Commanders Act festigt seine Position als europäischer Marktführer im Bereich Datenmanagement

Commanders Act, Anbieter der ersten europäischen integrierten Consent-Management- (CMP) und Customer-Data-Plattform (CDP), zieht eine äußerst positive Bilanz für das Jahr 2018: Mit mehr als 450 Kunden, einer Wachstumsrate von fast 30 %, weltweit stark steigenden Umsätzen und der Unterzeichnung von Verträgen mit namhaften Enterprise-Kunden in der DACH-Region, UK, Frankreich und weiteren europäischen Ländern hat Commanders Act sein Jahreswachstumsziel übertroffen. Das Unternehmen wurde von Marktforscher Gartner als einer der führenden Anbieter im Bereich Enterprise Tag Management und Customer-Data-Plattformen bezeichnet und verfügt über alle wesentlichen Voraussetzungen, um sein Wachstum in den kommenden Jahren zu beschleunigen.

2018: starkes Wachstum auf dem französischen und internationalen Markt

Im Jahr 2018 standen Themen wie plattformübergreifende Datenintegration, Echtzeit-Datenaktivierung, Attribution und Datenschutz ganz oben auf der Agenda der Unternehmen. Die Fähigkeit eines Unternehmens, die Daten von Interessenten und Kunden über die verschiedenen Touchpoints hinweg genau zu erfassen, zu orchestrieren und zu aktivieren ist heute ein wesentlicher Bestandteil jeder Marketingstrategie.



Mit einer Wachstumsrate von knapp 30 % hat Commanders Act in den letzten Monaten seine Stellung als französischer und europäischer Marktführer im Bereich Tag- und Datenmanagement behauptet. So zeigt das CMP-Barometer der Arbeitsgruppe Privacy des IAB France (Interactive Advertising Bureau), dass Commanders Act unter den Top 100 der CMP-Anbieter (CMP = Consent-Management-Plattform) 35 % der Marktanteile hält.

Nach mehreren großen Verlagsgruppen und Medienhäusern haben sich auch die Deutsche Post, große Player im Banken- und Versicherungssektor und im Online-Handel für die CDP-Lösungen von Commanders Act entschieden, um ihre Daten zu managen.

In der Reisebranche konnte das Unternehmen zwei sehr begehrte Neukunden gewinnen: den zweitgrößten Online-Reiseanbieter der Welt mit Sitz in London sowie den Marktführer im Bereich Online-Flugtickets.

Commanders Act positioniert sich auf dem Markt für Customer-Data-Plattformen

Laut Gartner zählt Commanders Act zu den wenigen europäischen Lösungsanbietern, die sich bislang im Segment der Customer-Data-Plattformen etablieren konnten. Das Unternehmen bietet eine Suite an, die im Gegensatz zu den Produkten großer Marketing-Cloud-Anbieter oder vertikalerer Lösungen nativ integriert ist. Mehr als 450 Unternehmen setzen bereits auf die Tag- und Data-Management-Lösungen von Commanders Act, die einen intelligenteren, effizienteren Umgang mit Daten und gleichzeitig die Einhaltung geltender Datenschutzbestimmungen ermöglichen.

Wir haben ein kundenzentriertes Konzept und ein einzigartiges Know-how in Sachen Datenerfassung und Tag Management. Deshalb können wir extrem leistungsfähige Lösungen zur Erfassung und Kontrolle von Daten sowie deren dynamischer und intelligenter Aussteuerung anbieten“, erklärt Michael Froment, CEO und Mitbegründer von Commanders Act. „Das ist auch der Grund, weshalb wir im Wettbewerb so gut aufgestellt sind.“ 

2019: ein Jahr der Beschleunigung und der Innovation

Das Jahr 2019 beginnt für Commanders Act somit unter sehr positiven Vorzeichen und ist strategisch stark auf Innovation ausgerichtet. Der Bereich R&D arbeitet derzeit an der Integration von Predictive-Marketing-Features in die Customer-Data-Plattform von Commanders Act. „Wir werden unseren Kunden nicht nur bei der Integration und Monetarisierung ihrer Datenschätze helfen. Wir werden künftig auch intelligente, prädiktive Funktionen einführen, die auf Machine-Learning-Algorithmen basieren“, präzisiert Michael Froment. „Die ersten Anwendungen liefern jetzt schon beeindruckende Resultate – Resultate, die unseren Kunden deutliche Vorteile in puncto Marketing- und Vertriebsperformance bringen werden.“

Ein zusätzlicher Faktor für den Erfolg von Commanders Act war die Umsetzung der DSGVO (Datenschutz-Grundverordnung), die in diesem Jahr noch deutlich an Fahrt aufnehmen sollte. Hierfür wird das Unternehmen, das im Juni vergangenen Jahres vom IAB Europe in das Verzeichnis der anerkannten Anbieter von Consent-Management-Lösungen (CMP) aufgenommen wurde, auch künftig sein exzellentes Know-how in Sachen Data Governance zur Verfügung stellen – im Bereich Datenschutzkonformität ebenso wie im Hinblick auf die Transparenz für Nutzer und Kunden.

Über Commanders Act

Commanders Act ist ein europäisches Unternehmen, das 2010 unter dem Namen TagCommander gegründet wurde. Die integrierte, IAB- und ePrivacy-zertifizierte Customer-Data- und Consent-Management-Plattform hilft Unternehmen dabei, die Arbeit ihrer Online-Teams datengestützt und DSGVO-konform zu optimieren. Die verschiedenen Komponenten der CDP von Commanders Act (TagCommander, DataCommander, MixComman-der und FuseCommander) erleichtern es, die Kontrolle über die Kunden- und Interessenten-Daten im eigenen Unternehmen zu behalten und die Daten kanalübergreifend zu sammeln und zu aktivieren. Mit einem umfas-senden, effizienten und ressourcenschonenden Ansatz ermöglicht Commanders Act seinen Kunden, ihre digitale Transformation schneller voranzutreiben. Das optimierte Datenmanagement verstärkt nicht nur die Agilität der Teams und die Geschwindigkeit der Kampagnendurchführung – es verbessert auch die User Experience und maximiert den ROI auf Basis des Multi-Channel-Kundenwertes über Kanalgrenzen hinweg. Commanders Act betreut derzeit über 450 Kunden auf der ganzen Welt.

Weitere Informationen unter: https://www.commandersact.com/de/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Commanders Act
3/5 rue Saint Georges
F75009 Paris
Telefon: +33 (1) 43123452
Telefax: +33 (1) 43123452
http://www.commandersact.com/de

Ansprechpartner:
Stephanie Messer
messerPR – Public Relations
Telefon: +49 (89) 385352-39
E-Mail: smesser@messerpr.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.