thyssenkrupp Elevator liefert Mobilitätslösungen für Stationen von zwei Istanbuler U-Bahnlinien

.
  • thyssenkrupp Elevator stattet die Stationen der neuen Linien mit insgesamt 71 Aufzügen, 216 Fahrtreppen und sechs Fahrsteigen aus
  • Die Lösungen kommen an den Haltepunkten der Atakoy-Ikitelli- und Kirazli-Bakirkoy IDO-Linien zum Einsatz

thyssenkrupp Elevator sorgt dafür, dass maximale Mobilität und größter Komfort an allen Stationen für die Fahrgäste des Atakoy-Ikitelli-Metroprojekts der Stadt Istanbul sowie des Kirazli-Bakirkoy IDO (İstanbul Deniz Otobüsleri/ Istanbul Sea Buses)-Projekts der Istanbuler Verkehrsbehörde künftig besonders groß geschrieben werden. Beide profitieren von insgesamt 71 neuen Aufzügen, 216 Fahrtreppen und sechs Fahrsteigen des Anbieters.

Damit ist gewährleistet, dass die Passagiere ihr jeweiliges Ziel schnell und sicher erreichen. So werden die zwölf Stationen der Atakoy-Ikitelli-Linie mit 45 Aufzügen, 116 Fahrtreppen und sechs Fahrsteigen ausgestattet. Die Haltepunkte der Kirazli-Bakirkoy-IDO-Linie bekommen 26 Aufzüge und 100 Fahrtreppen.



Nach Anzahl der Stationen, der Strecke und dem Fahrgastaufkommen gehören die beiden U-Bahnlinien zu den wichtigsten der Metropole – entsprechend stark werden sie frequentiert. Aus diesem Grund fiel die Wahl auf die besonders robusten und leistungsstarken Victoria-Fahrtreppen, die bei vielen Infrastruktur-Projekten in Europa, Asien und Amerika verbaut sind. Die Modelle sind für einen Betrieb rund um die Uhr ausgelegt und arbeiten störungsfrei unter allen klimatischen Bedingungen.

Die U-Bahnlinien verfügen über ein 28 Kilometer langes Streckennetz und sollen 2022 in Betrieb gehen. Für die insgesamt 19 Stationen wird mit einem Fahrgastdurchsatz von 105.000 Personen pro Stunde gerechnet. Es besteht zudem eine Umstiegsmöglichkeit zur Metrobuslinie, die den europäischen Teil der Stadt mit dem asiatischen verbindet, sowie zu den Marmaray-, Basaksehir-Kirazli- und Aksaray Airport-Metrolinien.

„Schätzungsweise 70 Prozent aller Mobilitätslösungen in den Metrostationen von Istanbul stammen von thyssenkrupp Elevator – und wir sind stolz darauf, an der Entwicklung und Ausgestaltung dieses Projekts beteiligt zu sein. In einer solchen Megacity spielt das öffentliche Verkehrswesen eine besonders wichtige Rolle – und macht Istanbul auch zu einer der führenden Metropolen im Hinblick auf urbane Mobilität”, erklärt Peter Walker, CEO von thyssenkrupp Elevator.

Wie in vielen urbanen Zentren ist die Lage im Straßenverkehr permanent angespannt – die vorhandenen Kapazitäten stoßen immer wieder an ihre Grenzen. Deshalb ist eine gut funktionierende U-Bahn entscheidend. thyssenkrupp Elevator verfügt über große Erfahrung gerade bei Lösungen in Ballungsräumen, wie etwa Sydney, Moskau, Sao Paulo, Madrid, London und Peking.

Über die TK Elevator GmbH

Mit Kunden in über 100 Ländern, die von mehr als 50.000 Mitarbeitern betreut werden, erzielte thyssenkrupp Elevator im Geschäftsjahr 2018/2019 einen Umsatz von rund 8,0 Mrd. €. Über 1.000 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und gewährleisten somit eine optimale Nähe zum Kunden. thyssenkrupp Elevator hat sich seit seinem Markteintritt vor 40 Jahren als eines der führenden Aufzugsunternehmen der Welt etabliert und ist seit August 2020 selbstständig. Der wichtigste Geschäftsbereich des Unternehmens ist der durch mehr als 24.000 Techniker erbrachte Service für rund 1,4 Millionen Transportlösungen weltweit. Das Produktportfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge bis hin zu modernen, individuell angepassten Lösungen für moderne Hochhäuser – wie dem One World Trade Center in New York. Neben Fahrtreppen beinhaltet das Portfolio zudem Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen wie MAX, die erste Cloud-basierte, digitalisierte Wartungslösung der Branche – und deckt damit ein breites Spektrum der städtischen Mobilität ab.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

TK Elevator GmbH
ThyssenKrupp Allee 1
45143 Essen
Telefon: +49 (201) 844563054
Telefax: +49 (201) 8456563054
http://www.thyssenkrupp-elevator.com

Ansprechpartner:
Michael Ridder
Head of Communications
Telefon: +49 (201) 844535-104
E-Mail: michael.ridder@thyssenkrupp.com
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel