Westdeutscher Teleradiologieverbund jetzt mit 450 Teilnehmern

Der Westdeutsche Teleradiologieverbund hat seine Teilnehmerzahl binnen kurzer Zeit auf 450 steigern können. Besonders in Hessen, Niedersachsen und Bremen gibt es neue Mitglieder. Unter anderem hat sich das Interdisziplinär Neurovaskuläre Netzwerk Rhein-Main (INVN) mit 15 Kliniken angeschlossen und auch das Centrum für Integrierte Onkologie (CIO) der Universitätskliniken Aachen, Bonn, Köln und Düsseldorf kooperiert nun über den Verbund.

Mit über 50.000 übertragenen Untersuchungen pro Monat zeigt das Netzwerk seine Bedeutung für die Versorgung deutlich. „Die digitale Übermittlung von Untersuchungen und die übergreifende Kooperation von Kliniken und Praxen dürfte in der Corona-Krise einen neuen Stellenwert erfahren“, so Marcus Kremers, Geschäftsführer der MedEcon Telemedizin GmbH. „Wenn z.B. Lungen-CTs oder andere relevante Informationen schnell und sicher übermittelt werden, wird viel Zeit gespart, können Patientenverlegungen vermieden oder beschleunigt werden und Engpässe durch übergreifende Kooperationen abgemildert werden.“

Vielleicht genau zur richtigen Zeit bietet der Westdeutsche Teleradiologieverbund nun ein internetbasiertes Portal an, wo jeder die Untersuchungen, z.B. von einer Patienten-CD oder aus einem Praxissystem an die jeweils angeschlossene Klinik senden kann. Hierbei geht es vor allem um die großen Bilddaten (DICOM) sowie Befunde und weitere Informationen im pdf-Format.



Mit dem Cyber-Knife-Centrum Soest, dem Universitätsklinikum Essen und zwei Kliniken in Münster nutzen bereits die ersten Einrichtungen diesen Service. Im Routinebetrieb sollen dabei die bisherigen unsicheren und aufwändigen Wege, z.B. über den postalischen Versand von CDs, weg kanalisiert werden. In der aktuellen Krisensituation können hierüber Ärzte und Kliniken schnell die weitere Behandlung von Patienten abstimmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

MedEcon Telemedizin GmbH
Universitätsstraße 136
44799 Bochum
Telefon: +49 (234) 97836-36
Telefax: +49 (234) 97836-66
http://www.medecon-telemedizin.de

Ansprechpartner:
Marcus Kremers
Geschäftsführer
Telefon: +49 (234) 9783636
Fax: +49 (234) 97836-66
E-Mail: m.kremers@medecon-telemedizin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel