Anleihe-Inhaber der Laurèl GmbH zu wichtiger Gläubigerversammlung geladen

Die Laurèl GmbH (Aschheim) lädt Inhaber der Teilschuldverschreibung 2012/2017 zu einer Anleihegläubigerversammlung am 25. April 2017 ein. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. Am 16. Mai 2017 soll dann über den Insolvenzplan abgestimmt werden. Der Deutsche Finanzmarktschutz Verein (DFMS) rät deshalb zu rechtlicher Unterstützung.

Die Inhaber der Laurèl-Anleihe werden im Zuge der Gläubigerversammlung am 25. April 2017 über die aktuelle Geschäftslage und den Stand der Sanierung informiert. Im Anschluss sollen sie entscheiden, ob der gemeinsame Vertreter einem Insolvenzplan zustimmen darf. Sollte diese erste Versammlung aufgrund geringer Teilnahme nicht beschlussfähig sein, ist bereits eine zweite für den 15. Mai 2017 vorgesehen.

Der DFMS-Geschäftsführer H. Heinze (www.finanzmarktschutz.de): „Bevor die Anleihegläubiger ihrem gemeinsamen Vertreter diese Ermächtigung erteilen, sollten sie den vorgelegten Insolvenzplan prüfen lassen. Zu klären gilt, ob er in ihrem Interesse liegt.“ So sieht dieser die Umwandlung der Forderungen aus den Schuldverschreibungen in Aktien an der Laurèl Holding AG vor. Diese würde neu gegründet. Anleger könnten entweder ihre Aktienerwerbsrechte ausüben oder einen Aktienbarausgleich erhalten.



„Die Teilnahme an der Anleihegläubigerversammlung wird somit unerlässlich. Betroffene können hierfür auch einen gesetzlichen Vertreter in Anspruch nehmen. Keinesfalls sollten sie die rechtzeitige Anmeldung verpassen“, so Heinze weiter. Der Emittentin zufolge muss diese spätestens zum Ablauf des 22. April 2017 bei der Gesellschaft eingehen.

Die Vereinsanwälte des DFMS bieten Anlegern der Laurèl GmbH ihre Hilfe an. Auch in Bezug auf die Prüfung von Ansprüchen abseits des Insolvenzverfahrens. Die Erstberatung ist kostenfrei.

Link zur Einladung auf der Internetseite der Emittentin:
http://brand.laurel.de/de/invest.php

Firmenkontakt und Herausgeber der Meldung:

Deutscher Finanzmarktschutz e.V.
Georgenmauer 1 a
06618 Naumburg
Telefon: +49 (3445) 6773162
Telefax: +49 (3445) 6773163
https://finanzmarktschutz.de/

Ansprechpartner:
Hilmar Heinze
Geschäftsführer
Telefon: +49 (3445) 6773162
Fax: +49 (721) 6773163
E-Mail: info@finanzmarktschutz.de
Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmenkontakt oben) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton-, Video-, Medien- und Informationsmaterialien. Die United News Network GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die United News Network GmbH gestattet.