FrontFace 4.1: Neuste Version vereint klassische Digital Signage- und interaktive Kiosk-Anwendungen in einem Produkt

Digital Signage, also die Verwendung von Bildschirmen für Werbe- und Informationszwecke durchdringt immer mehr Branchen und Anwendungsbereiche. Aber auch interaktive Systeme mit Touchscreen, sog. Kiosk-Anwendungen, finden stetige Verbreitung. Beide Bereiche werden vom Software-Hersteller mirabyte aus Hamm (Deutschland) mit den Produkten „FrontFace for Public Displays“ und „FrontFace for Touch Kiosks“ seit vielen Jahren sehr erfolgreich bedient. Tausende Kunden weltweit setzen auf die bewährten Lösungen, wenn es um die Realisierung von Werbebildschirmen, Informations- oder Begrüßungsbildschirmen geht, aber eben auch für interaktive Terminals, wie z.B. für Mitarbeiter-Informationssysteme in Unternehmen oder Kiosks für Besucher von Museen und Ausstellungen.

Mit der Veröffentlichung der von Grund auf neu entwickelten Software-Lösung FrontFace 4 können nun sowohl nicht-interaktive als auch interaktive Anwendungen mit nur einem Produkt vom Kunden selbst, ganz ohne Programmierkenntnisse, umgesetzt werden. Dr. Joachim Schwieren, Geschäftsführer von mirabyte erläutert: „Wir haben bei unseren Kunden in den letzten Jahren eine deutliche Konvergenz zwischen klassischen Digital Signage Systemen und interaktiven Touchscreen-Anwendungen gesehen. Mit FrontFace 4 können wir nun eine Lösung für beides anbieten, die über eine solide und gut durchdachte Architektur verfügt und somit auch für zukünftige Entwicklungen und Neuerungen sehr gut aufgestellt ist!“

Mit FrontFace 4 können Nutzer ganz ohne Programmierkenntnisse auf intuitive Art und Weise digitale Bildschirmlösungen für unterschiedlichste Anwendungsfälle und Branchen realisieren. Aber auch für Systemintegratoren und Agenturen stellt FrontFace eine interessante Plattform dar, weil diese im Gegensatz zu den meisten Mitbewerber-Produkten nicht auf den Software-as-a-Service (SaaS) Ansatz setzt, sondern einen autonomen und dauerhaften Betrieb ohne laufende Kosten ermöglicht.



Die FrontFace-Software besteht aus zwei Komponenten, dem FrontFace Assistant zur Erstellung, Pflege und Verwaltung des Systems und der Inhalte und dem FrontFace Player zum Abspielen bzw. Konsumieren der Inhalte durch den Endanwender.

FrontFace wird pro Player-System lizenziert. Eine kostenlose, voll-funktionsfähige Testversion kann auf der Homepage des Herstellers heruntergeladen werden. Ebenso stehen Video-Tutorials und Schnellstart-Anleitungen bereit, mit denen auch weniger IT-affinen Nutzern ein erfolgreicher Start möglich ist.

Über die mirabyte GmbH & Co. KG

mirabyte ® wurde 2005 gegründet und ist ein in Hamm (Deutschland) ansässiges, unabhängiges, unternehmergeführtes Software-Entwicklungs-Unternehmen (ISV). mirabyte entwickelt und vermarktet innovative Standard-Software-Lösungen aus den Bereichen Digital Signage, interaktive Kiosk-Systeme sowie grafische (Touchscreen-) Benutzeroberflächen. Die Lösungen und Produkte von mirabyte werden weltweit von Kunden aus unterschiedlichsten Branchen erfolgreich eingesetzt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

mirabyte GmbH & Co. KG
Geisthofskönig 12
59071 Hamm
Telefon: +49 (2381) 87185-30
Telefax: +49 (2381) 87185-50
http://www.mirabyte.com

Ansprechpartner:
Daniela Schwieren
Pressereferat
Telefon: +49 (2381) 871853-0
Fax: +49 (2381) 87185-50
E-Mail: presse@mirabyte.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel