HR muss Gestaltung des Digital Workplace selbst in die Hand nehmen

4 Schritte zum Digital Workplace © Damovo Deutschland GmbH & Co. KG   Sollten sich HR-Verantwortliche in Digital-Workplace-Initiativen engagieren? Dieser Frage ist Damovo, einer der führenden Anbieter von Lösungen und Dienstleistungen für Unternehmenskommunikation, in Zusammenarbeit mit dem renommierten Analysten Dr. Andreas Stiehler nachgegangen. Befragt wurden 11 Experten, darunter HR Praktiker, Digital-Workplace-Dienstleister und -Berater wie Sabine Kluge und Stephan Grabmeier.

Das Resultat der Studie ist wenig überraschend. Um vom Verwalter zum Gestalter des New Way of Working zu werden, müssen Unternehmen selbst aktiv werden. Wer die Attraktivität des Unternehmens für bestehende und zukünftige Mitarbeiter sichern will, muss zum Vorreiter in den eigenen Reihen werden. Und nicht zuletzt: Wer den Digital Workplace fest etablieren will, kann sich nicht alleine auf die IT verlassen, sondern muss über Silogrenzen hinweg mit allen Abteilungen zusammenarbeiten. Lesen Sie die komplette Studie hier: https://www.damovo.com/de/downloads/ucc/hr-helden-gesucht-haufe/?utm_source=PI&utm_medium=referral&utm_campaign=haufe_2019.

„DIGITAL WORKPLACE“ – Eine Domäne von HR
Die Gestaltung neuer Arbeitsweisen auf der einen sowie Organisation, Führung und Kultur auf der anderen Seite gehen Hand in Hand. Dies bedeutet im Besonderen, dass traditionelle Kommunikations- und Machtstrukturen verändert werden. Sabine Kluge, Thought Leader der Personalführung und -entwicklung betont, dass es eines „tiefen Verständnis von Mensch, Technik und Raum bedarf, um den idealen Digital Workplace zu gestalten. Die HR ist deshalb der ideale Ausgangspunkt für Initiativen des New Way of Working.“



HR als „Role Model“
Des Weiteren kommt die Studie zu dem Ergebnis, das HR mit eigenem Beispiel vorangehen muss, um als strategischer und insbesondere kompetenter Partner des „New Work“ anerkannt zu werden. „Dazu gehört im Übrigen auch, sich über die neuesten Technologien zu informieren, diese selbst auszuprobieren und ein Verständnis für die damit verbundenen Chancen und Herausforderungen zu gewinnen“ so Andreas Stiehler, Lead Analyst und Verfasser der Studie.

In vier Schritten zum anerkannten Digital-Workplace-Berater
Gefragt nach der Positionierung beim Digital Workplace zeigten sich die Experten darin einig, dass sich HR nicht mit der Rolle des Erfüllungsgehilfen begnügen sollte. Damovo zeigt daher vier Schritte auf, mit denen Personalverantwortliche es schaffen, zum anerkannten Berater neuer Arbeitsweisen im Unternehmen zu werden. Es wird zudem anschaulich skizziert, wie die Zusammenarbeit mit anderen Abteilungen idealerweise gestaltet werden sollte. Die vollständige Studie steht hier kostenlos zum Download bereit: https://www.damovo.com/de/downloads/ucc/hr-helden-gesucht-haufe/?utm_source=PI&utm_medium=referral&utm_campaign=haufe_2019.

Über die Damovo Deutschland GmbH & Co. KG

Damovo liefert technologiebasierende Lösungen, um Geschäftskunden weltweit auf dem Weg ihrer Digitalisierung zu begleiten.

Unsere Kunden profitieren von unserer 40-jährigen Erfahrung und Kompetenz – verbunden mit einem etablierten Partnernetzwerk. Mit unserem beratenden Ansatz – Understand, Deliver und Improve – ermitteln wir in Zusammenarbeit mit unseren Kunden, den Beitrag, den Technologie zur Erreichung ihrer Unternehmensziele leisten kann – jetzt und in Zukunft. Das Damovo Portfolio umfasst Lösungen in den Bereichen Unified Communications & Collaboration, Enterprise Networks, Contact Center, Cloud Services und Global Services.

Damovo unterhält lokale Niederlassungen in Europa und bietet weltweite Services in mehr als 120 Ländern an. Unabhängig von der Branche und dem geografischen Standort geben wir unseren über 2.000 Kunden genau die Werkzeuge an die Hand, die sie benötigen, um kontinuierliche Unternehmensverbesserungen zu erzielen.
Weitere Informationen im Web unter www.damovo.de und auf Twitter unter http://twitter.com/damovo_de .

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Damovo Deutschland GmbH & Co. KG
Heerdter Lohweg 35
40549 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 8755-40
Telefax: +49 (211) 8755-4100
http://www.damovo.de/

Ansprechpartner:
Bianca Kaledat
Assistentin von Frau Nies, Presse
Telefon: +49 (211) 8755-4170
E-Mail: bianca.kaledat@damovo.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel