Nur Daten verteilen war gestern: Switches verstehen, um industrielle Vernetzung zu beherrschen

Heute bestellt, morgen da – als Kunde hat man sich mittlerweile an verblüffend kurze Paketzustellzeiten gewöhnt. Dass dahinter im wahrsten Sinne des Wortes jedoch eine logistische Meisterleistung steht, macht man sich eher selten bewusst. Während die Zustellzeiten immer kürzer werden, steigt parallel die Zahl der versendeten Pakete Jahr für Jahr um mehrere Millionen an. Ein wichtiger Baustein, um diese scheinbare Quadratur des Kreises zu bewältigen, sind leistungsfähige Logistikzentren.

Die industrielle Automatisierung steht vor einer ähnlichen Herausforderung: Hier nimmt die Vernetzung stetig zu, immer mehr Geräte tauschen Daten aus und zusätzlich wird eine wachsende Anzahl Sensoren eingesetzt, um instandhaltungsrelevante Informationen zu ermitteln. Industrielle Netzwerke müssen also längst nicht mehr nur die für den Automatisierungsprozess nötigen Daten transportieren, sondern zusätzlich noch jede Menge prozessbegleitende Informationen (z.B. Energieverbrauchsdaten, Drücke, Füllstände, Luftfeuchtigkeit). Gleichzeitig wächst der Wunsch nach Echtzeitkommunikation, also der Datenübertragung mit minimalen Latenzen – Stichwort Time-Sensitive Networking (TSN). Um das zu ermöglichen, braucht es also auch in der industriellen Datenkommunikation leistungsfähige „Logistikzentren“.

Gemeint sind hier die Switches. Sie sind nicht länger einfach nur Drehkreuze der Datenkommunikation, sondern das Rückgrat der vernetzten Industrie. Doch welche sind die richtigen für die individuellen Anforderungen an das eigene Netzwerk? Für diese Entscheidung lohnt es sich, die Funktionsweise dieser intelligenten Infrastrukturkomponenten zu verstehen. Im Film Der Switch – der Profi im Netzwerk: Technologie einfach erklärt von Indu-Sol wird genau diese in bewegten Bildern illustriert. In einer leicht verständlichen Analogie zu einem Logistikzentrum begleiten die Zuschauer unter anderem ein Paket auf seinem Weg durch den Switch und erfahren, warum eine stabile und zuverlässige Kommunikation nur durch den Einsatz leistungsfähiger Switches sichergestellt werden kann.



Schnallen Sie sich an und starten Sie die kurze Tour durch die Welt der Switches!

www.indu-sol.com/switch-film

Über die Indu-Sol GmbH

Indu-Sol: Der Netzwerkausrüster IIT

Netzwerke entwickeln sich zunehmend zu einer betriebsbestimmenden Komponente (kritisches Asset) moderner Maschinen und Anlagen. Parallel dazu wachsen die Anforderungen an die Planung, die Inbetriebnahme und den Betrieb dieser Netzwerke – immer häufiger übersteigen die dafür zu erbringenden Aufwände die in den Unternehmen vorhandenen Ressourcen.

Deshalb unterstützt die Indu-Sol GmbH Firmen aus den unterschiedlichsten Branchen als Praxis-Partner und wertvoller Erfahrungsträger über den gesamten Netzwerk-Lebenszyklus. Dafür ist das international agierende Technologieunternehmen nicht nur Schlüssellieferant für eine zuverlässig arbeitende Netzwerk-Infrastruktur in Produktion (Operational Technology/OT) und Industrial IT (IIT). In Planungs- und Beratungsgesprächen sowie Schulungen gibt Indu-Sol auch sein Wissen darüber, welche spezifischen Anforderungen Netzwerke der industriellen Automatisierung an Stabilität und Sicherheit im Gegensatz zu denen in der IT stellen, an seine Kunden weiter.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Indu-Sol GmbH
Blumenstraße 3
04626 Schmölln
Telefon: +49 (34491) 5818-0
Telefax: +49 (34491) 5818-99
http://www.indu-sol.com

Ansprechpartner:
Christian Wiesel
Presse
Telefon: +49 (34491) 5818-41
E-Mail: christian.wiesel@indu-sol.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.