EKATO modernisiert Lagerlogistik mit SSI Schäfer

SSI Schäfer hat auf der Messe LogiMAT 2019 den Zuschlag von EKATO für die Neustrukturierung des Lagers und der intralogistischen Prozesse am Hauptsitz in Schopfheim erhalten. Als globaler Technologieführer im Bereich der Rühr- und Mischtechnik entwickelt und produziert die EKATO GROUP Rührwerke, Komplettanlagen und Dichtungssysteme für die prozessorientierte Industrie. Dies erfordert die Bevorratung und das Handling einer Vielzahl an Produktions- und Ersatzteilen. Bislang waren sämtliche Bestände auf bis zu sechs verschiedene Lagerstandorte über das gesamte Werksgelände verteilt. Im September 2018 kam das Unternehmen mit seinen Anforderungen auf die Intralogistikexperten von SSI Schäfer zu. Die Aufgabe lautete, das Lager an einem Standort in bestehenden Hallen zu konsolidieren. Durch eine Verdichtung der Lagerung und der Auflösung von Mehrfachbeständen wollte man zudem weitere Lagerkapazitäten schaffen. „Mit der Zentralisierung des Lagers sollen die Warenflüsse durch das komplette Unternehmen sowie die Zuverlässigkeit und Erreichbarkeit der Waren im Lager erhöht werden“, so Dominik Beyland, VP Purchasing and Materials Management bei EKATO.

Das von SSI Schäfer gemeinsam mit dem Kunden entwickelte, zukunftsfähige Konzept enthält einen Lagerbereich mit einer 2.100 Stellplätze umfassenden Regalanlage für Europaletten und Paletten mit Sondermaßen. Die Regalhöhen sind passgenau auf die Höhe der Bestandshalle von 7,20 m angepasst. Kleinteile werden künftig in acht LOGIMAT® Lagerliften auf etwa 750 m² Lagerfläche vorgehalten. Diese höchst effiziente und platzsparende Lager- und Kommissionierlösung bewältigt unterschiedliche Ladungsgewichte und -höhen und verschafft EKATO mit der direkten Anbindung an das SAP-System die Teilautomatisierung der Kleinteile-Logistik. Durch die neue Systemlösung kann EKATO künftig alle Aufträge aus der Produktion und von Kunden aus einem Lager abwickeln. Mit den teilautomatisierten Ware-zur-Person Prozessen für die in den LOGIMATen gelagerten Kleinteile spart EKATO Zeit, Wege und Kosten.

EKATO vertraute von Anfang an auf die Kompetenz und das Konzept von SSI Schäfer. Gemeinsam haben beide Unternehmen eine ideale Lösung entwickelt. „Wir haben mit den Ansprechpartnern auf Kundenseite in mehreren Terminen die Fachverplanung in den Regalen als auch in den LOGIMATen optimiert, so dass wir jetzt ein zukunftsfähiges und schlüssiges Logistikkonzept zusammen mit EKATO entwickelt haben, das eine optimale Flächennutzung, kurze Wege und effiziente Prozesse gewährleistet“, betont Verkaufsleiter Matthias Weber von SSI Schäfer. Derzeit werden die Hallen für die Aufstellung der Lagerlifte und Palettenregale vorbereitet, die bereits bis Ende Juni 2019 in Betrieb genommen werden sollen.



Über SSI SCHÄFER

Die SSI Schäfer Gruppe ist der weltweit führende Lösungsanbieter von modularen Lager- und Logistiksystemen. Das Unternehmen beschäftigt am internationalen Hauptsitz in Neunkirchen (Deutschland) sowie weltweit in rund 70 operativ tätigen Gesellschaften und an über zehn Produktionsstätten im In- und Ausland rund 10.500 Mitarbeiter. Verteilt auf sechs Kontinente entwickelt SSI Schäfer innovative Konzepte und Lösungen in den Branchen seiner Kunden und gestaltet so die Zukunft der Intralogistik.

Das Unternehmen plant, konzeptioniert und produziert Systeme zur Einrichtung von Lagern, Betrieben, Werkstätten und Büros, manuelle und automatische Lager-, Förder-, Kommissionier- und Sortiersysteme sowie Lösungen für Abfalltechnik und Recycling. SSI Schäfer hat sich zu einem der größten Anbieter für releasefähige Software für den innerbetrieblichen Materialfluss entwickelt. Mehr als 1.100 IT-Experten entwickeln hochperformante Anwendungen und stehen den Kunden für Lösungen zur intelligenten Verknüpfung von Software- und Hardwarekomponenten beratend zur Seite. Das umfassende Softwareportfolio mit WAMAS® und SAP deckt alle Vorgänge von der Lager- bis zur Materialflussverwaltung ab. Gleichzeitig optimiert SSI Schäfer mit eigenen Lösungen die Produktivität und Arbeitsleistung der Kunden und schafft die Möglichkeit, durch Messung und Bewertung mit Hilfe von KPIs das Lager aktiv zu bewirtschaften.

SSI Schäfer realisiert als global tätiger Generalunternehmer komplexe Logistiksysteme, ausgehend von der Systemplanung und -beratung bis hin zur schlüsselfertigen Anlage und maßgeschneiderten Service- und Wartungsangeboten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

SSI SCHÄFER
Fritz-Schäfer-Strasse 20
57290 Neunkirchen / Siegerland
Telefon: +49 (2735) 70-1
Telefax: +49 (2735) 70-396
http://www.ssi-schaefer.de

Ansprechpartner:
Melanie-Marie Kämpf
Marketing & Kommunikation
Telefon: +49 (2735) 70-252
Fax: +49 (2735) 70-382
E-Mail: melanie.kaempf@ssi-schaefer.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.