innovaphone läßt neue Telefonserie IP101/IP102 in Deutschland fertigen

Neben den vielfältigen Anwendungen, die moderne Arbeits- und Kommunikationssysteme wie innovaphone myApps bereithalten, bleibt die klassische Telefonie weiterhin ein unverzichtbarer Kanal in der Unternehmenskommunikation. Die neuen innovaphone IP-Telefone IP101 und IP102 sind funktionelle Allround-Geräte, die beste Sprachqualität mit modernsten Sicherheitsprotokollen und übersichtlicher Tastatur vereinbaren. Die Endgeräte unterscheiden sich aber vor allem von vielen anderen am Markt erhältlichen Produkten dadurch, dass sie komplett in Deutschland gefertigt werden.

Als Systemdienstleister für Eletronic Manufacturing Services (EMS) bietet das sächsische Unternehmen Leesys die zertifizierte, nachhaltige Produktion der innovaphone Endgeräte „made in Germany“. „>Sichere Hardware für sichere Kommunikation< – dies war ein zentraler Beweggrund, die Produktion unserer neuen IP-Telefon-Reihe vollständig nach Deutschland zu verlagern. So können wir sicher sein, dass die Produktqualität höchsten Standards genügt, auch deshalb, weil die Produktion bei Leesys über einen extrem hohen Automatisierungsgrad verfügt. Darüber hinaus sind die Abstimmungs- und Lieferwege kurz, was unserer Umwelt zugute kommt“, erklärt Dagmar Geer, Vorstandsvorsitzende, innovaphone AG.

Kombiniert man die Endgeräte IP101 und IP102 mit der innovaphone myApps-Lösung, so hat man eine hoch verfügbare Kommunikations- und Arbeitsumgebung: Die Telefonie ist auch dann weiterhin verfügbar, sollte der PC und damit auch die Software Plattform innovaphone myApps einmal ausfallen. Das IP101 ist mit einem dreizeiligen LCD-Display sowie einer Telefontastatur mit 10 Spezialtasten ausgestattet, die dem Benutzer eine komfortable Navigation ermöglichen. Es ist sowohl als Tischapparat als auch zur Wandmontage geeignet. Aufgrund seines geringen Platzbedarfs kann das IP-Telefon auch da ideal eingesetzt werden, wo nur wenig Platz vorhanden ist, also beispielsweise im Kassenbereich. Das IP102 verfügt zusätzlich noch über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle sowie einen Headset-Anschluss.



Innerhalb der innovaphone Produktpalette positionieren sich das IP101 bzw. IP102 mit dem Preis von 85 Euro bzw. 137 Euro (Nettopreis, zzgl. MWST) als Einstiegsmodelle im unteren Preissegment. Sie sind ab sofort lieferbar und können über die üblichen Vertriebskanäle bezogen werden.

Über die innovaphone AG

Seit der Firmengründung 1997 hat die innovaphone AG die Entwicklung der IP-Telefonie maßgeblich mitgestaltet und vorangetrieben. Bis heute steht das inhabergeführte, zu 100% eigenfinanzierte Unternehmen für Kontinuität und Werthaltigkeit und für starke Entwicklungsleistung. Sämtliche innovaphone Hard- und Softwarelösungen werden von den Ingenieuren und Software-Spezialisten inhouse entwickelt und in Europa produziert. innovaphone beschäftigt am Firmensitz in Sindelfingen, an weiteren Standorten in Deutschland sowie an drei ausländischen Niederlassungen in Frankreich, Österreich und Italien derzeit mehr als 100 Mitarbeiter.

Leitidee der innovaphone-Entwicklungsabteilung ist das evolutionäre Hineinwachsen in neue Technologien: Vom ersten VoIP-Gateway über das voll ausgereifte IP-Telefonie-System innovaphone PBX hin zur Unified Communications-Lösung myPBX bis zur universellen Arbeitsumgebung innovaphone myApps – bei innovaphone sind technologische Innovation und hoher Investitionsschutz miteinander vereinbar.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

innovaphone AG
Umberto – Nobile – Str. 15
71063 Sindelfingen
Telefon: +49 (7031) 73009-0
Telefax: +49 (7031) 73009-99
http://www.innovaphone.com

Ansprechpartner:
Dr. Petra Wanner-Meyer
Head of PR
Telefon: +49 (7031) 73009-631
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel