Magnus Wagner in den Vorstand der LIS AG berufen

Magnus Wagner ist in den Vorstand der Logistische Informationssysteme AG (LIS) gewählt worden. Die stimmberechtigten Firmenanteile seines Vaters und Vorstandsvorsitzenden Hilmar Wagner hat der 38-Jährige bereits im Oktober vergangenen Jahres übernommen. Seine Berufung in das LIS-Führungsgremium markiert nun den nächsten Schritt in Richtung eines Generationenwechsels an der Unternehmensspitze.

„Die Übergabe der Verantwortung an die nächste Generation bedeutet für uns in erster Linie Kontinuität. Auf diesem Weg verjüngen wir nicht nur die Geschäftsführung, sondern erhalten auch unsere Innovationskraft“, sagt Hilmar Wagner. Darüber hinaus trägt diese Entscheidung auch der familiären Unternehmenskultur des Grevener Softwareherstellers Rechnung. Neben Magnus und Hilmar Wagner komplettiert Rolf Hansmann den LIS-Vorstand, der dem Gremium bereits seit mehr als drei Jahren angehört und die Geschicke des Unternehmens an dieser Stelle auch in Zukunft lenken wird.

Das Rüstzeug, um in seinem neuen Verantwortungsbereich erfolgreich zu bestehen, erwarb Magnus Wagner unter anderem im Rahmen seiner Stationen bei Bosch und BMW. In verschiedenen Abteilungen der Konzerne sammelte der Diplom-Kaufmann nicht nur umfangreiche Führungserfahrungen, sondern entwickelte zudem schnell ein Gespür dafür, was eine gewinnbringende Unternehmensstruktur ausmacht. 2013 wechselte Wagner schließlich zu LIS, wo er mehrere Jahre das Projektmanagement leitete. „Magnus ist sowohl mit den individuellen Ansprüchen unserer Kunden als auch den innerbetrieblichen Prozessen bestens vertraut. Seine Wahl in die Geschäftsleitung war auch vor diesem Hintergrund nur folgerichtig“, sagt Hilmar Wagner.



Den Schwerpunkt bei seiner Vorstandsarbeit will Magnus Wagner zunächst auf den Ausbau des Vertriebs und des Projektmanagements legen. Erklärtes Ziel ist es überdies, die internationale Expansion voranzutreiben.

Über die LIS AG

Die Logistische Informationssysteme AG (LIS) entwickelt und installiert seit über 37 Jahren Transport-Management-Software. Mit der WinSped-Produktfamilie bietet sie bewährte Speditionssoftware für eine optimale Disposition und einen reibungslosen automatisierten Ablauf der Geschäftsprozesse. Modular strukturiert und mit einer Vielzahl von Schnittstellen ausgestattet, lässt sich die vielfach bewährte Lösung in nahezu jedes Umfeld problemlos integrieren. LIS beschäftigt aktuell mehr als 100 Mitarbeiter und unterhält Niederlassungen in Memmingen, Rellingen, Hasselt (Niederlande), Pszczyna (Polen) und La Rochelle (Frankreich). Sitz des Unternehmens ist Greven.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

LIS AG
Hansaring 27
48268 Greven
Telefon: +49 (2571) 92901
Telefax: +49 (2571) 929260
http://www.lis.eu

Ansprechpartner:
Berit Leinwand
Telefon: +49 (251) 62556122
Manuel Nakunst
Telefon: +49 (251) 62556114
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.