Neues Jahr, neue Richtlinien, neue Standards

Das klingt nach viel trockener Theorie zu der Materie Datenschutz, dabei sind diese Richtlinien zum aktiven Schutz der Verbraucher da, nun eben auch international. HSM klärt nachfolgend über die wichtigsten Inhalte der Änderungen auf. Weitere Informationen sind aber wie immer auch unter www.hsm.eu/datenschutz zu finden.

Neuer Standard der Vernichtung

Die Speichermedien, die unsere vertraulichen Daten und Informationen beinhalten, sind vielfältig. Neben dem klassischen Datenträger Papier spielen auch die vielen unterschiedlichen digitalen Datenträger eine wichtige Rolle. Seit 2012 wurden die Prozesse zur Vernichtung von Datenträgern aller Art durch die DIN-Norm 66399 geregelt. Gemäß diesem Vorbild wurde zum August 2018 die DIN 66399 internationalisiert. Das bedeutet, dass die Inhalte der DIN 66399 seitdem in der internationalen Norm ISO/IEC 21964 festgeschrieben sind. Die ISO/IEC 21964 vereinheitlicht somit die Sicherheitsstandards für eine sichere Datenträgervernichtung weltweit. Sie berücksichtigt dabei die Vielfalt an Datenträgern und definiert die Sicherheitsstandards für die Vernichtung aller Medien. HSM deckt mit seinem umfangreichen Aktenvernichter-Sortiment alle wichtigen Sicherheitsstufen und Schutzklassen für diese Datenträger ab. Durch die weltweite Gültigkeit wird sichergestellt, dass die Daten in jedem Land nach den gleichen Voraussetzungen vernichtet werden.



Stellplatzanalyse vor dem Kauf

Seit dem Inkrafttreten der EU-DSGVO regelt diese den einheitlichen Umgang mit personenbezogenen Daten innerhalb der Europäischen Union (EU). Viele Organisationen arbeiten noch immer daran, interne Richtlinien zu erstellen, um der lückenlosen Dokumentations- und Informationspflicht nachzukommen, denn, wenn personenbezogene Daten erhoben werden, muss der Verantwortliche eine lückenlose Dokumentation zu Zweck, Dauer, Speicherung und Löschung der Daten darlegen und gewährleisten. „Und bei der Löschung kommt dann HSM ins Spiel, wir bekommen täglich Anfragen wie man Daten DSGVO-konform vernichtet etc.,“ so Jürgen Walker, Leitung Vertrieb Bürotechnik Europa bei HSM. Der optimale Ablauf der Datenvernichtung sieht vor, dass zuerst der Schutzbedarf der zu vernichtenden Daten, anhand der drei Schutzklassen, eingeordnet wird.  Dazu wird zuerst geprüft, welche Art von Daten verwaltet werden – daraus ergibt sich der Schutzbedarf und damit die Schutzklasse. Die ISO gruppiert die unterschiedlichen Datenträger in insgesamt sechs Kategorien, die das Datenformat definieren. Beispielsweise Informationen in Originalgröße, wie z. B. Papier sowie optische, elektronische und magnetische Datenträger, Informationen in verkleinerter Form und Festplatten mit magnetischem Datenträger. Das alles klingt sehr theoretisch, aber hinter den einzelnen Kategorien verbergen sich tatsächlich Gegenstände unseres täglichen Gebrauchs, wie zum Beispiel CDs, Kreditkarten und USB-Sticks etc. Die Datenträger-Kategorien werden wiederum in sieben Sicherheitsstufen unterteilt. Je höher die Sicherheitsstufe, desto kleiner die Partikel.

Nachdem Schutzklasse, Sicherheitsstufe und zu vernichtende Datenträger definiert sind wird es etwas spezifischer, es gilt zu definieren wo der Aktenvernichter eingesetzt werden soll und wie viele Personen ihn nutzen werden. Abschließend sollte man sich über die benötigte Leistung Gedanken machen, d. h. wie viele Blätter Papier sollte der Aktenvernichter in einem Arbeitsgang schreddern können und wie groß muss der Auffangbehälter sein um die Leerungsintervalle komfortabel zu halten.

Immer die richtige Lösung

Was auch immer die Stellplatzanalyse ergeben hat, HSM hat für jeden Bedarf eine passende, DSGVO-konforme, Lösung. Durch die Kombination aus Produktkompetenz in Verbindung mit einem optimalen Dienstleistungsangebot wird HSM zum perfekten Partner. So ist HSM führender Dienstleister im Bereich Service. Allein in Deutschland sind knapp 30 Service-Stützpunkte für die persönliche Betreuung und Unterstützung bei allen Fragen installiert. Dazu kommen Techniker weltweit.

Qualität „Made in Germany“

Ein Großteil der HSM Aktenvernichter wird komplett in Deutschland gefertigt. Die innovativen Entwicklungen von HSM entstehen auf der Basis von Tradition und langjähriger Erfahrung. Die Konsequenz daraus, HSM bietet Produkte mit bewährter Technik, geprüfter Qualität und mit überdurchschnittlich langen Garantien. Die ausnahmslos hohe Produktqualität „Made in Germany“ ist eine Selbstverständlichkeit für HSM. Ebenso konsequent ist daher die Garantie für die HSM SECURIO Aktenvernichter von drei Jahren. Für die Vollstahl-Schneidwellen gilt in den Sicherheitsstufen P-2 bis P-5 zusätzlich eine Garantie für die gesamte Lebensdauer.

