Flachdichtungen: Fünf „goldene“ Regeln für gute Dichtergebnisse

Ob die Beschaffenheit der Dichtfläche, die Dichte des Materials oder der Anpressdruck: Bei Dichtungen kommt eine Vielzahl von Details zum Tragen. Um eine optimale Dichtwirkung zu erzielen, sollten technische Anwender alle Faktoren in gleicher Weise berücksichtigen. Dichtungsspezialist RESOGOO ( https://www.resogoo.com/ ) empfiehlt, bei statischen Flachdichtungen diese fünf „goldenen“ Regeln zu beherzigen:

1. Für geschäumte Weichdichtungen (Moosgummi, Zellkautschuk) ist eine Komprimierung von 30 bis 50 Prozent ideal. Lediglich bei Dichten unter 40 Kilogramm oder über 500 Kilogramm je Kubikmeter kann es Abweichungen nach oben oder unten geben.

2. Im Vergleich dazu erfordern Vollmaterialien mit hoher Dichte eine geringere Komprimierung. Bei den Elastomeren – wie etwa EPDM, Silikon und FKM – sind 5 bis 10 Prozent ausreichend. Je höher die Dichte und Shorehärte, desto mehr Anpressdruck wird benötigt.



3. Den Anpressdruck in jedem Einzelfall möglichst gleichmäßig auf der Flachdichtung verteilen – unter Berücksichtigung der Schraubenkraft. Die Verschraubung sollte im Idealfall auf der Mittellinie der Dichtung angebracht sein.

4. Plane Dichtflächen erfordern eine dünnere und festere Flachdichtung. Bei Unebenheiten bedarf es zum Ausgleich immer einer dickeren und weicheren Dichtung.

5. Bei Unebenheiten – oder auch Materialunterschieden – kommt es in erster Linie auf die Wahl der richtigen Shorehärte und den passenden Anpressdruck an, um Differenzen auszugleichen. Der Ausdehnungskoeffizient und das eventuelle Vorhandensein einer Nut spielen bei der Beurteilung zudem eine wichtige Rolle.

RESOGOO, einer der führenden Dichtungsspezialisten in Europa, berät technische Anwender gern bei allen Fragen rund um die Auswahl der passenden Dichtungslösung.

Online-Pressebereich unter: https://www.resogoo.com/presse

Über die RESOGOO GmbH & Co. KG

Über RESOGOO GmbH & Co. KG

Die Firma RESOGOO GmbH & Co. KG ist auf die Entwicklung und Herstellung von Dichtungen spezialisiert und eines der führenden Unternehmen in diesem Bereich. Von Flachdichtungen über Gerätedichtungen bis hin zu elastischen Bauteilen liefert RESOGOO die passenden Lösungen für jeden erdenklichen Einsatz. Als Pionier für hochwertige Dichtungslösungen bietet RESOGOO Isolier- und Dichtungstechnik für Schienenfahrzeuge, die Solar- und Elektroindustrie sowie für die Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Zu den Kunden zählen unter anderem: AGFA, AMG, BASF, Bayer, Bosch Rexroth, Deutsche Bahn, Goodyear, HDW, MAN, Sartorius, Siemens und ThyssenKrupp. Weitere Infos: https://www.resogoo.com

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

RESOGOO GmbH & Co. KG
Rolandskoppel 17
24784 Westerrönfeld
Telefon: +49 (4331) 438180
Telefax: +49 (0)4331 4381828
https://www.resogoo.com

Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Jürgen Zimehl
Geschäftsführer
Telefon: +49 (4331) 438180
E-Mail: presse@resogoo.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel