IoT Venture gewinnt regionalen Vorentscheid des Digital Champions Award

Die IoT Venture GmbH aus Darmstadt siegt in der Kategorie „Digitale Prozesse und Organisation“ beim regionalen Vorentscheid des Digital Champions Award 2018 in der Region Midwest. Die Auszeichnung wurde gestern im Industriegelände Fredenhagen in Offenbach an IoT-Venture-Geschäftsführer Jürgen Veith verliehen. Der Preis ist eine Initiative des Magazins Wirtschaftswoche und der Deutschen Telekom. Er wird in diesem Jahr zum dritten Mal vergeben.

Als Startup vernetzt die IoT Venture GmbH Dinge, die bisher aus wirtschaftlicher oder technologischer Sicht noch nicht mit dem Internet verbunden werden konnten. Dabei setzt das Unternehmen auf die Schlüsseltechnologie LPWAN (Low Power Wide Area Network), insbesondere auf NB IoT (Narrowband Internet of Things). „Das Geschäftsmodell unseres Preisträgers schafft die Basis für neue digitale und datenbasierte Geschäftsmodelle, die IoT Venture unterstützt somit Unternehmen bei der digitalen Transformation“, so die Begründung von Laudator Alfred Volk, Leiter Geschäftskundenvertrieb bei der Deutschen Telekom in Frankfurt.

 „Mit LPWAN starten wir in eine neue Ära der Digitalisierung. In einigen Jahren wird alles und jeder miteinander vernetzt sein“, freut sich Jürgen Veith für das gesamte Team des jungen Unternehmens. „Als Pionier in diesem Bereich ermöglichen wir unseren Kunden Zugang zu der innovativen Schmalband-Technologie in Kombination mit weiteren Zukunftstechnologien wie zum Beispiel Künstlicher Intelligenz (Artificial Intelligence = AI) und Blockchain.“



Neben der IoT Venture GmbH wurden drei weitere Unternehmen in den Kategorien „Digitale Transformation Mittelstand“, „Digitales Kundenerlebnis“ und „Digitale Produkte und Dienstleistungen“ ausgezeichnet. Alle regionalen Gewinner sind für den nationalen "Digital Champions Award" nominiert, der am 7. und 8. November 2018 beim Digitalsummit in Köln verliehen wird. Insgesamt finden sechs regionale Vorentscheide statt. Mit dem Digital Champions Award zeichnen die Wirtschaftswoche und die Telekom Unternehmen aus, die auf die digitale Transformation nicht einfach nur reagieren, sondern die zukunftsweisenden Themen wie Big Data, Vernetzung oder künstliche Intelligenz als Chance begreifen. Die Initiatoren wollen mit dem Award Unternehmen in den Mittelpunkt stellen, die den digitalen Wandel erfolgreich gestalten und ihren Kunden neue Möglichkeiten eröffnen und ihnen ihr Business erleichtern. Wissenschaftliche Partner sind die Universität St. Gallen und die École Polytechnique Fédérale de Lausanne. Schirmherr ist das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie.

Über die IoT Venture GmbH

Die IoT Venture GmbH ist Teil der weltweit tätigen Beteiligungs- und Serviceholding Mind Venture AG (500 Mitarbeiter, 15 Standorte). Bei seinen Produkten setzt die IoT Venture GmbH auf den innovativen Funkstandard Narrowband NB-IoT (LTE-M). NB-IoT ist als sogenannte Low Power Wide Area (LPWA)-Technologie mit niedrigem Energiebedarf sowie hoher Gebäudedurchdringung und Reichweite eine kostengünstige Lösung für das Internet der Dinge. Weiterer Vorteil: Die Technologie nutzt die bestehenden Netze. Die Leistungen der IoT Venture GmbH umfassen die Entwicklung der Hard- und Software (Embedded Systems), die Bereitstellung der notwendigen Datenplattform (Cloud Lösung) und die Unterstützung bei der Erschließung von völlig neuen digitalen Geschäftsmodellen. Die IoT Venture GmbH bietet ihr Angebot branchenübergreifend für verschiedene Anwendungen an. Die Ortungslösung für Fahrräder, "It’s my bike" und das Gebäude-Management stehen kurz vor dem Vermarktungsstart. Ein weiteres Anwendungsgebiet ist die Gepäck- und Transportlogistik.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

IoT Venture GmbH
Hilpertstraße 31
64295 Darmstadt
Telefon: +49 (6142) 12000-70
Telefax: +49 (6142) 12000-99
https://www.iot-venture.com

Ansprechpartner:
Bettina Schmidt
Leiterin Unternehmenskommunikation
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.