Deutsche Arzt AG startet Bezahlfunktion für Selbstzahler auf „sprechstunde.online“

Die Deutsche Arzt AG wertet ihre hauseigene Videosprechstunde sprechstunde.online weiter auf. Neben der bereits vorhandenen Buchungsfunktion, bei der Ärzte und Behandler individuelle Gesundheitsleistungen in die Videoplattform www.sprechstunde.online einstellen und ihren Patienten online zur Verfügung stellen können, gibt es jetzt auch eine online Bezahlfunktion für Selbstzahler. Patienten können über die Website ihres Arztes bzw. Behandlers gebuchte Beratungsleistungen ab sofort auch direkt online bezahlen, sofern es sich um eine Selbstzahler-Leistung (iGeL) handelt. Bezahlmöglichkeiten bestehen per Kredit- und Debitkarte sowie per Lastschrift.

Auf diese Weise wird der gesamte Buchungs- und Zahlungsprozess enorm vereinfacht und gewissermaßen zu einem Schritt zusammengefasst. Von jetzt an haben Ärzte und Behandler, die sprechstunde.online nutzen, die Möglichkeit, ihre online angebotenen medizinischen Leistungen von ihren Patienten mit nur wenigen Klicks direkt buchen und bezahlen zu lassen. Die Erlöse werden dem Arzt oder Behandler bereits binnen 14 Tagen nach Leistungserbringung gutgeschrieben. Damit wird das Anbieten und Durchführen von Videosprechstunden für Ärzte und Behandler noch attraktiver.

Eine zusätzliche Neuerung besteht für Ärzte und Behandler in der Möglichkeit eines DSGVO-konformen Dateiversands. Das Versenden von ärztlichen Befunden diverser Art, beispielsweise Röntgenbildern, ist damit möglich. Künftig soll es auch möglich sein, elektronische Rezepte über die Plattform auszustellen.



Eine der führenden Lösungen für niedergelassene Ärzte

Für Ärzte und Behandler bietet die neue Buchungs- und Bezahlfunktion noch weitere Vorteile, da sie auf diese Art mit der Präsentation ihrer angebotenen Leistungen weder zeitlich noch örtlich an ihre Praxis gebunden sind. Das macht sie um ein Vielfaches flexibler. Darüber hinaus ist die höhere Reichweite im Internet und in der Marktpräsenz zu sehen: Ärzte und Behandler können sich mit sprechstunde.online deutschlandweit für neue Patienten öffnen und auf einem zunehmend digitalisierten Gesundheitsmarkt als Innovationsführer positionieren.

Christoph Hölzlwimmer, Chief Digital Officer der Deutschen Arzt AG, geht noch näher auf die aktuellen Entwicklungen im digitalen Gesundheitsmarkt ein: „Wir erleben derzeit ein zunehmendes Angebot sogenannter medizinischer Servicecenter, die im Rahmen der Digitalisierung schnelle Terminvergaben und Arztvermittlungen aber auch Rezeptausschreibungen anbieten. Mit sprechstunde.online möchten wir niedergelassenen Ärzten die Gelegenheit geben, sich als innovativer Anbieter auf dem Gesundheitsmarkt zu präsentieren und gegen diesen Entwicklung zu behaupten, um nicht abgehängt zu werden. Es geht um die Wettbewerbsfähigkeit des Arztes von heute auf dem digitalen Gesundheitsmarkt von morgen. Und die können wir mit unserem Produkt gewährleisten“. „Zudem könnten Ärzte auf diesem Wege ihre Sichtbarkeit im Internet deutlich verbessern und ihr Einzugsgebiet überregional erweitern“, so Hölzlwimmer weiter.

Patienten profitieren doppelt

Auch für Patienten bietet die neue Buchungs- und Bezahlfunktion deutliche Vorzüge. Über den Buchungsservice haben Patienten die ärztlichen Beratungsleistungen sowie die verfügbaren Termine sofort im Blick und können diese bequem online buchen und direkt bezahlen. Damit werden Patienten sehr viel unabhängiger, da sie nun für ihre Behandlungstermine nicht länger an die Praxisöffnungszeiten gebunden sind, sondern jederzeit einen Termin buchen und durchführen können. Zudem gibt es für Selbstzahler nun deutlich einfachere und schnellere Bezahlmöglichkeiten als bisher, so wie es bei kommerziellen Internetangeboten üblich ist. Das vereinfacht und beschleunigt den Prozess enorm, eine Videosprechstunde beim Arzt oder Behandler zu bekommen.

Krankenkassen fördern Videosprechstunden finanziell

Der GKV-Spitzenverband und die KBV haben vereinbart, Videosprechstunden finanziell zu fördern. Seit dem 1. Oktober zahlen die gesetzlichen Krankenkassen eine Anschubfinanzierung an diejenigen Ärzte, die diese Videosprechstunden anbieten. Sie wird extrabudgetär vergütet und gilt für bis zu 50 Sitzungen. Damit sind pro Arzt und je Quartal bis zu 500 Euro finanzielle Förderung möglich. Die Fördermöglichkeit gilt für zwei Jahre. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserem Blog unter https://www.sprechstunde.online/blog/2019/10/10/videosprechstunden-sind-jetzt-oefter-moeglich-verguetung-im-ebm-neu-geregelt/.

Über sprechstunde.online

Sprechstunde.online ist ein KBV-zertifizierter Videodienst für Ärzte und Behandler, und wurde in einer Entwicklungspartnerschaft mit dem Berufsverband für Orthopädie und Unfallchirurgie (BVOU) vorwiegend für den Bedarf niedergelassener Orthopäden und Unfallchirurgen entwickelt. Zudem ist sprechstunde.online vollständig in das Patientenportal Orthinform integriert, das mit zum BVOU gehört. Orthinform.de funktioniert wie eine Art Gelbe Seiten für Patienten: über eine einfache Arztsuche kann der Betroffene einen Orthopäden oder Unfallchirurgen in seiner Nähe finden, der zu seinen jeweiligen spezifischen Bedürfnissen passt, und darüber auch eine Videosprechstunde buchen und durchführen.

Über die Deutsche Arzt AG

Die Deutsche Arzt AG vernetzt als einer der ersten Leistungsanbieter in Deutschland das Gesundheitswesen mithilfe digitaler Lösungen. Dazu zählen die online-Therapie, eine online-Videosprechstunde, die digitale Gesundheitsakte und direkt abrufbare Gesundheitsleistungen im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung. Damit gestaltet die Deutsche Arzt AG einen neuen innovativen Zugang zu Gesundheitsleistungen – schneller, unkomplizierter und effizienter als das im heutigen Gesundheitssystem der Fall ist.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutsche Arzt AG
Im Teelbruch 122
45219 Essen
Telefon: +49 (2054) 93856-0
Telefax: +49 (2054) 93856-6633
http://www.daag.de

Ansprechpartner:
Andrea Niehaus
Prokuristin, Bereichsleitung Unternehmensentwicklung
Telefon: +49 (2054) 938569122
Fax: +49 (2054) 93856-6633
E-Mail: a.niehaus@daag.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel