Erst Klopapier – Werden jetzt auch mobile Toiletten knapp?

  • In der ersten Corona-Woche sind mobile Toiletten 33,4 % gefragter als im Vorjahr
  • Anlass zur Miete der Klohäuschen bleibt unklar
  • Event-Branche leidet unter der Coronakrise

Corona hält die Welt im Schwitzkasten und binnen weniger Tage wurden auch in Deutschland Festivals, Konferenzen und Messen einfach aus dem Kalender gestrichen. Ein richtiger Schritt, geht es doch um unser aller Gesundheit. Doch allen voran Eventveranstalter durchleben in dieser Zeit eine historische Flaute.

Kurios erscheint da die plötzliche Nachfrage nach mobilen Toiletten – werden diese doch normalerweise von Eventveranstaltern gemietet. Allein in der Woche seit der Pandemie-Erklärung durch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) am 11.03.2020 sind die Mietanfragen für mobile Toiletten auf einschlägigen Mietplattformen (hier www.erento.com) um 33,4% gestiegen. Auch Desinfektionsschleusen, Sanitär- und Quarantänecontainer erfahren eine höhere Nachfrage.



Wer hinter den Mietanfragen steckt, bleibt weiter unklar. Ein Blick in die am stärksten vom COVID-19 Virus betroffenen Nachbarländer zeigt, dass dort provisorische Versorgungszentren errichtet werden, um ärztliche Einrichtungen und Kliniken zu entlasten. Deuten die Anfragen mobiler Toiletten auf eine Vorbereitung zur provisorischen Versorgung von Corona-Erkrankten auch in Deutschland hin? Es bleibt bei einer Vermutung, die sich hoffentlich nicht bestätigt.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

erento GmbH
Wrangelstraße 100
10997 Berlin
Telefon: +49 (30) 20004-2003
Telefax: +49 (30) 37719610
http://www.erento.com

Ansprechpartner:
Christoph Schnellbächer
Online Marketing Manager
Telefon: +49 (30) 568374-053
E-Mail: christoph.schnellbaecher@erento.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel