen Länder zu ermöglichen. Schon in Kürze wird das Netzwerk zu diesem Zweck in Ruda Slaska bei Kattowitz nahe der Grenzen zu Tschechien und der Slowakei ein weiteres Hub eröffnen.

Über die ELVIS AG

Die ELVIS AG (Europäischer Ladungs-Verbund Internationaler Spediteure) ist der führende Verbund von Lkw-Speditionen und Frachtführern Europas und die Interessensvertretung von derzeit 187 Mitgliedsunternehmen. Über seine Partner ist der Verbund an 280 Standorten in Deutschland und in mehr als 20 Ländern Europas vertreten. Primäres Ziel der ELVIS AG ist es, Vorteile für die Mitgliedsunternehmen zu realisieren, die sich aufgrund von Skaleneffekten und der Zusammenarbeit untereinander ergeben.

Zum Leistungsportfolio des Verbundes zählen der zentrale Einkauf von Waren und Dienstleistungen, der eigene Onlineshop "ELVIS Truckstar" sowie Beratungslösungen. ELVIS informiert seine Mitglieder frühzeitig über alle Markt- und Branchenveränderungen sowie über relevante politische Entwicklungen und deren Auswirkungen.

Als Dachorganisation fungiert der Verbund als zentraler Ansprechpartner und Interessensvertretung seiner Mitglieder gegenüber Politik und Verwaltung. Mit dem Ziel, praxisrelevante Mehrwerte und Vorteile für die angeschlossenen Mitgliedsunternehmen zu generieren, initiiert und betreut die ELVIS AG zudem regelmäßig Pilotprojekte und Kooperationen mit Hochschulen und wissenschaftlichen Einrichtungen.

Zudem bestehen unter dem Dach der ELVIS AG verschiedene operative Netzwerke: ein Part Load Network, ein Full Load Network, ein Volume Load Network, ein Baustoffnetzwerk sowie ein Palettenportal.

Die ELVIS AG besteht seit 2006 und verfügt mittels ihrer Mitglieder heute über eine Flotte von mehr als 17.000 Lkw.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

ELVIS AG
Röntgenstraße 4
63755 Alzenau
Telefon: +49 (6023) 50734-0
Telefax: +49 (6023) 50734-50
http://www.elvis-ag.com

Ansprechpartner:
Manuel Nakunst
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 62556114
E-Mail: nakunst@sputnik-agentur.de
Jens Könning
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (251) 625561132
E-Mail: koenning@sputnik-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.