Stephan Opel tritt in die Geschäftsführung der Zeitfracht Logistik ein

Stephan Opel tritt zum 1. Dezember 2018 in die Geschäftsführung der Zeitfracht Logistik ein. Der 50-jährige ausgebildete Speditionskaufmann hatte zuvor verschiedene Führungspositionen bei Logistikunternehmen bekleidet. Der bisherige Geschäftsführer Olaf Stüwe hat das Unternehmen verlassen.

„Mit Stephan Opel konnten wir einen ausgewiesenen Logistikexperten für unser Zeitfracht Team gewinnen. Mit seiner großen Erfahrung im dem Bereich wird er unseren wichtigen Geschäftsbereich, die Zeitfracht Logistik, weiter entwickeln und ausbauen. Wir freuen uns, ihn in unseren Reihen begrüßen zu können“, sagte Wolfram Simon-Schröter, Geschäftsführer der Zeitfracht Gruppe.

Opel kommt von der Reinert Logistics GmbH. Zuvor hatte er mittelständische Logistik- und Speditionsunternehmen im Hinblick auf Vertrieb, Prozessoptimierung und Führungsmanagement beraten. Der in Troisdorf in Nordrhein-Westfalen geborern Opel ist verheiratet und hat ein Kind.



Über die Zeitfracht GmbH & Co. KG

Die Zeitfracht Gruppe ist ein inhabergeführtes Familienunternehmen in der dritten Generation mit rund 1.000 Mitarbeitern und Hauptsitz in Berlin. Das Unternehmen ist hauptsächlich in den drei Geschäftsfeldern Logistik, Luftfahrt und Immobilienwirtschaft tätig und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von über 350 Millionen Euro.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Zeitfracht GmbH & Co. KG
Friedrich-Olbricht-Damm 46+48
13627 Berlin
Telefon: +49 (30) 403691711
Telefax: +49 (30) 403691799
http://www.zeitfracht.de

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.