>> Lesestoff, interessante Berichte & Top-News

Mit STARFACE die Weichen auf Zukunft stellen: Neue Ablösepromotion für wechselwillige Panasonic-Kunden

Panasonic-Ankündigung, sich bis 2022 aus dem TK-Business zurückzuziehen, verunsichert die Kundenbasis / STARFACE unterstützt bestehende Panasonic-Kunden mit ermäßigten Projektpreisen beim Wechsel auf eine zeitgemäße UCC-Plattform

ImZuge einer neuen Ablösepromotion berät STARFACE bestehende Panasonic-Kunden bei der Ablösung ihrer klassischen, stationären TK-Anlagen und steht ihnen zu ermäßigten Projektpreisen bei der Migration auf eine zukunftssichere UCC-Plattform zur Seite.


Panasonic hatte Anfang Dezember 2020 angekündigt, man wolle sich bis 2022 ganz aus dem Business-Communications-Markt zurückziehen. Als Hauptgrund der Entscheidung nennt der langjährig etablierte Hersteller den als stark rückläufig wahrgenommenen Markt sowie die rasante Verschiebung hin zu Cloud-Lösungen.

„Viele verunsicherte Bestandskunden nehmen diese Ankündigung bereits zum Anlass, um sich auf die Suche nach einer neuen, zukunftssicheren Kommunikationsplattform zu machen – und wir wollen bei diesen Unternehmen den Hut für unsere UCC-Plattformen in den Ring werfen“, erklärt Jürgen Signer, Geschäftsführer der STARFACE GmbH. „STARFACE bietet wechselwilligen Unternehmen eine attraktive Alternative, die neben der Telefonie auch die Video-Kommunikation integriert und die als Cloud- und virtuelle Lösung ganz ohne teure Hardware-Investitionen realisiert werden kann. Im Rahmen unserer aktuellen Promotion helfen wir Panasonic-Kunden gerne, die Weichen auf Zukunft zu stellen – und stehen ihnen zu sehr günstigen Projektpreisen bei der Umstellung zur Seite.“

Im Gegensatz zu den Panasonic-Anlagen, die ausschließlich als Hardware-Appliances verfügbar sind, sind die Plattformen von STARFACE auch als Cloud- und VM-Lösung erhältlich. Die offene UCC-Plattform führt die Kommunikationskanäle Voice, Video, E-Mail und Chat in nahtlos integrierten Desktop- oder Mobile-Clients zusammen und ermöglicht es Anwendern so, ihre gesamte ein- und abgehende Kommunikation gleichermaßen effektiv zu bearbeiten. Telefoniert wird wahlweise über ein Softphone am PC, den Heimanschluss oder das Smartphone – wobei Gesprächspartnern bei abgehenden Gesprächen in jedem Fall die vertraute Office-Durchwahl angezeigt wird.

Collaboration und Presence ManagementÜber die reine Telefonie hinaus unterstützt STARFACE zudem eine Vielzahl leistungsfähiger Collaboration-Features: File- und Screen-Sharing, Remote Desktop und Presence-Management machen es Kollegen leicht, in verteilten Teams zusammenzuarbeiten und bei Voice- und Video-Konferenzen trotz räumlicher Trennung gemeinsame Projekte weiterzuentwickeln – selbst in internationalen Teams.

Unternehmen, die ihre klassische Telefonanlage durch eine zeitgemäße STARFACE-Plattform ablösen möchten, finden unter www.starface.com umfangreiche weiterführende Informationen. Alternativ steht interessierten Lesern auch der STARFACE Vertrieb unter 0721 151 042-30 für alle Fragen zur Verfügung.

Über die STARFACE GmbH

Die STARFACE GmbH ist ein dynamisch wachsendes Technologieunternehmen mit Sitz in Karlsruhe. 2005 gegründet, hat sich der Hersteller von IP-Telefonanlagen und -Kommunikationslösungen fest im Markt etabliert und gilt als innovativer Trendsetter. Im Mittelpunkt des Produktportfolios stehen die Linux-basierten STARFACE Telefonanlagen, die wahlweise als Cloud-Service, Hardware-Appliance und virtuelle VM-Edition verfügbar sind und sich für Unternehmen jeder Größe eignen. Die vielfach preisgekrönte Telefonanlage – STARFACE errang unter anderem acht Siege bei den funkschau-Leserwahlen 2009 bis 2019 – wird ausschließlich über qualifizierte Partner vertrieben.

STARFACE wird in Deutschland entwickelt und produziert und lässt sich als offene, zukunftssichere UCC-Plattform mit zahlreichen CRM- und ERP-Systemen verknüpfen. Sie unterstützt gängige Technologien und Standards wie Analognetz, ISDN, NGN und Voice-over-IP und ermöglicht über offene Schnittstellen die Einbindung von iOS- und Android-basierten Mobiltelefonen sowie Windows- und Mac-Rechnern in die Kommunikationsstruktur von Unternehmen.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

STARFACE GmbH
Stephanienstr. 102
76133 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 151042-00
Telefax: +49 (721) 151042-99
http://www.starface.de

Ansprechpartner:
Michal Vitkovsky
H zwo B Kommunikations GmbH
Telefon: +49 (9131) 81281-25
Fax: +49 (9131) 81281-28
E-Mail: michal.vitkovsky@h-zwo-b.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel