VTL und ILN gründen MAVIS GmbH

Die Stückgutkooperationen Vernetzte-Transport-Logistik (VTL) und International Logistic Network (ILN) haben eine gemeinsame Spedition gegründet. Das gaben die beiden Unternehmen heute offiziell bekannt. Mit der Mavis GmbH wollen die Stückgut-Dienstleister im Raum Mannheim die Abdeckung dieser wirtschaftlich wichtigen Region sicherstellen. „Verlässlichkeit und Netzsicherheit sind entscheidende Faktoren in Stückgutkooperationen. Mit der Gründung haben wir die richtigen Weichen gestellt“, sagten die Geschäftsführer Andreas Jäschke (VTL) und Hubert Staroske (ILN). Sobald ein geeigneter Standort für einen Umschlagpunkt feststeht, wird Mavis mit dem operativen Betrieb starten und seine Dienstleistung auch Dritten anbieten.
 
Über die VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH

"the CargoFamily" VTL wurde 1998 gegründet und ist eine führende Stückgutkooperation und Anbieter europaweiter Logistiklösungen. Von Fulda aus vernetzt VTL über 130 mittelständische Cargo-Unternehmen zu einem umfassenden und intelligenten, durch modernste IT unterstützten Transport-Service.

Die CargoFamily punktet durch die gute Zusammenarbeit ihrer rund 110 Mitarbeiter in Fulda sowie den Zusammenhalt zwischen allen Systempartnern. Das Zentral-HUB in Fulda und die Regional-HUBs West und Nord sind mit schnellen Direktverkehren vernetzt und transportieren das Stückgut im 24/48-Stundentakt im Nachtsprung. Mit den Systempartnern "vor Ort" bietet VTL den individuellen Service eines regionalen Anbieters, plus europaweite Logistiklösungen eines flächendeckenden Netzwerkes. So wird aus der Vielzahl regionaler Leistungen in über 28 Ländern ein umfassendes Supply Chain-Angebot.



Als erstes Stückgutsystem verfügt VTL seit Mai 2011 über einen CO2-Network Carbon Footprint, den NCF, bei dessen Ermittlung auch Nicht-Transportprozesse, CO2-Äquivalente und Vorketten berücksichtigt wurden. Seit August 2011 setzt das Netzwerk seine Standard-Sendungstabelle ein, welche Durchschnittswerte der CargoFamily enthält und somit das Ablesen von CO2-Emissionen für Sendungen ermöglicht.

Das VTL-Symbol sind die Erdmännchen: Diese agilen Säugetiere aus dem südlichen Afrika sind zu aufmerksamkeitsstarken Sympathieträgern geworden, die Tag für Tag bei über 6.000 Sendungen für die Systempartner und die VTL-Kooperation werben.

Mit 1,57 Millionen Sendungen und einem Gesamtgewicht von rund 560.000 Tonnen erzielte die Kooperation 2015 einen Umsatz von knapp 65 Millionen Euro.

Home

Die International Logistic Network (ILN) ist eine seit 1998 europaweit agierende Stückgutkooperation, die 211 mittelständisch geprägte Speditionen miteinander vernetzt. Dabei wird auf eine Direktverkehrsstruktur zwischen 24 regionalen HUBs (Transshipmentpoints, kurz: TSP) gesetzt. Durch eine direkte Vernetzung dieser 24 Standorte wird ein Direktverkehrssystem generiert, das Umweg- und Leerkilometer minimiert und Kosten sowie Laufzeiten optimiert. Ein TSP fungiert dabei neben der Regional-HUB-Funktion ebenfalls als Gateway für internationale Verkehre in 36 Länder.

http://www.iln-logistics.de/website/

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

VTL Vernetzte-Transport-Logistik GmbH
Werner-von-Siemens-Straße 15
36041 Fulda
Telefon: +49 (661) 9768-0
Telefax: +49 (661) 9768-118
http://www.vtl.de

Ansprechpartner:
Heike Herzig
externe Pressevertretung
Telefon: +49 (2234) 989905-0
E-Mail: hh@herzigmarketing.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.