Mehr Sicherheit – vor und nach dem Kauf

HSM bietet seinen Kunden eine Geld-Zurück-Garantie an. Bei Nichtgefallen kann das Gerät innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf zurückgegeben werden oder man erhält, bei Bezahlung des Mehrwertes, ein Upgrade auf ein größeres Gerät. Während der Gewährleistungszeit bietet HSM seinen Kunden einen Austausch-Service an. Das bedeutet, alle 230 Volt-Aktenvernichter werden kostenlos ausgetauscht oder repariert. Altgeräte nimmt HSM wieder gratis zurück und recycelt diese umweltgerecht. Diese einzigartigen Dienstleistungen und die spürbare Dienstleistungsorientierung stehen für eine maximale Kundenbindung und -zufriedenheit.

Zuverlässigkeit ist die Basis jeder Partnerschaft

Dazu zählen nicht nur eine kompetente Beratung vor Ort und die weltweite Erreichbarkeit. HSM leistet durch konkrete Vertriebs- und Marketingmaßnahmen umfassende Unterstützung. Für kurze Wege und schnelle Verfügbarkeiten von Ersatzteilen sorgt eine Vielzahl an Standorten weltweit. Im Fokus steht dabei immer die Zufriedenheit der Kunden.

Jürgen Walker unterstreicht den Partnerschaftsgedanken: „Ich denke, dass die persönliche Wissensvermittlung durch unsere Fachhändler und unsere Gebietsverkaufsleiter weiterhin von den Kunden geschätzt und in Anspruch genommen wird, denn gerade das Thema DSGVO ist noch nicht in allen Köpfen und Unternehmen angekommen bzw. umgesetzt. Als Spezialist in Sachen Datenschutz bieten wir unter anderem Schulungen im Rahmen unserer HSM Akademie an, geben dort unser Expertenwissen gerne weiter, unterstützen bei der richtigen Auswahl der Aktenvernichter und helfen bei der Erstellung eines Datenschutzkonzeptes“.

Nachhaltigkeit ist ein Ausdruck für Verantwortung

Die Verwendung von ressourcenschonenden Materialien ist für HSM ebenso selbstverständlich wie der Einsatz von energiesparenden Steuerungen. Das schont die Umwelt und senkt die Energiekosten. Deshalb arbeitet HSM kontinuierlich an der Weiterentwicklung der bestehenden Steuerungen und Bedienkonzepten. Das nachhaltige Handeln von HSM zeigt sich auch durch die umweltgerechte Produktion, das soziale Engagement und die Arbeitsplatzsicherung in der Region. HSM hat sich verpflichtet, so umweltgerecht wie möglich zu produzieren und dem Kunden so gleichzeitig ökonomische Vorteile anbieten zu können. Darüber hinaus setzt sich HSM für Umweltorganisationen ein, wie beispielsweise OroVerde. Bereits seit zehn Jahren unterstützt HSM die Tropenwaldstiftung. In dieser Zeit wurden gemeinsam konkrete Projekte zur Erhaltung des Regenwalds realisiert.

Verkaufsförderungsaktion für die Endkunden

Unter dem Motto „Werden Sie Datenschutz-Weltmeister mit HSM Aktenvernichtern.“, gibt es aktuell beim Kauf eines Aktionsproduktes während des Aktionszeitraumes einen Reisegutschein gratis dazu. Einfacher geht es kaum: HSM Aktenvernichter-Aktionsmodell kaufen, Kontaktdaten auf der HSM-Aktionsseite (www.hsm.eu/reiseaktion) ausfüllen und Kaufbeleg hochladen und anschließend im E-Mail Posteingang den Gutschein per E-Mail empfangen. Die Aktion, die zum Jahresbeginn startete, ist in vielen Ländern verfügbar. Aufgrund der hohen Nachfrage und der großen Beliebtheit wurde die Aktion nun verlängert und endet am 31.12.2019.

Über die HSM GmbH + Co. KG

HSM wurde 1971 von Hermann Schwelling gegründet. An drei Standorten in Deutschland in Salem, Frickingen und Reichenbach entwickelt, produziert und vertreibt HSM Aktenvernichter, Ballenpressen und PET-Lösungen. Die Qualität „Made in Germany“ hat HSM weltweit zu einem der führenden Anbieter gemacht. Neben den Produktionswerken in Deutschland hat HSM Tochtergesellschaften in den USA, England, Frankreich, Polen und Spanien. In einem weltumspannenden Vertriebsnetz kooperieren die HSM Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Vertriebs- und Servicestützpunkten in über 100 Ländern.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

HSM GmbH + Co. KG
Austraße 1-9
88699 Frickingen
Telefon: +49 (7554) 2100-0
Telefax: +49 (7554) 2100-160
http://www.hsm.eu

Ansprechpartner:
Stefanie Keller
Public Relations
Telefon: +49 (7554) 2100-421
Fax: +49 (7554) 2100-280
E-Mail: stefanie.keller@hsm.eu
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.