>> Lesestoff, interessante Berichte & Top-News

Google lobt digitale PR: Ritterschlag vom König der Suchmaschinen

Mit nur einem Tweet bestätigt Google Senior Webmaster Trends Analyst und „SEO-Apostel“ John Müller, was PR-Profis versprechen: seriöse, engagiert und kontinuierlich betriebene digitale Öffentlichkeitsarbeit übertrifft rein technische SEO.

Suchmaschinenoptimierung (SEO) ist seit den frühen Jahren des unternehmerisch genutzten Internets der heilige Gral einer inzwischen eigenständigen Branche von Experten für ihre professionelle Umsetzung. Im Internet gefunden zu werden und zu unternehmensrelevanten Begriffen weit vorne in der Liste von Suchergebnissen aufgeführt zu werden, ist gerade im E-Commerce überlebenswichtig. In einem Twitter-Tweet gibt John Müller, seines Zeichens seit 2018 der Experte und Ansprechpartner für die Öffentlichkeit, wenn es darum geht, wie Googles Suchalgorithmus arbeitet, einmal mehr einen Einblick, wie es Webseiten im Ranking ganz weit nach oben schaffen.


„I love some of the things I see from digital pr, it’s a shame it often gets bucketed with the spammy kind of link building. It’s just as critical as tech SEO, probably more so in many cases“, schreibt Müller Ende Januar auf Twitter und erteilt damit in einem Atemzug bis heute weit verbreiteten Methoden vermeintlicher SEO-Experten eine Absage und unterstreicht den Nutzen strategischer Online-PR.

Um das Ranking der eigenen Website zu verbessern, nutzen Unternehmen, neben der Optimierung der eigenen Seite (On-Page-Optimierung), in erster Linie die Platzierung von Links auf externen Seiten (Linkbuilding). Lange Zeit galt hier Masse statt Klasse als Erfolgsrezept. Umso mehr Links zur eigenen Seiten (Backlinks) zu finde waren, desto höher stieg die eigene Seite im Google-Ranking – so zumindest die Hoffnung. Mit seinem Tweet stellt Müller nun implizit klar, dass der Google-Algorithmus sehr wohl zwischen Masse und Klasse zu unterscheiden versteht.

„Online-Pressearbeit ist ein Kernelement der Online-PR“, weiß Filip Jakubicek, Geschäftsführer der United News Network GmbH, Betreiber der Online-Presseportale PresseBox und lifePR, auf der Unternehmen Pressemitteilungen veröffentlichen und so der eigenen Zielgruppe und relevanten Medienvertretern zur Verfügung stellen können. „Über PresseBox und lifePR können unsere Kund:innen Backlinks mit hochwertigem, relevantem Content verbinden und nutzen gleichzeitig die Möglichkeiten klassischer Pressearbeit.“

Über die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH

Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH zählt zu den führenden Anbietern von Pressediensten im deutschsprachigen Raum und ist ein kompetenter Partner für eine nachhaltig erfolgreiche Unternehmenskommunikation.

Über die Pressedienste PresseBox, mit Branchenfokus Informationstechnologie und Industrie, und lifePR, dem führenden Pressedienst für Lifestyle-Themen, recherchieren Journalisten gezielt in Veröffentlichungen von Unternehmen.

Neben der Veröffentlichung von Pressemeldungen ermöglichen die UNN-Lösungen Unternehmen jeglicher Größe die Veröffentlichung von Stellenenzeigen, Events und News für eine unternehmensganzheitliche Online-PR.

Unternehmen profitieren dabei von einer hohen Reichweite im Web, der passgenau adressierten Zielgruppe, einer starken Social-Media-Unterstützung und umfangreichen Reporting-Services.

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH
Lorenzstraße 29
76135 Karlsruhe
Telefon: +49 (721) 987793-0
Telefax: +49 (721) 987793-11
https://www.pressebox.de/

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.

counterpixel