Frankfurt Cargo Services setzt auf Geschwindigkeit bei der Abfertigung von medizinischen Gütern

Den Flughafen Frankfurt erreichen aktuell Lieferungen an dringend benötigtem medizinischem Equipment aus der ganzen Welt. Frankfurt Cargo Services (FCS), eine Tochtergesellschaft der Worldwide Flight Services (WFS), sorgt bei allen ankommenden Flügen dafür, dass die Ware schnellstmöglich abgefertigt wird. Auf diese Weise kann der Transport an die zentralen Anlaufstellen für medizinische Versorgung beschleunigt werden. Das Unternehmen unterstützt so aktiv die Versorgung von medizinischem Personal und Patienten.

Allein in den letzten Tagen hat die FCS Abfertigungsdienste für Flüge mit Pharmazieprodukten aus den USA, China und Mexiko durchgeführt. Dazu zählte auch eine Lieferung von sieben Tonnen Atemschutzmasken aus China für das deutsche Gesundheitsministerium, welche an Bord von Maschinen der Air China und China Southern Airlines in Frankfurt eintrafen. Diese Masken werden bereits in Krankenhäusern im ganzen Land eingesetzt. Weitere lebensrettende Lieferungen umfassten ebenfalls Atemschutzmasken aus Asien, die von Frankfurt aus nach Rumänien weitertransportiert wurden, sowie medizinische Ausrüstung an Bord einer Aeromexico Boeing 787-900.

Auf der Route von Dallas/ Fort Worth nach Frankfurt führte die FCS Partnerairline American Airlines zudem kürzlich erstmals einen reinen Frachtflug mit einem Passagierflugzeug durch. Die Maschine vom Typ Boeing 777-300 bot Platz für 14 große Paletten, auf denen sich rund 45 Tonnen Ware transportieren ließen. Die Lieferung enthielt unter anderem medizinische Güter, Post für US-Militär, Telekommunikationsausrüstung und elektronische Geräte. Auch weiterhin treffen Flüge mit medizinischer Ausstattung ein, um den Gesundheitssektor zu unterstützen.



„Neben unseren üblichen Standards an Sicherheit und Schutz bei der Abfertigung von Ware setzen wir die Priorität bei diesen Lieferungen auf Geschwindigkeit. Je schneller die Hilfsgüter die medizinischen Fachkräfte erreichen, desto eher können Leben gerettet werden. Unter diesen extremen Umständen nutzt unser Team all seine langjährige Erfahrung, um sicherzustellen, dass die Lieferung jedes Fluges sofort entladen und die gesamte Fracht abgefertigt wird“, sagt Claus Wagner, Geschäftsführer der FCS.

Als Mitarbeiter der Transport- und Logistikbranche zählen auch die Angestellten der FCS zu den von der Bundesregierung als systemrelevant eingestuften Berufsgruppen. So wird sichergestellt, dass diese auch weiterhin ihre wichtige Rolle in den Maßnahmen gegen das Corona Virus einnehmen können. „Wir sind uns dabei unserer Verantwortung bewusst, die Hilfskräfte in ganz Deutschland zu unterstützen“, ergänzte Claus Wagner.

Über die FCS Frankfurt Cargo Services GmbH

FCS Frankfurt Cargo Services ist ein Tochterunternehmen der WFS Worldwide Flight Services, einem der weltweit größten Frachtabfertigungsunternehmen, sowie der Fraport AG, dem Eigentümer und Betreiber des Frankfurter Flughafens als einem der größten europäischen Flughäfen. Die FCS ist der größte airlineunabhängige Frachtabfertiger am Frankfurter Flughafen und bietet umfassende Servicepakete rund um die physische und dokumentarische Frachtabfertigung. Rund 700 erfahrene Mitarbeiter fertigen hier 750.000 Tonnagen Luftfracht für mehr als 50 internationale Fluggesellschaften ab.

Website: http://www.fcs.wfs.aero/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

FCS Frankfurt Cargo Services GmbH
Gebäude 532
60549 Frankfurt am Main
Telefon: +49 (69) 69070155
Telefax: +49 (69) 69054971
http://fcs.wfs.aero

Ansprechpartner:
Freya Treutmann
Telefon: +49 (30) 20614130-43
E-Mail: freya.treutmann@mar-berlin.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel