Abstand halten und sich trotzdem ausreichend bewegen

Zuhause bleiben ist das Gebot der Stunde. Sich trotzdem ausreichend zu bewegen, ist die hohe Kunst unserer Zeit. Zu Fuß und mit dem Fahrrad kann dies gut gelingen.

Wir wissen alle, dass es wichtig ist, Abstand von anderen Menschen zu halten, die Verlangsamung der Corona-Pandemie steht im Mittelpunkt allen Handelns. Trotzdem brauchen wir Menschen unsere tägliche Dosis Bewegung, sie kann in diesen Zeiten zum Stimmungsaufheller werden. Ausreichend Bewegung an der frischen Luft stärkt die Abwehrkräfte und unser Immunsystem.

Was liegt da näher, als die notwendigen täglichen Wege zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erledigen – immer mit ausreichend Abstand natürlich. Wie wäre es mit Brötchen holen zu Fuß oder auf dem Fahrrad, anstelle des Autos? Auch der Einkauf beim Supermarkt um die Ecke lässt sich so „gesundheitsfördernd“ mit etwas eigener Bewegung gut lösen.



Für alle Neueinsteiger, die länger nicht auf ihrem Fahrrad gefahren sind, gilt: Das Fahrrad fachmännisch überprüfen lassen. In Nordrhein-Westfalen dürfen alle Fahrradhändler ihre Reparaturwerkstätten öffnen. Lassen Sie dort eine Inspektion machen, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Adressen finden Sie im Internet.

Liebe braucht Abstand

So traurig die Situation mittlerweile auch ist, für alle, die gesund sind, gilt: Gesundheit erhalten und Immunsystem stärken. Und das funktioniert am Besten mit viel Bewegung an frischer Luft, selbstverständlich mit ausreichend Abstand zu unseren Mitmenschen.

Das symbolisiert unser Bild, die vier Herzen mit Abstand. Sie wurden ursprünglich von der AGFS für eine Verkehrssicherheitskampagne entwickelt und für diesen Zweck leicht abgewandelt.

Über Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V

Die AGFS steht seit 1993 für das Leitbild „Die Stadt als Lebens- und Bewegungsraum“. Die 88 Mitglieder des kommunalen Vereins verstehen sich als Vorreiter für eine gesunde und ökologisch sinnvolle Mobilität. Gemeinsames Ziel ist es, zukunftsfähige, belebte und wohnliche Städte zu gestalten, in denen Lebens- und Bewegungsqualität im Vordergrund stehen.
Alle Mitglieder finden Sie auf der Webseite unter www.agfs-nrw.de/agfs-partner/unsere-mitglieder.
Die Pressemitteilung in digitaler Form steht unter www.agfs-nrw.de im Bereich Presse zum Download zur Verfügung.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Arbeitsgemeinschaft fußgänger- und fahrradfreundlicher Städte, Gemeinden und Kreise in NRW e.V
Von-der-Leyen-Platz 1
47798 Krefeld
Telefon: +49 (2151) 8642-83
Telefax: +49 (2151) 8643-65
https://www.agfs-nrw.de

Ansprechpartner:
Myriam Pretzsch
Telefon: +49 (221) 2089423
E-Mail: m.pretzsch@p3-agentur.de
Norbert Schläger
P3 Agentur für Kommunikation und Mobilität
Telefon: +49 (221) 2089-415
Fax: +49 (221) 2089-444
E-Mail: n.schlaeger@p3-agentur.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel