Einführung Kollaboration

Immer mehr Arbeitgeber erkennen, wie wichtig es für die Kollaboration ist, seine Mitarbeiter sozusagen mit dem passenden Handwerkszeug auszustatten. Nur so können diese wirklich effektiv und reibungslos zusammenarbeiten und sich über zentrale Themen austauschen. Das Marktangebot an entsprechenden Lösungen ist gross und unübersichtlich. Die Wahl der optimalen Infrastruktur fällt daher oft schwer. Dieser Blog unterstützt Sie dabei, mit den richtigen Fragen das passende Tool für Ihr Unternehmen und Ihre Prozesse zu finden.

Neue Trends bei der Zusammenarbeit

Die Kollaboration in kleinen Teams ist heute bei Projekten immer öfter das Gebot der Stunde. Oft geht es dabei um sehr spezifische Themen, bei denen die Fachleute sehr rasch eine gemeinsame Basis für den Informationsaustausch benötigen. 



Wie sieht es nun mit der dafür nötigen Infrastruktur aus, die man als Arbeitgeber dafür bereitstellen muss? Die Anforderungen an moderne Arbeitsabläufe und Prozesse betreffen alle hierarchischen Ebenen eines Unternehmens. Die Wahl des nötigen Equipments ist hier eine grosse Herausforderung. Unter der Vielzahl der möglichen Lösungen, die richtige zu finden, ist nicht ganz einfach. Laden Sie unser Whitepaper herunter und erfahren Sie, wie Sie diesen Weg erfolgreich bewältigen.

Wohin geht der Trend?

Mobilität wird in der aktuellen IT-Architektur immer mehr zum zentralen Baustein und gewinnt zunehmend an Bedeutung. Ein immer grösserer Teil der Mitarbeiter wird in Zukunft anders arbeiten und agieren. Die Team-Effizienz und Transparenz werden dabei immer stärker im Mittelpunkt stehen. Wie sich die Kommunikation gewandelt hat und wie sie in ihrer modernen Form aussieht, verrät Ihnen unser Whitepaper.

Die Herausforderungen des Marktes

Der Markt verlangt heute mehr denn je nach qualitativ hochwertigen Lösungen. Das magische Dreieck im Projektmanagement «Zeit-Qualität-Kosten» hat schon oft über den Erfolg oder das Scheitern eines Projekts entscheiden. Ähnlich verhält es sich aktuell mit einer tragfähigen Kollaborationslösung. Auch hier sind Kosten, Erfolg und Zeit die bestimmenden Faktoren. Verändern sich auf einer Seite die Anforderungen, hat das immer Einfluss auf die beiden anderen Bereiche. Informieren Sie sich in unserem Whitepaper, warum die aktuellen Lösungen den an sie gesetzten Erwartungen nicht immer gerecht werden!

Was bringt die Zukunft?

Die Videokonferenz der Zukunft wird eine starke Cloud-Komponente haben. Sie muss zwingend in einem engen Zusammenhang mit Kollaboration gesehen werden. Es reicht NICHT, nur gut im Bereich Meeting zu sein, wenn es um Kommunikation geht. Die wichtigen Detailanforderungen an zukunftsfähige Lösungen erfahren Sie in unserem Whitepaper.

Alleinstellungsmerkmale als Erfolgsfaktor

Die Forderung nach Alleinstellungsmerkmalen führt bereits zur nächsten Herausforderung. Es werden Softwarelösungen auf Standard Hardware benötigt. Neue Ideen in der Anwendung und Funktionen von Videokonferenzen kommen auf den Markt und der Kunde nimmt diese rasch als selbstverständlich an. Die Alleinstellungsmerkmale finden Sie in unserem Whitepaper.

Klare Entscheidungen treffen

Angesichts der genannten Herausforderungen liegt die Entscheidung, wie eine zukunftsfähige Konferenzlösung aussehen sollte, klar auf der Hand. Der Weg kann nur in Richtung einer Team-Kollaborationslösung gehen. Ein nicht harmonisiertes Set an Tools und Geräten, die zusammen so etwas Ähnliches wie eine Kollaborationslösung bilden, ist nicht zukunftsorientiert. Mit dem Download unseres Whitepapers erhalten Sie einen Leitfaden für Ihre fundierte Entscheidung.

Natürlich unterstützen wir Sie gerne persönlich, wenn es um Ihre Kollaborationslösung geht. Kontaktieren Sie uns unter marketing@bithawk.ch.

Wir freuen uns darauf, Sie zu beraten!

Über die BitHawk AG

Die BitHawk AG beschäftigt rund 200 Mitarbeitende. Der Hauptsitz von BitHawk ist in Sursee, weitere Standorte befinden sich in Basel, Bern und Winterthur.

Die Kernkompetenzen der BitHawk liegen in den Bereichen Consulting, Engineering und Operations von IT-Infrastrukturen sowie in IT- und Enterprise Service Management Lösungen. Das Lösungsportfolio umfasst die Themen Netzwerk, Unified Communications und Collaboration, Unified Computing, Workplace und Public- Hybrid und Privat Clouds . Speziallösungen wie IT- Security, Retail und Digital Signage Solution runden das Portfolio ab. Qualifizierte Spezialisten beraten Kunden im Hinblick auf eine langfristig sinnvolle und anpassungsfähige IT-Umgebung. Ein umfassender Service Desk, ein eigenes Rechenzentrum und Repair Center garantieren höchste Verfügbarkeit und schnelle Reaktionszeiten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

BitHawk AG
Allee 1A
CH6210 Sursee
Telefon: +41 (58) 2260101
Telefax: +41 (58) 22600-50
http://www.bithawk.ch

Ansprechpartner:
Roland Marti
Head of Marketing
Telefon: +41 (58) 2260838
E-Mail: marketing@bison-its.ch
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.