Land Baden-Württemberg entscheidet sich für die E-Vergabe mit cosinex

Im Auftrag des Landes wurde durch die Landesoberbehörde IT Baden-Württemberg (BITBW) eine E-Vergabe-Lösung EU-weit ausgeschrieben. Durchgesetzt hat sich die Lösung der cosinex. Baden-Württemberg ist bereits das fünfte Bundesland, das sich für die Einführung einer landesweiten Vergabeplattform sowie eines Vergabemanagementsystems auf Basis der cosinex Technologie entschieden hat.

Nur zwei Monate nach Zuschlag ging die neue Landesplattform pünktlich zum 01. Juli an den Start und ist unter https://ausschreibungen.landbw.de erreichbar. In den nächsten Tagen erfolgen die ersten Einrichtungen der Vergabestellen im Portal des Landes. Die Einführung des Vergabemanagementsystems erfolgt parallel. Ein wichtiger Vorteil der Vergabeplattform ergibt sich aus dem Anschluss der unmittelbaren Landesverwaltung (d.h. der Landesministerien und ihnen nachgeordneter Behörden), denn erklärtes Ziel ist eine landesweit einheitliche Vergabeplattform und damit auch zentrale Anlaufstelle für Ausschreibungen in Baden-Württemberg.

Neben den Bundesländern Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz ist das drittgrößte Bundesland nunmehr das fünfte, das für eine behördenübergreifende Lösung auf die Technologie der cosinex setzt.



Wir freuen uns sehr über die Entscheidung des Landes“, erklärt Carsten Klipstein, Geschäftsführer der cosinex. „Die Einführung landesweiter bzw. verwaltungsübergreifender Lösungen insbesondere in den Flächenbundesländern stellt eine besondere Herausforderung dar, der wir uns mit unserer Erfahrung gerne stellen.

Die BITBW erweitert ihr Serviceportfolio um ein Vergabemanagementsystem für die Landesverwaltung Baden-Württemberg“, freut sich Doris Oestreich, Teamleiterin der Vergabestelle BITBW. „Wir stellen mit dieser Technologie den Vergabestellen des Landes ein modernes und anwenderfreundliches Portal für eine landeseinheitliche elektronische Abwicklung der Vergabeverfahren zur Verfügung.

Die Lösungen der cosinex kommen in allen Bundesländern und auf allen Verwaltungsebenen bei öffentlichen Auftraggebern zum Einsatz. Neben Vergabestellen von Bund, Ländern und Kommunen setzen auch zahlreiche Sozialversicherungsträger, Krankenkassen und alle anderen Arten öffentlicher Auftraggeber sowie auf das Vergaberecht spezialisierte Kanzleien und Beratungsunternehmen im Bereich des öffentlichen Auftragswesens auf die Anwendungen der cosinex.

Über BITBW

Die Landesoberbehörde IT Baden-Württemberg (BITBW) ist die zentrale Dienstleisterin für moderne Informationstechnologie (IT) in der Landesverwaltung. Die BITBW wurde zum 1. Juli 2015 als Kernstück der IT-Neuordnung im Land gegründet. Sie wird im Geschäftsbereich des Innenministeriums geführt und wirtschaftet als Landesbetrieb kaufmännisch.
Alle Einrichtungen und Dienststellen der unmittelbaren Landesverwaltung kaufen IT-Dienstleistungen als Kunden bei der BITBW ein. Derzeit beschäftigt die BITBW rund 530 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Über die cosinex GmbH

cosinex ist Partner der öffentlichen Institutionen bei der Digitalisierung und Optimierung von Verwaltungsprozessen sowie E-Government-Projekten. cosinex versteht sich als spezialisierter Dienstleister zur Entwicklung zukunftsfähiger, investitionssicherer Lösungen auf Basis von modernen und bewährten Technologien. Schwerpunkte der Lösungen und Erfahrungen liegen im Bereich des Public Electronic Procurement (PEP), also bei Software-Lösungen im Rahmen der Digitalisierung von Vergabeprozessen und des öffentlichen Auftragswesens.

Weitere Informationen: http://www.cosinex.de

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

cosinex GmbH
Konrad-Zuse-Straße 10
44801 Bochum
Telefon: +49 (234) 298796-11
Telefax: +49 (234) 298796-55
http://www.cosinex.de

Ansprechpartner:
Dr. Antanina Kuljanin
Referentin der Geschäftsführung
Telefon: +49 (234) 298796-32
Fax: +49 (234) 298796-55
E-Mail: antanina.kuljanin@cosinex.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel