PLASTIMAGEN 2020 – Starke internationale Beteiligung

Die 23. Ausgabe von PLASTIMAGEN, der führenden internationalen Messe und Konferenz für die Kunststoffbranche in Mexiko und Lateinamerika, wird vom 10. bis 13. November 2020 im Centro Citibanamex in Mexico City stattfinden.

Die PLASTIMAGEN 2019 hatte 863 Aussteller, 613 Konferenzbesucher und über 28.000 Fachbesucher aus 40 Ländern. Über die Hälfte der Fachbesucher sind in ihren Unternehmen verantwortlich (27%) oder maßgeblich an Entscheidungen beteiligt (22%). Das Interesse konzentriert sich auf Rohstoffe, Maschinen und Zubehör sowie Verarbeitung von Kunststoffen und Kunststoffprodukten.

Nationale Gemeinschaftsstände mit Förderungen ihrer jeweiligen Regierungen präsentieren sich seit vielen Jahren auf der PLASTIMAGEN, zum Beispiel aus Deutschland, Italien, Österreich,Portugal, Brasilien, Indien, China, Kanada, Qatar und den Vereinigten Staaten. Der nationale Verband der Kunststoffindustrie in Mexico, ANIPAC präsentiert seine Mitglieder in einem großen Gemeinschaftsstand und ist Partner für die begleitende Konferenz der PLASTIMAGEN.



In diesem Jahr beteiligte sich die Switzerland Global Enterprise zum ersten Mal mit einer Gruppe von Unternehmen aus der Schweiz. „Die erstmalige SWISS Pavilion Teilnahme an der Plastimagen 2019 – organisiert von Switzerland Global Enterprise und dem SWISS Business Hub Mexico– war ein Erfolg. Vertiefte Gespräche, innovative Lösungen sowie neuen Business Modelle wurden angestossen und diskutiert. Die Schweizer Präsenz an der nächsten Show im November 2020 ist garantiert’’ bestätigt Sandra Brogli, Projektleiterin Auslandsmessen, Switzerland Global Enterprise.

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie fördert den Deutschen Gemeinschaftsstand auf der PLASTIMAGEN  2020 erneut. Die Bundesbeteiligung wird vom Fachverband der Kunststoff- und Gummimaschinen VDMA koordiniert in Zusammenarbeit mit der Messe Düsseldorf als Durchführungsgesellschaft.

Die PLASTIMAGEN präsentiert sich am Stand EN1-05 auf der Kunststoffmesse K, die vom 16. bis 23 Oktober in Düsseldorf stattfindet. Unternehmen, die sich für eine Teilnahme in Mexico interessieren sind eingeladen, sich am Stand beim Team von E.J.Krause & Associates zu informieren und sich sowohl individuell als auch für den Deutschen Gemeinschaftstand anzumelden.

Veranstalter der PLASTIMAGEN ist die Tarsus Gruppe, in Europa ist die deutsche Niederlassung von E.J.Krause & Associates zuständig.

 

Über E.J. Krause & Associates, Inc.

E.J.Krause & Associates, Inc. (EJK) wurde 1984 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Washington, D.C.

Die europäische Niederlassung hat ihren Sitz in Düsseldorf.

EJK organisiert jährlich rund 50 Fachmessen und Konferenzen in über 15 Branchen und gilt mit mehr als 30 Jahren Erfahrung auf diesem Gebiet als einer der erfolgreichsten privaten Messeveranstalter weltweit.

Mit Niederlassungen in Mexico City, Buenos Aires, Tokio, Seoul, Beijing, Moskau, Madrid und Düsseldorf verfügt EJK über ein globales Netzwerk, welches Aussteller und Sponsoren in jeder Hinsicht umfassend und individuell unterstützt, um die optimale Vorbereitung und Durchführung des Messeauftritts oder der Konferenzteilnahme zu gewährleisten.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

E.J. Krause & Associates, Inc.
Mörsenbroicher Weg 191
40470 Düsseldorf
Telefon: +49 (211) 610-730
Telefax: +49 (211) 610-7337
http://www.ejkgermany.de

Ansprechpartner:
Monika Blume
Global Marketing & Sales
Telefon: +49 (211) 61073-03
Fax: +49 (211) 61073-37
E-Mail: blume@ejkgermany.de
Gudrun Tegge
Sales & Marketing Manager
Telefon: +49 (211) 610730
E-Mail: tegge@ejkgermany.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel