Gravier- und Schneidsysteme von cameo Laser: Jetzt in Betrieb nehmen, erst im Oktober zahlen!

Unternehmerischer Mut und weitsichtige Planung bieten Chancen in wirtschaftlichen Krisenzeiten. Ein Grund für cameo Laser, strategisch denkende Unternehmen mit einem Konjunktur-Paket zu unterstützen. Im Rahmen dessen übernimmt cameo ab sofort die Anlaufkosten für die Installation und Inbetriebnahme eines modernen Lasergravier- und Schneidsystems in den ersten 6 Monaten.

Ganz klar: In den kommenden Wochen wird alles im Zeichen des Corona-Virus stehen. „Diese Zeit können mutige Unternehmen nutzen, um durch richtige Entscheidungen gestärkt aus der Krise herauszugehen. Der Aufschwung, der in der zweiten Jahreshälfte vor uns liegt, bietet ihnen enorme Chancen, wirtschaftlich von den Nachholeffekten zu profitieren – etwa indem sie jetzt ein Lasergravier- und Schneidsystem installieren oder auf ein leistungsstärkeres Lasermodell umstellen. So lassen sich neue Geschäftsfelder erschließen und die Produktivität erhöhen, um für den Aufschwung optimal gerüstet zu sein“, erklärt Torsten Herbst, Inhaber der cameo Laser Franz Hagemann GmbH. Dabei unterstützt cameo mit einem besonderen Konzept: dem cameo Laser Konjunktur-Paket. Hiermit erhalten Interessenten ab sofort ein Lasergravier- und Schneidsystem ihrer Wahl aus dem cameo-Sortiment, für das sie in den ersten sechs Monaten nichts zahlen brauchen. „So bleiben unsere Kunden in der Zeit liquide und können sich ganz ohne zusätzliche Geschäftsausgaben mit der neuen Maschine vertraut machen und sich auf mehr Umsatz sowie Gewinn vorbereiten. Das kommt ihnen bei einer möglichen Herbstrallye natürlich zugute“, sagt Torsten Herbst. Das cameo Konjunktur-Paket bietet sogar noch weitere Vorteile. Wer jetzt einen cameo Laser ordert, bekommt den cameo-Schutzbrief für das Gerät 12 Monate sowie die lebenslange Qualitätsgarantie ganze 36 Monate beitragsfrei dazu. Schnelles Zugreifen lohnt sich: „Der Fördertopf von cameo Laser, an dem sich auch der Laserhersteller Epilog beteiligt, ist begrenzt“, so der cameo Geschäftsführer weiter. Er betont: „Wir wünschen uns, dass alle Interessenten, unsere Kunden und Mitarbeiter gut durch die Krise kommen und vor allen Dingen gesund bleiben!“ Weitere Informationen und Kontakt unter Telefon +49 421 80 95 60-0 sowie E-Mail: info@cameolaser.de.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

cameo Laser Franz Hagemann GmbH
Stuhrbaum 14
28816 Stuhr
Telefon: +49 (421) 809560-0
Telefax: +49 (421) 809560-25
http://www.cameo-laser.de/de/



Ansprechpartner:
Sandra Wagner
PR-PARTNER
Telefon: +49 (421) 7060-85
Fax: +49 (421) 7060-82
E-Mail: s.wagner@pr-partner-etc.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel